Flasher - Constant image

Flasher- Constant image

Domino / GoodToGo
VÖ: 08.06.2018

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Kein Blech reden

Waren Flasher Pizza essen mit Stephen Malkmus? Oder eher mit Julian Casablancas? Theoretisch gut möglich, denn das Trio könnte Derartiges direkt nach Feierabend erledigen und müsste nicht einmal weit beziehungsweise gar nicht laufen. Schlagzeugerin Emma Baker und Bassist Danny Saperstein arbeiten nämlich in einem Washingtoner Pizza-Restaurant – in jenem, in das Ende 2016 ein bewaffneter Mann eindrang, nachdem unter dem Hashtag #pizzagate die absurde Falschmeldung verbreitet worden war, es handele sich in Wirklichkeit um die Zentrale eines von Hillary Clinton kontrollierten Kinderporno-Rings. Traurige Moral: Wer Fake-News-Blech redet, schreckt nicht einmal vor Pizzerien zurück. Verletzt wurde zum Glück niemand – und immerhin hatten Flasher so jede Menge Stoff für die kleinen, feinen Songs ihres Debüts.

Und die sind ein gutes Stück ungemütlicher und stinkiger, als der bassig weichgezeichnete Indie-Rock von "Go" eingangs vermuten lässt. Und das nicht in erster Linie wegen des schießwütigen Reaktionärs, sondern vielmehr wegen der offenen Homophobie, die zutage trat, als die Mitarbeiter des LGBT-freundlichen Etablissements nach dem Vorfall mit Hass-Mails und Pädophilie-Bezichtigungen überzogen wurden. Weswegen Flashers disziplinierter, zur Not auf einen Bierdeckel passender Punkrock vehement gegen ein von weißen Privilegierten bestimmtes politisches Klima eintritt, das die Schuld an allem stets bei Randgruppen sucht. Ein kämpferischer "walk on the wild side", der auf "Constant image" oft zum Schweinsgalopp wird – in Richtung eines Gesellschaftsentwurfs, in dem Freiheit vor allem ein Miteinander ohne Angst vor Andersartigkeit bedeutet.

Etwa im dynamischen "Pressure", das es ohne weiteres mit den tightesten Momenten der Lou-Reed-Urenkel The Strokes oder dem kantigen Post-Punk von Omni aus Atlanta aufnehmen kann. Die Gitarre von Ex-Priests-Musiker Taylor Mulitz hechtet zur drahtig abzischenden Rhythmusgruppe fidel in die engen Zwischenräume dieser Druckkammer von einem Song, und wer von den allesamt Vocals beisteuernden Mitgliedern hier gerade singt – womöglich alle drei gleichzeitig –, interessiert allenfalls am Rande. Das Gegenteil von Slacker-Rock mit eindeutiger Botschaft: Dringlichkeit besteht immer. Auch im um rastlose Drum-Synkopen herumrotierenden "Material" oder bei den Leads des so scharfen wie präzisen "XYZ", das wenn nicht bei den Hardcore-Nachbarn Dischord Records, dann doch bei Dead Kennedys' "Holiday in Cambodia" vorbeizwirbelt.

Womit wir wieder beim Punkrock wären – und damit bei den Bands, die genauso keine Zeit haben wie Flasher in wenig mehr als einer halben Stunde. Entsprechend bleibt "Who's got time?" als krakeelendes Nahrungsergänzungsmittel zu The Thermals souverän unter der Drei-Minuten-Marke, und auch die mit anschwellenden Chören und Synthie-Bitzeln vollgestopfte Single "Skim milk" fasst sich an all dem planvollen Gemenschel gemessen zweckmäßig kurz. Erst die harmonischen, wiewohl höchst eindringlichen Singalongs von "Harsh light" fahren die oft nur mühevoll kaschierte Spannung dieses vorzüglichen Albums allmählich runter, ehe "Business usual" zu launigem Gebläse fragt: "What is the worst thing you've ever done?" – alle, die etwas verändern wollen, mögen also bitte bei sich selbst anfangen. Vorschlag fürs Erste: immer schön den Pizzarand mitessen.

(Thomas Pilgrim)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Pressure
  • XYZ
  • Skim milk
  • Harsh light

Tracklist

  1. Go
  2. Pressure
  3. Sun come and golden
  4. Material
  5. XYZ
  6. Who's got time?
  7. Skim milk
  8. Harsh light
  9. Punching up
  10. Business unusual

Gesamtspielzeit: 31:12 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 12379

Registriert seit 08.01.2012

2018-06-21 20:49:05 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum