Bernd Begemann - Die Stadt & das Mädchen (begleitet von Kai Dorenkamp)

Bernd Begemann- Die Stadt & das Mädchen (begleitet von Kai Dorenkamp)

Popup / Soulfood
VÖ: 19.01.2018

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Doch ein Ausrufezeichen

"Eine kurze Liste mit Forderungen" bewegte 2015 nicht nur den Plattentests.de-Chef zu einem Rezensions-Comeback, sie war auch in echt gar nicht so kurz. 27 bemerkenswert merkwürdige Popsongs umfasste die Doppel-LP. Die Reaktion fielen allerorts positiv aus. Bernd Begemann vereint Genie und Wahnsinn wie kaum einer sonst im deutschsprachigen Indie-Business, törnt hier an, geht da durchaus auch mal auf den Keks. Halb Spinner, halb Virtuose – so präsentiert sich der Hamburger, begleitet von Die-Befreiung-Tastenmann Kai Dorenkamp, auch auf seinem neuen Werk "Die Stadt & das Mädchen".

Dem opulenten Riesenteil "Eine kurze Liste mit Forderungen" setzt Begemann nominell so etwas wie das Gegenteil eines Ausrufezeichens entgegen: Nur das Klavier und seine Stimme in zwölf Tracks. Das bedeutet aber mitnichten weniger Pathos in den wirren Weisen des Sängers. Wer bereits einmal eines seiner Marathon-Konzerte miterlebt – oder mitgemacht – hat, der kann schon bei der ersten Silbe des Albums erahnen, wie Begemanns Körper wild zuckt, wie er mangels Gitarre in der Hand wild gestikuliert, die Augen schließt und bei den hohen Tönen die Mundwinkel verzieht, als hätte er gerade in eine Grapefruit gebissen. Ein dufter Typ, der Bernd. Der fühlt den Shit. Selbst wenn er sich wie auf "Die Stadt & das Mädchen" in die Rolle einer jungen Zugezogenen begibt.

"Frauenversteher", das schreibt sich der gebürtige Ostwestfale schon auf seiner Website auf die Fahne. Also: "Die neuen Mädchen sind da", der erste große Ohrwurm auf Begemanns neuer Platte, beschreibt Szenen des Ankommens, aber auch des Aufbruchs. Mit der Zeile "Stadt ist alles, was Du brauchst" bricht er eine Lanze für die Urbanität, gelangt vom druckvollen Ausdrucksgesang ins "Ba-da-ba-ba-ba", weiter ins "Uh-uh-uh-uh", während Dorenkamp sein Klavierspiel inszeniert wie Jerrys Flucht vor Kater Tom. In "Vielleicht hatten Deine Eltern Recht" wird es jazziger und mithin nachdenklicher – vorgetragen, als wolle der Sänger der eigenen Tochter das Stück in den Gehörgang stempeln. Wieder so ein Ding, das man ganztags nachsummen kann. "Teil der lebendigen Stadtteilkultur" gibt sich ruhiger und gleichermaßen trauriger, denn dass aufgeschäumte Milch und Bruschetta das Leben nur wenig nachhaltig zu verbessern vermögen, das wird hier bittersüß gewahr.

Der Depression folgt ein abermaliger Aufbruch: "Runter in den Keller und reiß Dich zusammen ..." lässt den Willen mit den Muskeln spielen, während das Piano flott und freudvoll aufspielt. Dafür fehlen bei "Was macht Miss Juni im Dezember?" die Geigen, denn dramatischer als hier wird es nicht mehr auf "Die Stadt & das Mädchen". Und die Frage im Titel ist natürlich genauso berechtigt wie die, was Türschlösser an der 24-Stunden-Tanke zu suchen haben. Die Zeile "Im Dezember ist vielleicht schon alles vorbei" leitet die Einnordung ein, die im Folgetrack "Du wirst mein Süden sein" das Klavier Triolen klimpern lässt. Ganz zum Schluss wird es noch mal feierlich: "Sie gehört den Sternen" hebt die Protagonistin in himmlische Höhen und beschließt die Platte in überaus liebevoller Manier, zu der sich Begemann gesanglich nochmals verausgabt.

Liebevoll – das ist durchaus ein Attribut, das man "Die Stadt & das Mädchen" anheften darf. Der Blickwinkelwechsel beraubt Begemann nicht seines Charmes und seines Humors, verschiebt die Atmosphäre aber vom lustvoll Poppigen ins wankelmütig Grüblerische, wenngleich Hoffnungsvolle. Das Piano im stillen Raum tut da dann sein Übriges. Statt aber jede noch so persönliche Stimmung bis ins hinterste Eck auszuleuchten und somit bloßzustellen, gelingt es dem Singer-Songwriter-Urgestein hier, originäre Grundgefühle nachzuzeichnen und in einer Platte voller Singalongs und Schmunzler festzuhalten. Das ist schließlich das, was Begemann am besten kann – und das macht er wie immer super. Also doch ein Ausrufezeichen.

(Pascal Bremmer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Die neuen Mädchen sind da
  • Runter in den Keller und reiß Dich zusammen ...
  • Was macht Miss Juni im Dezember?

Tracklist

  1. Weg aus dem Tal nach München
  2. Die neuen Mädchen sind da
  3. Immer wieder überrascht
  4. Vielleicht hatten Deine Eltern Recht
  5. Teil der lebendigen Stadtteilkultur
  6. Runter in den Keller und reiß Dich zusammen ...
  7. Ich frage mich, was es war
  8. Die Nacht vor der Abtreibung
  9. Ich spiel mit dem Gedanken
  10. Was macht Miss Juni im Dezember?
  11. Du wirst mein Süden sein
  12. Sie gehört den Sternen

Gesamtspielzeit: 32:52 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 11565

Registriert seit 08.01.2012

2018-04-05 18:10:07 Uhr - Newsbeitrag


Bernd Begemann [DE]

+Neues Musikvideo zu "Die neuen Mädchen sind da"
+Ab 19. April auf ausgedehnter Klavier-Tour durch Deutschland


Bernd Begemann | "Die neuen Mädchen sind da" | Single-VÖ: 09.04. | Label: popup-records | Vertrieb: Believe / Soulfood








Ab 19. April 2018 geht es für Bernd Begemann und Kai Dorenkamp auf ausgedehnte Deutschland-Tour. Im Gepäck haben der "Pionier des deutsch-sprachigen Indie Pop" (Deutschlandfunk Kultur) Bernd Begemann und Die Befreiung-Keyboarder Kai Dorenkamp ihr neustes Werk "Die Stadt und das Mädchen". Als romantischer Liederzyklus neu arrangiert, erzählt das Konzeptalbum mit Songs aus drei Jahrzehnten musikalischen Schaffens Begemanns, die Geschichte einer jungen Frau - zwischen bedrückend ernst und ironisch beobachtend.

Nach der Live-Premiere in der ausverkauften Hamburger Elbhilharmonie folgt nun eine ausgedehnte Klavier-Tour durch 16 deutsche Städte. Neben dem von der Presse hochgelobten Album "Die Stadt und das Mädchen", können sich die Konzertbesucher auch auf die gewohnten Entertainer-Qualitäten Bernd Begemanns und eine bunte Songauswahl weiterer Programm-Klassiker freuen.

Einen Vorgeschmack auf die anstehenden Konzertabende liefert das neue Musikvideo zu "Die neuen Mädchen sind da": Bernd Begemann und Kai Dorenkamp präsentieren sich elegant gekleidet und in der stilvollen Kulisse des Clouds Hill Recordings Studios.








Videolink:





„Die Stadt Und Das Mädchen“ - Tour 2018
präsentiert von Deutschlandfunk Kultur, laut.de & Schall Musikmagazin

Tickets: https://krasserstoff.com

19.04.18 Bielefeld – Bunker Ulmenwall
20.04.18 Berlin – Quasimodo
21.04.18 Dresden – Dresdner Pianosalon
23.04.18 Trier – Mergener Hof
24.04.18 Stuttgart – Merlin
25.04.18 Heidelberg – Karlstorbahnhof
26.04.18 Karlsruhe – Jubez
27.04.18 Wiesbaden – Walhalla im Exil
28.04.18 Langenfeld – Schauplatz
29.04.18 Münster – Pension Schmidt
30.04.18 Bremen – Kito
02.05.18 Köln – Kulturkirche
03.05.18 Paderborn – Kulturwerkstatt
04.05.18 Bad Muskau – Turmvilla
05.05.18 Leipzig – Kupfersaal
06.05.18 Hamburg – Kukuun
07.05.18 Hamburg – Kukuun





"Bernd Begemann und Kai Dorenkamp vollbringen das Kunststück, ein Album mit alten Liedern neu klingen zu lassen." - laut.de

"Bernd Begemann ist einer der wichtigsten Pioniere dessen, was man deutsch-sprachigen Indie Pop nennen könnte." - Deutschlandfunk Kultur



Armin

Postings: 11565

Registriert seit 08.01.2012

2018-01-12 20:17:14 Uhr - Newsbeitrag



Bernd Begemann (begleitet von Kai Dorenkamp):

Neues Musikvideo zum Lead-Titel "Was macht Miss Juni im Dezember...?"





Bernd Begemann mit Kai Dorenkamp | “Die Stadt & das Mädchen” | Album-VÖ: 19.01.2018 | Label: popup-records | Vertrieb: Believe Digital / Soulfood








Mit "Was macht Miss Juni im Dezember...?" veröffentlicht Bernd Begemann (mit Kai Dorenkamp) heute den Lead-Titel aus seinem kommenden Album "Die Stadt & das Mädchen" (VÖ: 19.01.2018).

Das dazugehörige Musikvideo gibt - ganz Begemann - auf charmante Art und Weise einen tieferen Einblick in das Gesamtkonzept seines neuen Werkes. In Ahnlehnung an die klassischen Stücke des 19. Jahrhundert ist ein romantischer Liederzyklus mit Titeln aus drei Jahrzehnten Bernd Begemann entstanden, der einem klaren Motiv folgt: die Großstadt, was sie uns machen lässt und was sie aus uns macht.

TV-Premiere feiert die Neuvertonung am kommenden Montag, den 15.01.18 beim ZDF-Morgenmagazin - früh aufstehen lohnt sich!

Die Live-Premiere von "Die Stadt & das Mädchen" folgt am 22.01.18 in der ausverkauften Elbphilharmonie!

LIVE 2018
22.01.18 Hamburg – Elbphilharmonie (ausverkauft!)
24.04.18 Stuttgart – Merlin
26.04.18 Karlsruhe – Jubez
28.04.18 Langenfeld – Schauplatz
29.04.18 Münster – Pension Schmidt
03.05.18 Paderborn – Kulturwerkstatt
04.05.18 Bad Muskau – Turmvilla
05.05.18 Leipzig – Kupfersaal

Direkter Link zum Musikvideo:

Armin

Postings: 11565

Registriert seit 08.01.2012

2018-01-11 21:25:38 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Postings: 11565

Registriert seit 08.01.2012

2017-11-10 15:13:44 Uhr - Newsbeitrag
Bernd Begemann - Neues Album im Januar & Tour
VÖ: 19.01.2018 | Label: popup-records

Ganz neue Wege beschreitet Bernd Begemann – nach opulenter Produktion mit Chor und Gaststars auf „Eine kurze Liste mit Forderungen“ fährt er nun deutlich zurück und reduziert seine Musik auf das Wesentliche: Für das am 19.01.2018 erscheinende Album „Die Stadt und das Mädchen“ hat er 12 thematisch verbundene Songs aus seiner drei Jahrzehnte umspannenden Diskographie ausgewählt und sie zusammen mit Die Befreiung-Keyboarder Kai Dorenkamp in ein völlig neues Format gegossen: Den klassischen Liederzyklus.

Trotz (oder gerade wegen) des sich bei diesem Gedanken unweigerlich aufdrängenden Bildes von Bernd Begemann, wie er sich – ganz der ewige Bühnen-Entertainer – im silbrigen Frack lasziv ans Piano lehnt: Bernd Begemann ironisiert die klassische Form nicht, sondern kokettiert gekonnt mit ihr, um den zwölf Songs großes Format im neuen, abgespeckten Gewand zu geben. Oder wie es Bernd selbst formuliert: „Ein Leben mutig gelebt, das Drama einer Frau, die an ihre Grenzen stößt in 12 Liedern, das ist ‚Die Stadt und das Mädchen‘.“ Wir sind gespannt!

Pünktlich zur Veröffentlichung schnüren sich Bernd Begemann & Kai Dorenkamp auch noch wie selbstverständlich das Grand Piano um und touren durch die Lande – das Releasekonzert in der Hamburger Elbphilharmonie ist allerdings schon jetzt ausverkauft. Doch keine Panik - weitere Tourdaten finden sich am Ende dieses Newsletters sowie immer aktuell auf www.amadis.net!



____________________________________________________________________

Kommende Veröffentlichungen:
17.11. The Limiñanas - Istanbul is Sleepy (EP)
19.01. Bernd Begemann - Die Stadt und das Mädchen
02.02. Poppy Ackroyd - Resolve

____________________________________________________________________

Tourdaten:

Alois [CH]
10.11. Chemnitz - Weltecho

Aufbau West [D] (Tickets)
17.02.18 Braunschweig - B 58
18.02.18 Hamburg - Hafenklang

Bernd Begemann [D] (Tickets)
präsentiert von Intro, Kulturnews, ByteFM, gaesteliste.de, tape.tv
10.11. Hamburg - Knust "15 Jahre Tapete"
18.11. Mainz - Schon Schön
24.11. Göttingen - Nörgelbuff
25.11. Aachen - Onrust
02.12. Hamburg - Fabrik "Unter meinem Bett 3"
03.12. Hamburg - Fabrik "Unter meinem Bett 3"
09.12. Berlin - Columbia Theater "Unter meinem Bett 3"
10.12. Berlin - Columbia Theater "Unter meinem Bett 3"
14.12. München - Milla
15.12. Stuttgart - Merlin
22.12. Bremen - Tower
18.01.18 Kassel - A.R.M.
19.01.18 Wiesbaden - Walhalla im Exil
08.02.18 Bordesholm - 20 Jahre Kino Savoy
09.02.18 Rostock - Helgas Stadtpalast
23.02.18 Dortmund - Sissikingkong
09.03.18 Frankfurt - Das Bett

Armin

Postings: 11565

Registriert seit 08.01.2012

2017-10-25 22:43:41 Uhr
Ich geb das mal weiter.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum