Bonez MC & RAF Camora - Palmen aus Plastik 2

Bonez MC & RAF Camora- Palmen aus Plastik 2

Vertigo / Capitol
VÖ: 05.10.2018

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 3/10

Déjà-vu

Dem Streaming gehört die Musikwelt. RAF Camora und Bonez MC sind dort wiederum ganz vorn mit dabei. Die beiden Rapper haben mit dem ersten Teil ihres Verkaufsschlagers "Palmen aus Plastik" nicht nur 34-mal Gold, zehnmal Platin und einmal Doppelplatin gewonnen und einen neuen Standard im deutschsprachigen Dancehall gesetzt, auch das "nur" als Nachfolger betitelte jüngste Werk der beiden Herren stellt momentan einen Rekord nach dem anderen auf. Alle 14 Songs nahmen die Top 14 der deutschen Streaming-Charts auf Spotify ein, sechs schafften es in die internationalen Charts. Der Österreicher RAF Camora knackte gar die Grenze von einer Milliarde Streams bei Spotify. Acht der deutschen Single-Top-Ten gehören "Palmen aus Plastik 2", darunter die ersten drei. Die Kids sind also verrückt nach Offbeat-Gitarren und Singsang-Hooks. Oder?

Pionierarbeit leisten der 187-Kopf Bonez und Wahlberliner RAF Camora allerdings nicht noch einmal. Der zweite Ableger des stilprägenden Crossovers von 2016 macht vieles nach, aber wenig neu. Wieder sind die Beats zwischen Reggae, Dancehall und HipHop gelagert, ein Offbeat jagt die nächste Autotune-Hook, eine Beschreibung des Lifestyles zwischen Geld, Frauen und Drogen die nächste Selbstbeweihräucherung ob des Riesen-Hypes der letzten Jahre. Erwartbare Features mit Gzuz, Trettmann und Hanybal sind am Start. Unterm Strich aber legt die Produzenten-Crew aus The Cratez, Jugglerz und RAF Camora beat-technisch einen nach wie vor hohen Standard vor, den auch nach zwei Jahren und unzähligen Kopien wenige erreicht haben – und der auf immer noch überraschend hohen Anklang stößt. "Die Lieder laufen überall / Vom Balkan bis zum Ballermann" heißt es in "Prominent". "Kokain" zelebriert dagegen mit einem viral gegangenen Video übertriebene Gangster-Posen und auch "Nummer unterdrückt" spielt auf eingängigem Reggae-Instrumental humoristisch mit dem Mindset der Kriminalität: "Seh ich deinen Namen, bin ich freundlich und geh ran / Aber selbst meine Mama ruft nicht an auf unbekannt."

Vielleicht ist der bahnbrechende Erfolg der beiden Teile von "Palmen aus Plastik" aber nicht nur dem allgemeinen Dancehall-Trend zuzuschreiben, sondern auch das Resultat der Wanderung von HipHop in den Mainstream – und in geringem Maße vielleicht auch ein Auslöser dessen. Straßenhärte und liebliche Ohrwurm-Melodien sind kein Widerspruch mehr, die Integration von Rap-untypischen Elementen auf einer HipHop-Platte ist im deutschsprachigen Raum spätestens seit "XOXO" kein Hindernis mehr. Marteria bildete die Blaupause mit "Zum Glück in die Zukunft", Casper führte diesen Weg fort und spätestens mit Bausas Über-Hit "Was du Liebe nennst" wurde auch dem letzten klar, welche kommerzielle Schlagkraft Trap mittlerweile besitzt. Dass die beiden Arbeitstiere Bonez und RAF ihre Chance auch ein zweites Mal genutzt haben, ist nachvollziehbar – "Palmen aus Plastik 2" ist aber trotzdem kein zweites "Palmen aus Plastik".

(Julius Krämer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Nummer unterdrückt
  • 100

Tracklist

  1. Intro
  2. Prominent
  3. 500 PS
  4. Kokain
  5. Nummer unterdrückt
  6. Von ihnen gelernt
  7. Ja Mann!
  8. Kompanie
  9. Nein
  10. Risiko
  11. Krimineller
  12. Prophezeit
  13. MDMA
  14. Alien
  15. 100

Gesamtspielzeit: 45:54 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

kapomuk

Postings: 49

Registriert seit 25.08.2014

2018-12-30 19:41:58 Uhr
Der Dancehall-/Reggae-Einschlag macht die "Palmen" etwas sympathischer als die meisten anderen deutschen "Straßen"-Rap-Produktionen.
https://tagpacker.com/user/peterhbg?t=Bonez_MC_&_Raf_Camora:_Palmen_aus_Plastik_2_**

Armin

Postings: 13825

Registriert seit 08.01.2012

2018-10-24 23:20:48 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

linker niederrhein
2018-10-24 23:12:46 Uhr
Kein Scherz,höre gerade Gzus.Kickt zwar gut ,aber ich hab hier auf PT absolut kranke Sachen
über die gelesen.Weiss nicht ob das stimmt oder nicht,aber ich würde wohl Wege finden,meine
Kinder ,die ich nicht habe,vom Besuch der Konzerte abzuhalten.
Lies dir mal die entsprechenden Threads hier im
Forum durch(sind nicht no viele/187/gzus)
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
2018-10-24 23:00:26 Uhr
Deutsche Mukke für echte Männer. Gerne mehr.
name
2018-10-24 22:59:23 Uhr
Musik für die, die nicht so gerne denken
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum