Anne-Marie - Speak your mind

Anne-Marie- Speak your mind

Atlantic / Warner
VÖ: 27.04.2018

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Boys, Girls und Schokolade

Echte Freunde kann niemand trennen. Es sei denn, das Gegenüber sieht in der Freundschaft mehr als als man selbst. Wie in Anne-Marie Nicholsons Hit "Friends", wo die Guteste ihre liebe Mühe hat, dem Angesprochenen beizubiegen, dass darüber hinaus nichts läuft bei und mit ihr. Genauso wenig wie mit Kumpel Ed Sheeran, auch wenn dieser der Britin zu ihrem 27. ein eher dubioses Geschenk überreichte – wohinter man aber keinerlei ernste Absichten vermuten sollte. Ernst wird es für Anne-Marie stattdessen nun endlich auf ihrem ersten Longplayer, der recht lange auf sich warten ließ. Zumindest, wenn man berücksichtigt, dass der Sängerin die Ehre zuteil wurde, beim Geburtstagskonzert der Queen in der Royal Albert Hall aufzutreten und sie weltweit bereits knapp zehn Millionen Tonträger verkauft hat.

Folglich enthält "Speak your mind" zur Hälfte Bekanntes, zumal auf der vorliegenden Deluxe Edition auch "Rockabye", das Nummer-Eins-Feature mit den Fiedel-Elektronikern Clean Bandit, zu neuerlichen Ehren kommt – und nichts von seiner rhythmischen Herzlichkeit eingebüßt hat. Gleiches gilt für den Schlussmach-Hopser "Ciao adios", der energisch mit den Türen knallt, und das bittere "Then", wo Scheiden so richtig wehtut. Als Alleinstellungsmerkmal taugen Elektro-Grooves, Trap-Beats und Reggaeton-Fetzen jedoch selten – im Gegensatz zur Stimme, die oft variabel mit den Songs Schlitten fährt und nicht etwa umgekehrt. Da kann Anne-Marie bei "Bad girlfriend" auch einmal in arg offensichtliche Rihanna-Phrasierung verfallen, ihrem Lover den Autoschlüssel klauen und anschließend im Graben landen, ohne dass man ihr das übelnehmen möchte.

Schon überzeugender: Der Opener "Cry", der sich hymnisch schleifend die Reste des Ex aus den Haaren kämmt, und "Trigger", eine Art pazifistische Variante von M.I.A.s "Paper planes" – für Zuhören und Verstehen statt Kratzen und Beißen in Beziehungen. Die jüngsten Chart-Singles hingegen erschöpfen sich eher in Standardmustern: Produzent Marshmello tut sein Bestes, die Akustik-Elemente des eingangs erwähnten "Friends" bassig niederzuschmatzen, und auch Ed Sheeran – ja, der schon wieder – bleibt als Co-Autor und -Gitarrist von "2002" eher blass. Dennoch ein cleverer Schachzug für einen allenfalls mittelprächtigen Song, der nacheinander Britney Spears, 'N Sync, Jay-Z und Nelly zitiert und sich einer unbeschwerten Jugend in den frühen Nullern erinnert, als es mit den Boys – und Girls, wie man inzwischen weiß – noch bedeutend einfacher war.

Davon, dass das mittlerweile anders aussieht, handelt der überwiegende Teil von "Speak your mind" – und so fungieren der meinungsfreudige Albumtitel und das Megafon auf dem Cover hauptsächlich als Signale emotionaler Selbstermächtigung, was eine knappe Stunde am Stück zuweilen etwas ermüdend wirkt. Und stopft sich Anne-Marie in "Perfect" zu lockerem R'n'B-Midtempo aus Protest gegen Body-Shaming mit Eis und Schokolade voll, ist das genauso schon ein Statement wie die sanft dystopische Zeile "If I was a machine I wouldn't be affected by the violence on the television screen." Wer möchte, darf hier und beim leicht ätherischen Synthie-Pop von "Breathing fire" kurz an Lykke Li oder Fever Ray denken – und zum Schluss immerhin feststellen: Was Landsmännin Dua Lipa kann, kann Anne-Marie schon lange. Manchmal sogar etwas besser.

(Thomas Pilgrim)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Cry
  • Ciao adios
  • Perfect
  • Rockabye (feat. Clean Bandit & Sean Paul)

Tracklist

  1. Cry
  2. Ciao adios
  3. Alarm
  4. Trigger
  5. Then
  6. Perfect
  7. Friends
  8. Bad girlfriend
  9. Heavy
  10. 2002
  11. Can I get your number
  12. Machine
  13. Breathing fire
  14. Some people
  15. Used to love you
  16. Rockabye (feat. Clean Bandit & Sean Paul)

Gesamtspielzeit: 56:36 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 11889

Registriert seit 08.01.2012

2018-05-10 19:48:22 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum