Fenne Lily - On hold

Fenne Lily- On hold

Chiverin / Ingrooves
VÖ: 06.04.2018

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Hach

enne Lily ist schon so eine. Da sammelt sie millionenfach Klicks auf Spotify, und alle sind baff. "Wie hat sie das gemacht?", fragen manche. "Wo kommt die denn jetzt her?", wollen andere wissen. Ganz andere haben Kopfhörer auf und suchen unter Kuscheldecken vor dem unbarmherzigen Draußen Schutz. Lily liefert den perfekten Soundtrack für Abende des Dahinsinnens. Mal reduziert akustisch, mal in samtige Elektronik gehüllt, erklingen ihre Songs, denen man das Alter der Künstlerin überhaupt nicht anhört. Wobei dies ohnehin ein dämliches Kriterium für eine Kritik wäre. Lilys Debüt "On hold" hält, was die vorab bekannten Songs versprochen haben und die Hände der Hörer gleich dazu.

Verbitterte Seelen erhalten nun die Gelegenheit, einmal laut "Kitsch!" zu schreien und sich dann wieder in ihre Echokammern zu verziehen. Manchmal darf, manchmal muss Musik wohlklingend sein. Obwohl Lilys Songs eine tiefe Melancholie innewohnt, weisen alle Zeiger auf schön. Die Engländerin verpackt ihre juvenile Melancholie in ein leichtes, leises Säuseln, das süchtig macht. Die Einfachheit der Kompositionen gibt der Stimme viel Raum zur Entfaltung, was besonders bei den folkigen Songs zum Tragen kommt. "More than you know" kommt beispielsweise mit ein bisschen Geschrammel auf der Akustikgitarre und einigen behutsamen Background-Akzenten aus und erreicht gerade deshalb einen hohen Intensitätsgrad. Auch "Top to toe" berührt ob seines Mutes zur totalen Reduktion.

Die üppiger arrangierten Tracks sind indessen nicht minder seelenschmeichelnd geraten. Natürlich packt Lily nicht die großen Gesten aus, derlei billige Tricks hat sie auch gar nötig. Vielmehr verlässt sie sich ganz auf die Wirkmächtigkeit flächig arrangierter Synthesizer und bewusst gesetzter akustischer Kontraste. Besonders hervorzuheben ist diesbezüglich "The hand you deal", welches über einige Windungen den Weg vom Raunen zum Rausch findet. Auch "Car park", das mit seinen verhuschten Gitarrenakkorden an Kollegen wie The xx oder Slowdive erinnert, steuert ohne große Umschweife direkt den Gefühlsbahnhof an. Fenne Lily schafft es dabei irgendwie, zwar jederzeit angenehm, aber niemals aufdringlich oder gar anbiedernd zu klingen.

Für etwas mehr als eine halbe Stunde hält die Britin die Uhr an. In Zeiten des allumfassenden Lärms und der bis zum Bersten scheppernden Smartphone-Lautsprecher ist dies eine gute Tat. Wer nun aber glaubt, Fenne Lily sei eine weitere Modeerscheinung des neuen Biedermeier, sei beruhigt: Im Gegensatz zum Material anderer Leisetreter dieser Tage sind ihre Songs robust genug, um nicht in irgendwelchen Werbespots zu enden. Sie ist schon so eine. Eine, die mit Songs wie "Three oh nine" so manchem Menschen durch schwierige Zeiten helfen dürfte. Eine, die langfristig sicher noch vielseitiger agieren muss, um nicht in der Kuschelecke zu enden. Wobei es sich dort mit der passenden Decke durchaus eine Weile leben lässt.

(Christopher Sennfelder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Three oh nine
  • The hand you deal
  • On hold
  • Brother

Tracklist

  1. Car park
  2. Three oh nine
  3. What's good
  4. The hand you deal
  5. More than you know
  6. On hold
  7. Top to toe
  8. Bud
  9. Brother
  10. For a while
  11. Car park (Overflow)

Gesamtspielzeit: 37:11 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
undso
2018-03-30 11:56:37 Uhr
sehr nice! :)

Armin

Postings: 15655

Registriert seit 08.01.2012

2018-03-29 20:37:59 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Postings: 15655

Registriert seit 08.01.2012

2018-03-28 13:00:45 Uhr - Newsbeitrag
Fenne Lily veröffentlicht heute ihren neuen Song "Car Park"

Fenne Lily hat heute ihren neuesten Track "Car Park" veröffentlicht, der bereits via Brooklyn Vegan seine Premiere feierte. Der Song wird ebenfalls auf ihrem Debütalbum "On Hold" sein, das am 6. April 2018 erscheinen wird.

▶ Anhören: Fenne Lily - "Car Park"



Fenne Lily
Fenne Lily über den Song: "I'll be the first to admit that my songs are far from uplifting, but while 'Car Park' chronicles yet another period of false hope and turmoil, it was written following the realisation that damaging patterns are enabled and suffered by the passive. I cannot and will not blame my heartache on anyone but myself, so this isn't a song about pain, it's a song about power; about putting the ball in your own court; about knowing when to wave goodbye to the things that make you ache in order to make space for those that help you grow."

Nicht viele junge KünstlerInnen schaffen es, über 20 Millionen Spotify-Streams zu erreichen - und das vom ersten Song, den sie jemals geschrieben haben. Andererseits sind nicht viele junge KünstlerInnen Fenne Lily. Durch den Vergleich mit Musikerinnen wie Laura Marling und dem mitreißenden Sound von Angel Olsen, Sharon Van Etten und psychedelischen Underground-Größen der 60er Jahre, wie Linda Perhacs, erreichte das Lied "Top To Toe" der jungen Unbekannten internationale Aufmerksamkeit.

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung ihres Albums, geht Fenne Lily im April auf Tour und ist auch live in Deutschland zu sehen.

Fenne Lily – Live 2018:
23.04.18 - Studio 672 (Köln)
25.04.18 - Nochtspeicher (Hamburg)
26.04.18 - Capitol Kino (Mainz)
27.04.18 - Orangehouse (München)
28.04.18 - Wohnzimmerkonzerte Magdeburg (Magdeburg)
29.04.18 - Privatclub (Berlin)
29.09.18 - Way Back When Festival (Dortmund)
Tickets: Konzertbüro Schoneberg

Armin

Postings: 15655

Registriert seit 08.01.2012

2018-03-14 17:25:31 Uhr - Newsbeitrag
Fenne Lily veröffentlicht Video zum Titeltrack ihres am 06.04.2018 erscheinenden Albums "On Hold"


Fenne Lily hat heute ihr Video für den Track "On Hold" via BlackBook premiert. Das Video zeigt Fenne Lily, wie sie auf Rollschuhen durch London fährt. Der Song ist der Titeltrack ihres Debütalbums “On Hold”, das am 6. April 2018 erscheinen wird.

Fenne LilyFenne Lily erzählt: ""On Hold" was written as a thank you for the warmth of the world when I was at my lowest, and I wanted the video that accompanied it to be a raw representation of this gratitude. While I realise that roller-skating through central London giving flowers to strangers isn't particularly cool, random acts of kindness are - ultimately, being nice is underrated. This video is the definition of DIY - it was filmed by a mate of mine who followed me through the city on a skateboard and I edited it all myself, having never done anything of the kind before. It makes me smile to watch, and dorky as it is, I feel this video communicates a joy that often goes untold."



Nicht viele junge KünstlerInnen schaffen es, über 20 Millionen Spotify-Streams zu erreichen - und das vom ersten Song an, den sie jemals geschrieben haben. Andererseits sind nicht viele junge KünstlerInnen Fenne Lily. Durch den Vergleich mit Musikerinnen wie Laura Marling und dem mitreißenden Sound von Angel Olsen, Sharon Van Etten und psychedelischen Underground-Größen der 60er Jahre, wie Linda Perhacs, erreichte das Lied "Top To Toe" der jungen Unbekannten internationale Aufmerksamkeit.

Fenne Lily – Live 2018:
23.04.18 - Studio 672 (Köln)
25.04.18 - Nochtspeicher (Hamburg)
26.04.18 - Capitol Kino (Mainz)
27.04.18 - Orangehouse (München)
28.04.18 - Wohnzimmerkonzerte Magdeburg (Magdeburg)
29.04.18 - Privatclub (Berlin)
29.09.18 - Way Back When Festival (Dortmund)
Tickets: Konzertbüro Schoneberg

Armin

Postings: 15655

Registriert seit 08.01.2012

2018-01-24 18:11:23 Uhr - Newsbeitrag
Fenne Lily kündigt Debütalbum "On Hold" für den 06.04.2018 an, heute erscheint ihre gleichnamige Single "On Hold"

Nicht viele junge KünstlerInnen schaffen es, über 20 Millionen Spotify-Streams zu erreichen - und das vom ersten Song an, den sie jemals geschrieben haben. Andererseits sind nicht viele junge KünstlerInnen Fenne Lily. In der Wildnis des ländlichen Dorset mit Punk- und Queen-liebenden Eltern aufgewachsen, nahm das 20-jährige Talent im Alter von 15 Jahren das ersre Mal die Gitarre in die Hand und fand schnell heraus, dass sie ein Naturtalent ist.

Ihr Debütalbum "On Hold" kündigt Fenne Lily nun für den 06.04.2018 an und feiert diese Neuigkeit heute mit der Veröffentlichung ihrer gleichnamigen Single. Fennes Sound ist elegant, macht Lust auf mehr und ließ die Hype-Maschinen bereits heiß laufen . Mit ihrem Debüt bereitet sie sich darauf vor, zu beweisen, dass sie viel mehr ist, als eine typische akustische Songschreiberin. Fenne erklärt, wie sie sich selbst sieht: “I don’t want to be a folk singer, even though that’s what comes easy to me. I don’t want to disappoint the people who liked that ‘Top To Toe’, but I don’t want to become pigeonholed.”





Fenne hat ihren ganz eigenen Sound. Die Tracks wurden überwiegend in Bristol und auf der Isle of Wight mit den Produzenten Tamu Massif und James Thorpe aufgenommen. 'Brother' wurde wiederum von PJ Harvey-Mitarbeiter John Parish aufgenommen und produziert. Der Großteil des Albums beschäftigt sich mit der Auflösung ihrer ersten wichtigen Beziehung und dem darauffolgenden Schmerz.

Dieser Schmerz und die von Fenne Lily in ihren Songs verarbeitete Traurigkeit sind jedoch eine wahre Bereicherung für ihre Musik. Man wird nicht umhin kommen sie 2018 im Auge zu behalten.

Im April geht Fenne Lily auf Tour und ist auch in Deutschland zu sehen. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier schon einmal zu sehen: https://www.arte.tv/de/videos/080206-008-A/fenne-lily-eurosonic/

Fenne Lily - live 2018:
23.04.18 - Studio 672 (Köln)
25.04.18 - Nochtspeicher (Hamburg)
26.04.18 - Capitol Kino (Mainz)
27.04.18 - Orangehouse (München)
28.04.18 - Wohnzimmerkonzerte Magdeburg (Magdeburg)
29.04.18 - Privatclub (Berlin)
29.09.18 - Way Back When Festival (Dortmund)
Tickets: Konzertbüro Schoneberg

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify