We Are Scientists - Megaplex

We Are Scientists- Megaplex

Grönland / Rough Trade
VÖ: 27.04.2018

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Wenn man trotzdem lacht

Wo wohnt die Katze? Im Miezhaus! Muahaha. Zugegeben, der war alt. We Are Scientists würden sich über dieses etwas angestaubte Wortspiel vermutlich trotzdem köstlich amüsieren. Cat Content war bei den New Yorkern schließlich schon auf dem Cover ihres 2006er Albums "With love and squalor" ein Thema, und auch musikalisch scheuten sich Keith Murray und Chris Cain noch nie, den gleichen Witz ein zweites oder drittes Mal zu erzählen und fügten ihrem launig-rasanten Indie-Pop darum seither allenfalls ein paar karikierte Achtziger-Versatzstücke oder gelegentlich eine defensive Halbballade ohne jeden Kalauer hinzu. Und lassen die beiden nun scheinbar großspurig verlauten, mit "Megaplex" zur Abwechslung mal eine richtige Spaßbombe zünden zu wollen, ist auch das eher ein Seitenhieb auf den eigenen unbedingten Willen zum Humor – und als Information ungefähr so überraschend wie ein Ausscheiden des Hamburger SV in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals. Captain Obvious, übernehmen Sie.

Wobei Murray und Cain zunächst in der Tat gut lachen haben, denn wie der Opener "One in, one out" nach überschäumendem elektronischem Sprenkel-Einstieg auf einen unverwüstlichen Ohrwurm im Refrain zusteuert, ist glanzvoller Pop in annähernder Perfektion. Wo da der Zusatz "Indie" bleibt? Berechtigte Frage, auf die We Are Scientists zusammen mit Ash-Frontmann Tim Wheeler am Mischpult wenigstens zeitweilig überzeugende Antworten geben. Zum Beispiel mit dem breitbeinigen Riffing des Schleifpapier-Rockers "Your light has changed", der unüberhörbar bei Wheelers Band andockt, oder beim geschickt zwischen Surf und Bubblegum hindurchpaddelnden "Notes in a bottle". Und wer sich zu langgezogener Gesangsharmonie und liebgewonnenen Erinnerungen an die zarteren Auswüchse der Class of 2005 einen kleinen Seufzer gönnen möchte, wird anhand des schmachtenden "KIT" einräumen müssen, dass auch "Love's not a competition (but I'm winning)" von Kaiser Chiefs seinerzeit so übel nicht war.

Gerade aufgrund solcher augenfälliger Verweise spielen We Are Scientists aber auch auf ihrem siebten Album am Ende nur die zweite Geige, während sie zwischen den Stühlen sitzen und versuchen, sich dabei nichts zu klemmen. Leider geschieht genau das in arg bedeutungslos vor sich hin wompernden Banalitäten wie "Heart is a weapon" oder beim ungelenken Neo-R'n'B-Versuch "You failed". Da machen das an The Smiths' "William, it was really nothing" vorbeigetragene "Not another word" oder das unter Starkstrom stehende "Now or never" eine weitaus bessere Figur – egal, ob bei letzterem Stück plötzlich Lenny Kravitz anruft, weil er "Again" vermisst. Doch auch dann würden Murray und Cain lediglich mit den Schultern zucken und sich vom einen zum anderen Ohr grinsend einen Schampus auf Glastisch gönnen. Der fließt im "Megaplex" nämlich immer noch in so ausreichenden Mengen, um über einige Schwachheiten hinwegzutrösten. Zumindest, solange die Katzen keine Getränke umschmeißen.

(Thomas Pilgrim)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • One in, one out
  • Your light has changed
  • KIT

Tracklist

  1. One in, one out
  2. Notes in a bottle
  3. Heart is a weapon
  4. Your light has changed
  5. KIT
  6. No wait at five leaves
  7. Not another word
  8. Now or never
  9. You failed
  10. Properties of perception

Gesamtspielzeit: 31:51 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Aber_
2018-05-05 11:23:52 Uhr
Meinung: Nicht ganz so passend rezensiert.

Hier hätte man besser den Rezensenten der aktuellen Wombats-Platte ran lassen sollen. Zumindest für mich sind die beiden, sowohl was den Humor als auch was die restlichen "Qualitäten" angeht, mindestens auf einem Level.

Armin

Postings: 11889

Registriert seit 08.01.2012

2018-04-27 13:45:05 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Und das da oben ist korrigiert, danke für den Hinweis.
Er muß es wissen
2018-04-27 13:17:46 Uhr
schon auf dem Cover ihres 2006er Debüts "With love and squalor"

Nein, das war nicht das Debüt.

Armin

Postings: 11889

Registriert seit 08.01.2012

2018-04-20 21:59:52 Uhr - Newsbeitrag
cid:image008.jpg@01D39E7A.99EE8220

WE ARE SCIENTISTS – Your Heart Is A Weapon Single inkl. Video & neues Studioalbum Megaplex (VÖ 27.04.)



Am 27. April veröffentlichen Keith Murray (Vocals/Gitarre) und Chris Cain (Bass) alias WE ARE SCIENTISTS mit Megaplex

ihr sechstes Studioalbum, das sie in den Atomic Heart Studios von ASH-Frontmann Tim Wheeler in New York aufnahmen.



Bereits heute erscheint mit Your Heart Is A Weapon die neue Single des Brooklyn‘er Duos samt schräg-amüsantem Video,

in dem Keith Murray sogar blank zieht, und das gerne verlinkt/eingebettet werden kann:



**
Aber_
2018-04-19 21:25:42 Uhr
Wieder ein toller Song. Wieder leider kaum beachtet.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum