!!! - Shake the shudder

!!!- Shake the shudder

Warp / Rough Trade
VÖ: 19.05.2017

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Drei Fragezeichen für Madonna

Legenden in New York City, Titanen des Dance-Rock, Größen ihrer Szene – !!! hätten alles sein können, wenn sie es vermocht hätten. Denn am Willen mag es nicht gescheitert sein. Schließlich spielt die Band um Nic Offer nun seit über 20 Jahren ihren Tanzstiefel mit ernsthaftester Konsequenz runter. Immerhin: Es sah kurze Zeit so aus, als ob ihr Song "Me and Giuliani down by the schoolyard (A true story)" tatsächlich Leben retten könnte. Es war eine dieser übergroßen Nummern, die auf der Tanzfläche für ein Beben sorgen und im Fall der Fälle kaputte Seelen flicken. Das ist über zehn Jahre her. Und danach? Es folgten mehrere Platten, die im Großen und Ganzen passten. Viel mehr positive Aspekte lassen sich leider dann aber nicht finden. Nun gibt es mit "Shake the shudder" das siebte Album der New Yorker. Es hat sich nicht viel verändert.

Die zwölf Songs ziehen !!! wieder mit Groove und Bass durch, die Musik soll deutlich mehr in die Beine als ins Hirn gehen. Wäre nicht weiter dramatisch, wenn eine Ansage wie "Dancing is the best revenge" nicht gleich komplett hirnlos wäre. Ein Manifest für die Band sei das, heißt es im Interview. Referenzen: Madonna, Sonic Youth und Bill Withers. Zumindest für !!!, der Rest darf lieber drei Fragezeichen hinter jeden Namen packen. Denn vom Groove früher Madonna-Platten von ist "Shake the shudder" weit entfernt. Die anderen beiden Namen sollen aus wohlwollenden Gründen an dieser Stelle unkommentiert bleiben. Die Gitarren sitzen zwar, die Band versteht sich auf das Genre. Aber nur zu oft trägt dieses Album eine breitärschige Selbstzufriedenheit mit sich herum. "Our love u can get" drückt alle Knöpfe, um eine durchschnittliche Hymne für jede Diskothek zu sein. Mehr nicht. Jegliche Subversion geht dieser Platte ab. Tanzen als Rache? Es gibt hier nichts zu rächen, weil es überhaupt keine Wut gibt.

Dieser Sound ist selbstgefällig und träge, die Kraft der frühen Alben von !!! fehlt hier komplett. Denn in Songs wie "What r u up 2day" schlägt diese Selbstgefälligkeit in Nervigkeit ohne Witz un Idee um. Stattdessen geht die Nummer kompromisslos nach vorne, will mit ein paar Effekten ein wenig verstören und ist am Ende lediglich egal. Funk ist drin, Dance ist drin, Pop ist drin, der Wille ist drin. Nur fehlen die Durchschlagskraft und der Wahnsinn von einst. Und das ersetzt der Fleiß von !!! nicht. "Imaginary interviews" schunkelt sich an ein paar netten Beats entlang, lediglich "Throw yourself in the river" fängt ein wenig vom alten Zauber ein. Der Groove schnattert wie ein Entlein, der Rhythmus drückt ordentlich, Offers Stimme liegt endlich mal gut im Sound. Ansonsten finden viel zu viele Spuren auf diesem Album nicht zusammen. Natürlich fallen deswegen die Songs nicht auseinander, aber sie laufen ziemlich nebenher. "Shake the shudder" hätte viel sein können, eine Rache, eine Rückkehr, ein Manifest von Dancerock-Titanen. Am Ende ist dieses Album aber nur fauler Durchschnitt.

(Björn Bischoff)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Throw yourself in the river

Tracklist

  1. The one 2
  2. DITBR (Interlude)
  3. Dancing is the best revenge
  4. NRGQ
  5. Throw yourself in the river
  6. What r u up 2day
  7. Five companies
  8. Throttle service
  9. Imaginary interviews
  10. Our love u can get
  11. Things get hard
  12. R rated pictures

Gesamtspielzeit: 49:25 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
RevCo Inc.
2017-09-13 16:47:50 Uhr
!!!

Eine Band, deren musikalische Idee dahinter echt klasse ist.
Aber die jeweilige Konkretialisiering derselbigen
sprich: Album jeweils hinterderselbigen zurückbleibt.
Schade, echt.

Felix H

Postings: 2175

Registriert seit 26.02.2016

2017-09-13 08:25:52 Uhr - Newsbeitrag
Es wird auf der Tour eine EP namens "Shake The Shut Up" als 12'' zu kaufen sein. Digital kommt es wohl auch?



Tracklist:

01 “Kim, Thurston And Me”
02 “Charlotte All The Time”
03 “I Came Here To Be (Yogi’s Jam)”
04 “What U Do 2 Me”
05 “Happiness Is A Warm Yes It Is”
06 “The Long Walk”

The MACHINA of God

Postings: 8773

Registriert seit 07.06.2013

2017-06-17 15:07:12 Uhr
Ich hab sie vor 3 Jahren gesehen und da war es langweilig.

Sohiel

Postings: 160

Registriert seit 01.06.2016

2017-06-14 21:40:00 Uhr
Live kann man die sich nun wirklich geben. Ich hab sie zu seligen Myth Takes-Zeiten erlebt, das war großartig.

Armin

Postings: 10572

Registriert seit 08.01.2012

2017-06-14 20:19:02 Uhr - Newsbeitrag


05.11.17 - Köln - Luxor
06.11.17 - Berlin - Festsaal Kreuzberg
09.11.17 - München - Strom

Tickets gibt es ab dem 16. Juni, 11 Uhr an allen bekannten VVK-Stellen und via TixforGigs.

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

!!! - As if !!! - As if (2015)