Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Set Fire To Flames - Telegraphs in negative / Mouths trapped in static

Set Fire To Flames- Telegraphs in negative / Mouths trapped in static

130701 / Fat Cat / Indigo
VÖ: 14.04.2003

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Ferien auf dem Bauernhof

Daß die Musikszene von Montréal noch inzestuöser ist als beispielsweise die von Koblenz, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Da macht der mit dem, zieht hinter dessen Rücken gleich wieder etwas mit jemand anderem ab und geht mit einem von wessen Bekannten auch immer fremd. Alles ist im Wechsel, und jeder hat schon mal mit jedem. Musiziert natürlich. Von den derzeit dreizehn Leuten, die auf den Namen Set Fire To Flames hören, hat immerhin mehr als die Hälfte schon mal bei Godspeed You Black Emperor mitgemauschelt, und auch der Rest war bei Exhaust, Fly Pan Am, Sackville, Hangedup oder A Silver Mt. Zion bestimmt nicht untätig. Bevor man von so viel Bäumchen-wechsel-Dich noch Kopfschmerzen kommt, entdeckt man bald, was all diese Kollektive gemeinsam haben: den unbändigen Drang, neue Wege zu beschreiten. Oder die alten zu verlassen. Oder beides. Hoffentlich verläuft sich niemand.

Apropos Wege: Der Plan für den Nachfolger des hochgelobten Vorgängers "Signs reign rebuilder" war, ein paar mobile Aufnahmegerätschaften einzusammeln, mit einem klapprigen Lastwagen von Montréal an den Pazifik zu fahren, nach interessanten Bauwerken (möglichst verlassen oder abgelegen) Ausschau zu halten und immer mal wieder ein paar spontane Sessions auf Band zu bannen. So wollte man nicht nur die Stimmungen der Gebäude einfangen, sondern auch ein vierzehntes Bandmitglied einladen: den Zufall. Daß man letztlich dann doch in einer einsturzgefährdeten Scheune irgendwo in Ontario gelandet ist, mag nicht ganz so imposant klingen wie der ursprüngliche Plan, hatte aber sicherlich praktische Gründe. Und Herr Zufall hat es auch dorthin geschafft.

Einmal häuslich eingerichtet, hatten die vielen Gitarristen, Streicher, Bläser, Bassisten, Percussionisten, Sägenspieler, Cassettenzurückspuler und Elektronikfummler die Möglichkeit, in diese zugige Baracke hineinzulauschen. Sie zu verstehen und sich in sie hineinzuversetzen. Denn dieser Bretterverschlag lebt. In den vielen kleinen Störgeräuschen und der Knisterei kann man es mit der nötigen Phantasie fast hören. Und diese Phantasie wird nach bewährter Montréaler Methode angeregt, wenn die ausufernden Jams sich durch Atmosphäre winden, nach Luft schnappen und beinahe zur Bewegungslosigkeit verharren. Man hört vor allem, was man nicht hört. Den Rest darf ruhig der Kopf erledigen.

Gelegentlich wird ein dunkles Grollen spürbar, das vom Regen kündet und von durch die Decke fallenden Tropfen. Dann wieder knarren die Balken unter der Last der Vögel, die vom flüsternden Spiel der Geigen und Celli angelockt wurden. Von links kriecht ein Glockenspiel heran, verzagt aber im letzten Augenblick und kehrt um. Eine einsame Geige will aushelfen, verirrt sich aber bald. Irgendwo im Hintergrund verästeln sich Melodiereste und Bruchstücke von Riffs. In solcherlei zyklischen Minimalismus werden Momente voll stiller Ehrfurcht eingewoben. Klänge wie entkörperte Hoffnungsschimmer und fast vergessene Träume. Schon deutet sich die Metaphorik der zerfallenden Scheune auch in der Musik an. Und plötzlich entblättert sich die Schönheit dieser unsteten Lautmalerei: Die Vergänglichkeit hat Seele.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Déja, comme des trous de vent, comme reproduit
  • Something about Eva Mattes in the halo of exploding street lamps...
  • And the birds are about to bust their guts with singing
  • This thing between us is a rickety bridge of impossible coming / Bonfires for nobody

Tracklist

  • CD 1
    1. Déja, comme des trous de vent, comme reproduit
    2. Small steps against inertia / Echo of a dead end
    3. Measure de mesure
    4. Holy throat hiss tracts to the sedative-hypnotic
    5. When sorrow shoots her darts
    6. Kill fatigue frequencies
    7. In prelight isolate
    8. Tehran in seizure / Telegraphs in negative
  • CD 2
    1. Your guts are like mine
    2. Fukt perkusiv / Something about bad drugs, schizophrenics and grain silos...
    3. Sleep maps
    4. Something about Eva Mattes in the halo of exploding street lamps...
    5. Buzz of barn flies like faulty electronics
    6. And the birds are about to bust their guts with singing
    7. Rites of spring reverb
    8. Mouths trapped in static
    9. This thing between us is a rickety bridge of impossible coming / Bonfires for nobody

Gesamtspielzeit: 88:07 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify