Haevn - Eyes closed

Haevn- Eyes closed

Warner
VÖ: 25.05.2018

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Kaffee und Pustekuchen

Verstehen Sie Spaß? Ernsthafte Frage – denn man muss schon ein gerüttelt Maß an schwarzem Humor mitbringen, um der niederländischen Band Haevn nach einem Durchgang ihres Debütalbums "Eyes closed" noch wohlgesonnen zu sein. Schuld daran ist der Opener "The sea", ein herrliches Stück Träumer-Pop, den selbst der grandios talentierte Ben Howard auf "I forget where we were" hätte unterbringen können. Lange lässt der Song seine Richtung offen, erlaubt fast nur widerwillig einen sanften Beat, der sich in den Hintergrund legt. Wie die Person auf dem Cover schwebt der Song der Meeresoberfläche entgegen, begeistert durch einen fulminanten Streichereinsatz und perlt am Ende langsam aus. Ach, Opener, verweile doch. "And all our lives were told", singt Vokalist Marijn van der Meer – super Name auch – und gibt damit einen kleinen Hinweis auf den Rest des Albums. Der verblüfft nämlich dadurch, dass er die soeben erlebte Substanz fast vollständig vermissen lässt. Pustekuchen – und zwar sowohl methodisch als auch musikalisch.

Schon das folgende "Bright lights" verzeichnet einen signifikanten Qualitätsabfall und krankt am repetitiven Refrain, ist jedoch dank seiner hübsch verhallten Gitarre noch eines der besseren Stücke. Der sicher bald fällige EDM-Remix baut sich trotzdem bereits im inneren Ohr auf, man bräuchte lediglich einen fetteren Beat drüberlegen. Von hier an dümpelt "Eyes closed" in einer seltsam ungreifbaren Halbwelt herum: Nie stören die stets zurückhaltend groovenden Songs, nie packen sie aber auch so wie der eingangs erwähnte erste Fingerabdruck. Sei es "City lights", das mit schmalzigem Klavier unschön die bumsschuppigen Coldplay der letzten Jahre ins Gedächtnis ruft oder "Where the heart is", welches als vollkommene Nullnummer überhaupt keine Regung im zerebralen Nervensystem verspüren lässt. Das ist Gebrauchsmusik für Strandbars, Kaffeekränzchen und Raffaello-Werbung – für diesen Zweck sicherlich sogar noch sehr gute. Nach den Maßstäben, die die Truppe selbst gesetzt hat, ist ein solch mittelmäßiges Album aber definitiv eine dicke Enttäuschung.

Was also passieren würde, wenn sich Ben Howard dem Larifari der vollkommenen Entspannung hingäbe, skizzieren Haevn mit beeindruckender Präzision und landen irgendwo zwischen dem Low-Carb-Pop von Alle Farben, Foals ohne ihren Biss und The Script in immerhin weniger nervig. Eine Marktlücke, durchaus. Konsequenterweise haben auch die Texte mit ihren inspirativen, aber letztlich gehaltlosen Zeilen wie "Shaking off your trouble / So the silence seems to grow" Massenpotenzial und ordnen sich der allgemeinen Wohlgefälligkeit unter. Bis auf vereinzelte Ausnahmen wie das etwas flotter auf die Disco schielende "Love is a game" verschmelzen die Songs in ihrer paradiesischen Atmosphäre zu einem Batzen. Das alles wäre halb so schlimm. Nur fühlt man sich eben dank "The sea" beim Rest von "Eyes closed" wie ein Kleinkind, dem man erst ein heiß ersehntes Spielzeug gegeben hat, um es ihm dann wegzunehmen und in sichtbarer, aber unerreichbarer Entfernung baumeln zu lassen. Spaß macht das nicht.

(Felix Heinecker)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • The sea

Tracklist

  1. The sea
  2. Bright lights
  3. Mind games
  4. City lights
  5. Back in the water
  6. Let love tear me down
  7. Where the heart is
  8. Finding out more
  9. Interlude
  10. Sinner love
  11. We are
  12. Love is a game
  13. Hold on
  14. Fortitude

Gesamtspielzeit: 51:53 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Jeanette Dreja
2018-05-19 11:58:20 Uhr
Sehr geehrter Herr Heinecker,

Ich liebe Kaffee & Pusteblumen..eh Kuchen ! Manchmal kann man Rotwein trinken bei "City Lights" & auch absolut Gin Tonic oder lieber Champagner bei "Love is a game". Ich sehe Coldplay, Ben Howard & The Script in ihrem Stück..keine schlechte Namen um damit verglichen zu werden als Band. Danke dafür ;-). Haben Sie ihre Augen geschlossen & einfach mal wirklich gut zugehört ohne zu denken? Die Musik & die Stimme von Marijn passen so gut zusammen & jedes Lied hat eine Geschichte, seine Geschichte, meine Geschichte....was ist übrigens schlecht an Strandbarmusik (alle Menschen lieben Strandbars;-))....ich hoffe, dass man sich durch Ihre Geschichte nicht abhalten lässt dieses wirklich wunderschöne Album zu kaufen & einfach nur zu geniessen...mit geschlossenen Augen...Sollten Sie diese Band mal mit offenen Augen sehen wollen..lade ich sie ein !! Und ja, ich muss die Tickets auch kaufen ! Aber ein Konzert von HAEVN in Paradiso Amsterdam is himmlisch & hoffentlich...ganz bestimmt auch bald irgendwo in Deutschland zu sehen. Ich verspreche Ihnen einen tollen Abend ! ;-)

Armin

Postings: 12596

Registriert seit 08.01.2012

2018-05-17 22:22:50 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Postings: 12596

Registriert seit 08.01.2012

2018-04-11 19:38:28 Uhr - Newsbeitrag
... weil die Liebe alles übersteht.

HAEVN veröffentlichen heute das bewegende Video zu ihrer neuen Single "Back In The Water"!

Nach dem internationalen Erfolg mit ihrem Song "Fortitude" veröffentlichen HAEVN heute das Video zu ihrer neuen Single "Back In The Water". Produziert wurde der Song von Thom Bridges (Yellow Claw, Tinie Tempah), Daniel Gibson (Deepend & Armin van Buuren) und HAEVNs Producer und Komponist Jorrit Kleijnen. Mit "Back In The Water" -als weiteren Auszug ihres kommenden Debütalbums "Eyes Closed" - unterstreichen HAEVN nicht nur ihre musikalische Echtheit, sondern auch ihre Nähe zu Geschichten über zerbrochene Beziehungen, das Nachjagen der eigenen Träume, Hoffnungen und Vertrauen.

Back In The Water

Image Label



Das HAEVN Duo Marijn van der Meer (Producer / Songwriter) Jorrit Kleijnen (Komponist / Producer) fand mit seinen Songs "Where The Heart Is" und "Finding Out More" erstmals Beachtung in der internationalen Musikszene. Beide Stücke waren in internationalen Kampagnen zu hören und stellten der Welt die tiefgehenden Melodien und Marijns warmen Gesang vor. Die letzte Single "Fortitude" hat weltweit bereits über 5,5 Millionen Streams gesammelt und feierte ihr Debüt in der beliebten Netflix-Serie "Riverdale" und der amerikanischen Primetime-TV-Sendung "The Royals".



Mit der neuen Single "Back In The Water" legen HAEVN nun mit ihrem cineastischen Sound nach und geben damit einen weiteren Einblick in das am 25. Mai erscheinende Debütalbum "Eyes Closed".





Tracklisting - Eyes Closed

1. The Sea

2. Bright Lights

3. Mind Games

4. City Lights

5. Back In The Water

6. Let Love Tear Me Down

7. Where The Heart Is

8. Finding Out More

9. Interlude

10. Sinner Love

11. We Are

12. Love Is A Game

13. Hold On

14. Fortitude


Armin

Postings: 12596

Registriert seit 08.01.2012

2018-03-05 21:52:35 Uhr - Newsbeitrag

IHR DEBÜTALBUM „EYES CLOSED“ ERSCHEINT AM 25.05.2018



HAEVN bereits im Namen der niederländischen Band steckt eine Assoziation zum Wort "Himmel". Und eben dieser tut sich auf, wenn man die Musik des Duos hört: Piano, Streicher und sanfte elektronische Effekte erschaffen viel Weite, Tiefe und Atmosphäre, über die HAEVN mit warmen, weichen Stimmen singen.
Auf HAEVN kommen aufregende Wochen zu, denn die Veröffentlichung ihres mit Spannung erwarteten Debütalbums "Eyes Closed" naht mit großen Schritten. Nach der Veröffentlichung ihrer Single "Fortitude" im Dezember letzten Jahres verpasst das holländische Duo ihrem am 25. Mai 2018 erscheinendem Album nun noch den letzten Feinschliff.



"Eyes Closed"

Das Debütalbum "Eyes Closed" enthält 14 Tracks, in denen die Band musikalische Geschichten über zerbrochene Beziehungen, das Nachjagen der eigenen Träume, Hoffnung und Vertrauen erzählen. Songs wie "Fortitude", "Finding Out More", "Bright Lights" und "Where The Heart Is" sind unverzichtbarer Teil der Tracklist.
Auf dem Album wechseln HAEVN zwischen eindringlichen Balladen und temporeicheren Songs, die gleichermaßen die unverkennbare Handschrift cineastischer Melodien und warmer Stimmen tragen.



Tracklist

1. The Sea

2. Bright Lights

3. Mind Games

4. City Lights

5. Back In The Water

6. Let Love Tear Me Down

7. Where The Heart Is

8. Finding Out More

9. Interlude

10. Sinner Love

11. We Are

12. Love Is A Game

13. Hold On

14. Fortitude



HAEVN - FORTITUDE



Video Link:





Über HAEVN

Neben dem Erfolg in ihrem Heimatland fanden Jared Kleijne (Komponist / Producer) und Marijn van der Meer (Producer / Songwriter) auch internationale Beachtung, als sie mit ihren Songs "Where The Heart Is" und "Finding Out More" Sync-Deals für internationalen Autowerbungen landeten. Auch ihre aktuelle Single "Fortitude" hat längst die niederländischen Landesgrenzen überquert:
Der Song wurde weltweit bereits 4,5 Millionen Mal gestreamt! In nicht weniger als 8 Ländern schaffte er es zudem in die begehrten New Music Friday Playlisten, darunter in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Italien und der Türkei.






Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum