Bridge And Tunnel - The great outdoors

Bridge And Tunnel- The great outdoors

Surrender / Visible Noise / SPV
VÖ: 22.04.2003

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Troubled water

Was kommt wohl dabei heraus, wenn sich ein Mensch aus Brooklyn und ein Bayer zusammentun? Wenn diese beiden dann auch noch auf der einen Seite Grindcore und auf der anderen Industrial im Rücken haben? Man mag es sich eigentlich gar nicht erst vorstellen, oder? Um so angenehmer, wenn es sich bei Bridge And Tunnel überraschenderweise um eine durchaus faszinierende Mixtur aus dunklem Rock und klaustrophobischer Elektronik handelt. Das verstört zwar bisweilen, jedoch nicht durch schieren Lärm, sondern durch - man lausche und staune - behutsame Atmosphäre.

Bei "The great outdoors" darf gerne an die Mülheimer Kollegen von Bohren And The Club Of Gore gedacht werden, aber deren Geringstgeschwindigkeits-Blues ist dann doch von anderem Kaliber. Bridge And Tunnel drücken nämlich bisweilen schon mal dezent aufs Gas. Der behäbige Koloß kommt zwar nur selten in Schwung, dann aber mit einer merkwürdig erhabenen Wucht. Wie beim heiseren "Her bright eyes" oder wenn mitten im eigentlich verhaltenen Opener "Don't die ashamed" plötzlich ein derbes Riff Einzug hält. Lederjackiges Gedröhne gibt's da, zusammen mit verschlenderten Soundscapes und aufrechten Depressionen. Man stelle sich Massive Attack in einer Stoner-Rock-Ausgabe vor. Oder Pink Floyd in einer Gothic-Inkarnation.

Klingt paradox? Möglich. Und doch ist man wie gefangen von den finsteren Harmonien. Die Elektronik drängt sich nie in den Vordergrund, sondern macht Platz für Gitarren, die schon mal was von Darkwave gehört zu haben scheinen. Während in "Down" oder "We are the sons" getragene Heiserkeit Trumpf ist, klingt das hadernde "Terrible things" jedoch fast schon beschwingt folkig. Man weiß nie, ob das jetzt große Kunst ist oder doch nur ziemlich raffiniertes Recycling. Eins ist jedoch klar: Wer bei "The great outdoors" grinst, hat definitiv etwas gehörig mißverstanden.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Don't die ashamed
  • Terrible things
  • Dave big score
  • City rules

Tracklist

  1. Don't die ashamed
  2. Terrible things
  3. The great outdoors
  4. Dave big score
  5. We all forget
  6. Down
  7. City rules
  8. We are the sons
  9. AKA Arrowcat
  10. Her bright eyes

Gesamtspielzeit: 53:42 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum