Liars - Titles with the word fountain

Liars- Titles with the word fountain

Mute / Rough Trade
VÖ: 21.09.2018

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Miniaturwunderland

So viel zum Thema, dass man gemeinsam mehr schafft: Die Sessions, die Angus Andrew erstmals als alleiniges Mitglied von Liars im Studio verbrachte, waren überaus ergiebig. Aus diesen entstand mit "TFCF" alias "Theme from Crying Fountain" eine Art Trennungsalbum und nun schickt sich "Titles with the word fountain" an, die unverwendeten Reste zu einem 17 Tracks umfassenden Nachfolger zu kompilieren. Nicht zu vergessen, dass das reduzierte, dazwischen veröffentlichte "1/1" als Soundtrack die letzten gemeinsam mit Ex-Mitstreiter Aaron Hemphill erstellten Skizzen enthielt. Nun also quasi eine Sammlung von Outtakes, die Andrew als Prequel zu "TFCF" bezeichnet. Jenes war dank extravagantem Cover, Backgroundstory und unnahbar einsamem Sound geradezu dazu verdammt, unterschätzt zu werden. Die traurige, Isolation ausstrahlende Atmosphäre hatte man so noch nie auf einem Liars-Album gehört.

Den Hochzeitsdress hat Andrew nach wie vor an, das erneut gewöhnungsbedürftige Titelmotiv – möchte man es denn ernst nehmen – strahlt statt Trauer jedoch Freiheit aus. Die Klonung ist womöglich Symbol dafür, dass die eigene Gesellschaft gut genug ist. Nun ja. "Titles with the word fountain" enttäuscht jedoch nicht nur dadurch, dass keiner der Songnamen ebenjenes Wort enthält. Sondern auch, weil es in der Tat nach wunderlichen "TFCF"-Outtakes klingt. Während die dort ausgewählten elf Tracks ein stimmiges Gesamtwerk formten, kollidieren die einzelnen Stücke hier oft unsanft miteinander. Ständig wechselt die Atmosphäre, die Abgründe sind flacher. Eine Linie, ein Masterplan? Nicht in Sicht.

"Titles with the word fountain" dauert trotz der umfangreichen Tracklist gerade einmal 37 Minuten. Die Songs verdienen meist nicht diese Bezeichnung, sind eher Miniaturen und Skizzen, die oft schlichtweg nicht vollständig ausgearbeitet wurden. Sie begnügen sich dann in zwei Minuten damit, ihre Soundidee zu wiederholen. Wohlgemerkt: Ab und zu handelt es sich wiederum um sehr gute Ideen. "Murdrum" ist eines von vielen Stücken mit geradlinig geklopftem Takt, punktet aber durch sein schmissiges Arrangement. "Perky cut" und "Feed the truth" funktionieren als Doppel so hervorragend, weil sie sich konsequent um den Aufbau einer unheimlichen, gar bedrohlichen Stimmung bemühen.

"It's that time again / When I hold you underwater / And you tell me I'm your friend / Won't you help me understand?" Andrew malt nach wie vor irre Bilder in seinen Texten, aber oft genug blickt der Hörer trotzdem verständnislos drein. Vielleicht ist "Titles with the word fountain" wirklich nur als Addendum zu "TFCF" zu verstehen, so suggeriert es auch die physische Veröffentlichung der beiden Platten als gemeinsames Werk. Im Vergleich zum stimmungsvollen großen Bruder und auch zu den atmosphärischen, kargen Landschaften von "1/1" tritt die zweite Garde zu unentschlossen, zu inkonsistent und demnach auch zu inkonsequent auf. Damit gewinnt man woanders noch Blumentöpfe und feuchte Händedrücke. Aber sicher nichts innerhalb der Liars-Diskografie.

(Felix Heinecker)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Murdrum
  • Feed the truth
  • Absence blooms

Tracklist

  1. 97 tears
  2. Face in ski mask bodies to the wind
  3. Murdrum
  4. Pure context
  5. Double elegy
  6. Left's got a power right hasn't
  7. Past future split
  8. P/A\M
  9. Fantail creeps
  10. Perky cut
  11. Feed the truth
  12. Gawking at the accident
  13. Absence blooms
  14. Extracts from seated sequence
  15. On giving up
  16. Sound of burning rubbish
  17. A kind of stopwatch

Gesamtspielzeit: 37:09 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

2018-09-19 20:47:56 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

2018-08-31 18:54:42 Uhr - Newsbeitrag
LIARS
KÜNDIGEN DEN NACHFOLGER IHRES LETZTJÄHRIGEN ALBUMS TFCF AN:
TITLES WITH THE WORD FOUNTAIN
ERSCHEINT VIA MUTE/[PIAS] AUF KASSSETTE UND DIGITAL AM 21.09.2018, AM 02.11.2018 AUF VINYL

LIARS (alias Angus Andrew) haben eine 17 Stücke umfassende neue Veröffentlichung angekündigt. Titles With The Word Fountain ist gewissermaßen ein Prequel zur letztjähirgen Veröffentlichung TFCF (Theme From Crying Fountain) und wird im Package mit TFCF am 21. September 2018 digital und auf Kassette erscheinen; eine sehr limitierten grüne Vinyl-Ausgabe folgt am 02. November 2018. Die Veröffentlichung fällt mit der ersten Australien-Tournee von Liars seit dem Umzug von Angus Andrew in die Nähe von Melbourne vor zwei Jahren zusammen.

Liars_Cover

Titles With The Word Fountain wurde während der gleichen Sessions wie TFCF aufgenommen, ist aber keinesfalls als Sammlung von Restmaterial oder Outtakes zu verstehen. Angus erklärt: „Für mich ist es eher eine Fortsetzung. Ich wählte die Lieder, die auf TFCF erschienen, danach aus, wie gut sie das Trauma einer gescheiterten kreativen Beziehung ansprachen, während das Material auf Titles With The Word Fountain spielerischer ist, obwohl von den gleichen Gefühle handelt.“

TFCF war die erste Liars-Veröffentlichung seit einem freundschaftlichen Abschied von Gründungsmitglied Aaron Hemphill, erzählt Angus: „Ich spürte einen gewissen Druck, TFCF zu produzieren, da es gewissermaßen gerahmt war durch den Mangel an Bandmitgliedern. Mit Titles With The Word Fountain fühlte ich mich von dieser Last befreit und freier, auch abtraketere Arbeiten aufzunehmen.“

Der erste Track „Murdrum“ ist hier zu hören, das Album an gleicher Stelle vorzubestellen: http://smarturl.it/TWTWF



Zudem veröffentlichen Liars am 28. September eine limitierte Split-Single auf der Famous Class' LAMC-Serie - auf von Hand gegossenem, durchsichtigem schwarz-rotem Vinyl. Liars teilen sich die Split mit der ebenfalls aus Melbourne stammenden Band Tropical Fuck Storm, die die vormaligen Drones-Mitglieder Gareth Liddlard und Fiona Kitschin gegründet haben. Der Tropical Fuck Storm-Track "The Happiest Guy Around" ist hier zu hören: https://famousclass.bandcamp.com/album/lamc-18

LIARS - 2018 Australian Tour
27.09.2018 AUS-Melbourne, The Curtin
28.09.2018 AUS-Melbourne, ACMI Late Nights
29.09.2018 AUS-Surry Hills, Oxford Art Factory
30.09.2018 AUS-Wollongong, Yours & Owls Festival

TRACKLISTING
01 - 97 Tears
02 - Face In Ski Mask Bodies To The Wind
03 – Murdrum
04 - Pure Context
05 - Double Elegy
06 - Left’s Got Power Right Hasn’t
07 - Past Future Split
08 - P/A\M
09 - Fantail Creeps
10 - Perky Cut
11 - Feed The Truth
12 - Gawking At The Accident
13 - Absence Blooms
14 - Extracts From The Seated Sequence
15 - On Giving Up
16 -Sound Of Burning Rubbish
17 - A Kind Of Stopwatch
18 - No Help Pamphlet (The Alpha Ceti Orchestra Remix) **

**Nur in der digitalen Version vonTitles With The Word Fountain

Zuletzt erschien der Soundtrack zum Film 1/1 (Regie: Jeremy Phillips), der erste Score, den Liars überhaupt eingespielt haben – und zugleich das letzte Dokument der gemeinsamen Arbeit von Angus und Aaron: https://open.spotify.com/album/4X8pM4Sk9RnIsDF3u23gCL?si=oR6BN0BdTy-UCq4oyYXCRw

INTERNATIONALES LOB FÜR TFCF
“…stands out as one of the finest in a remarkable set that few of their peers have come close to” - The Quietus lead review

“…a fitting testament to Liars' legacy" – Pitchfork

"…another excellent Liars album in an unbroken line of excellent Liars albums” - Loud & Quiet

“TFCF signals yet another rebirth." – Spin

“…a fractured, aching record… a mess worth unraveling - The Skinny

“Although Liars may constantly evolve, their high quality output is undeniably reliable.” - The Line Of Best Fit

"Liars has always been about expecting the unexpected...TFCF demonstrates that Andrew has always been the beating heart of Liars. This time, the unexpected was hearing him bare his without any uncertainty." – EXCLAIM

WEB:
TFCF hören: https://open.spotify.com/album/3hbz63jdzvdnkhpmjtqb43?si=cznk--azsdgokj7ngp6h6w

VFCF hören (Remix EP featuring 33, Mark Reeder, ADULT. and HXXS): https://open.spotify.com/album/7dmvk1htvp3uqijo0pvdb0?si=dmiht1owsvuwiqoi7gsrwq

„Titles With The Word Fountain“ vorbestellen - http://smarturl.it/TWTWF

„Murdrum“ on YouTube:
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum