Scooter - 100% Scooter (25 years wild & wicked)

Scooter- 100% Scooter (25 years wild & wicked)

Sheffield / Kontor / Edel
VÖ: 15.12.2017

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Wahrheit entsteht durch Wiederholung

Wieviel Scooter braucht der Mensch? 1995 hätten die meisten Menschen diese Frage wahrscheinlich mit einem Schulterzucken beantwortet. Klar, "Hyper hyper" war ein Hit, aber diese penetrante Mixtur aus billigem Hardcore-Techno und debilen Shouts besaß alle Kennzeichen eines One-Hit-Wonders. Ein typisches Zeitgeistphänomen, einzureihen neben Charlie Lownoise & Mental Theo oder anderem Uffta-uffta-Quatsch. Knapp 25 Jahre später kennt kein Mensch mehr Charlie Lownoise & Mental Theo, während H.P. Baxxter auch jenseits der 50 noch seine Dadaismen in alles blökt, was seine Stimme verstärkt. Wie es dazu kommen konnte, ist ein Rätsel für zukünftige Generationen. Scooter sind immer noch hier, das ist Fakt. Und sie werden auch nicht weggehen, nicht, solange Hans-Peter Geerdes – so lautet Baxxters bürgerlicher Name – noch ein Megaphon festhalten kann.

Blickt man auf die Trackliste von "100% Scooter (25 years wild & wicked)", der wohl ultimativen Zusammenstellung sämtlicher Gassenhauer aus der langen Karriere der Band, wird eines schnell klar: Hier sind mehr Hits drauf als auf jedem BRAVO-Hits-Sampler. Evergreens wie "How much is the fish?", "Move your ass!" oder "Friends" wechseln sich mit neueren Tracks wie "Lass uns tanzen", "Radiate" oder "Can't stop the hardcore" ab. Dazwischen irrlichtern Balladen wie "Break it up" herum, während obskurere Nummern wie "In rave we trust" Fanherzen höher schlagen lassen. Sich alle 63 Songs der Compilation zu geben, gleicht einer Mammutaufgabe. Aber ganz ehrlich: In diesen 63 Songs zeigt sich, dass Scooter bei aller Debilität und Stumpfheit zeitlebens ein immenses Händchen für Hooks hatten. Tracks wie "Maria (I like it loud)" oder "Faster harder scooter" werden nicht aus zufälligen Gründen für Fangesänge zweckentfremdet.

Nach dem Ausstieg von Rick J. Jordan ist H.P. Baxxter das einzig verbliebene Gründungsmitglied. Das Genie der Band liegt in dem sich stetig verändernden Sound, der trotzdem einen immensen Wiederkennungswert besitzt. Primär ist daran natürlich Baxxter schuld, einer der größten Lyriker unserer Zeit. Gut, vielleicht nicht im Hinblick auf seine Texte, aber trotzdem. Wühlt man sich tiefer in die Diskographie der Band hinein, wird klar, dass sich zwischen all dem "Posse!"-Geschrei auch echte Perlen verbergen. Diese sind auf der vorliegenden Compilation leider kaum vertreten, was aber der Natur der Sache geschuldet ist. So gibt es anstelle von "Rhapsody in E" eben "Jigga! Jigga!" und "Nessaja" und die kann man mit zwei Promille sowieso besser mitgrölen. Falsches Hilfsverb. Man muss.

Wer sich das Komplettpaket gönnt, erhält neben den drei Best-of-CDs noch zwei Zusatztonträger. Das auch separat erhältliche Album "100% Scooter - Piano only", das von Olga Scheps eingespielt wurde, überrascht gleich in mehrfacher Hinsicht: Die Arrangements des Komponisten Sven Helbig erweisen sich als äußerst einfallsreich. Dass "Maria (I like it loud)" auch als perlende Nummer im Geiste Bachs funktionieren könnte, hatte bisher nun wirklich niemand auf dem Schirm. Zudem zeigt sich, dass die Leitmotive der Scooter-Songs – egal, ob selbstgeschrieben oder adaptiert – sich auch in neoklassischen Versionen sofort im Hirn festbeißen. Und wem es jetzt immer noch nicht reicht, kann sich in Form des "Who the fuck is H.P. Baxxter DJ Mix" die letzte Dröhnung geben. Nach diesen 60 Minuten Dauergeballer kapituliert schließlich auch das robusteste Gemüt und versteht: Der Mensch braucht Scooter. Die Frage nach der angebrachten Menge ist absurd.

(Christopher Sennfelder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • How much is the fish?
  • Move your ass!
  • Friends
  • Maria (I like it loud)
  • Faster harder Scooter
  • Let me be your valentine

Tracklist

  • CD 1
    1. The logical song
    2. How much is the fish?
    3. One (Always hardcore)
    4. Move your ass!
    5. Friends
    6. Hyper hyper
    7. Call me Mañana
    8. Fuck the millenium
    9. Back in the U.K.
    10. No fate
    11. Jumping all over the world
    12. The age of love
    13. Aiii shot the DJ
    14. J'adore hardcore
    15. 4 AM
    16. I'm lonely
    17. Army of hardcore
    18. We are the greatest
    19. Can't stop the hardcore
    20. I'm your pusher
    21. In rave we trust
  • CD 2
    1. Nessaja
    2. Maria (I like it loud)
    3. The question is what is the question?
    4. Weekend!
    5. Mary got no lamb
    6. Bigroom blitz
    7. Faster harder Scooter
    8. I'm raving
    9. Posse (I need you on the floor)
    10. Rebel yell
    11. Jigga Jigga!
    12. Apache rocks the bottom
    13. The sound above my hair
    14. 999 (Call the police)
    15. Ti sento
    16. C'est bleu
    17. Hello! (Good to be back
    18. Stuck on replay
    19. Today
    20. It's a biz (Ain't nobody)
    21. I was made for lovin' you
  • CD 3
    1. Endless summer
    2. Fire
    3. The night
    4. Bora! Bora! Bora!
    5. Oi
    6. Lass uns tanzen
    7. My gabber
    8. Jump that rock (Whatever you want)
    9. Radiate
    10. Riot
    11. And no matches
    12. David doesn't eat
    13. Friends turbo
    14. Break it up
    15. Shake that!
    16. Suavemente
    17. The only one
    18. She's the sun
    19. Let me be your valentine
    20. Behind the cow
    21. Vallée de larmes
  • CD 4
    1. 4 AM
    2. One (Always hardcore)
    3. Friends
    4. How much is the fish?
    5. I'm lonely
    6. The logical song
    7. Nessaja
    8. Weekend!
    9. Mary got no lamb
    10. Maria (I like it loud)
    11. Bigroom blitz
  • CD 5
    1. Who the fuck is H.P. Baxxter DJ Mix

Gesamtspielzeit: 326:40 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
aldi
2018-01-05 17:56:50 Uhr
jeeeee jeeeeee jeeeaaa
jjjjjjjj eeeee a
wiiikeeeeeeet
Vom Scooter gerammt!
2018-01-05 17:24:41 Uhr
*wie verrückt auf und ab hüpf*

Hot kacken zu!
Hot hot kacken zu!

I'm the Schweißermeister!
I'm the Scheißermeister!

How much is the temperature in the nose cave of David Hasselhoff???

WICKEEEEEEED!!!!
Achinn
2018-01-05 16:10:01 Uhr
dann bekommt die neue WITT ja sichi auch 6 oder 7 von 10 ! ! !
alfi hartkor
2018-01-05 16:00:09 Uhr
die rezi kann nur von andreas gerlich kommen.

https://www.youtube.com/watch?v=rxgyr2GJFG8
Kirmestechno
2018-01-05 15:20:46 Uhr
5/10 - seid ihr wicked?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum