(Sandy) Alex G - Rocket

(Sandy) Alex G- Rocket

Domino / GoodToGo
VÖ: 19.05.2017

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Schwere Leichtigkeit

Puh. Ein und aus. Erstmal durchatmen. Verschnaufen und besinnen. Alex Giannascoli ist gerade mal 24 und dennoch könnte man meinen, der junge Mann wäre seit mehreren Jahrzehnten im Musikgeschäft tätig. Kein Wunder: Der Singer-Songwriter kann bereits auf eine beachtliche Diskografie zurückblicken und wurde sogar von Frank Ocean auserkoren, auf dessen "Blonde" mitzuwirken. Nun steht die Veröffentlichung seines eigenen siebten Soloalbums "Rocket" bevor – sein drittes auf einem richtigen Label –, und so darf man das bisher Geschehene gewiss auch mal Revue passieren lassen. Denn viel hat sich getan, seit Giannascoli auf der Bildfläche auftauchte.

Nachdem der DIY-Künstler aus Philadelphia jahrelang nur auf Bandcamp aktiv war, änderte sich spätestens mit Erscheinen des 2014er-Albums "DSU" und der damit verbundenen Aufmerksamkeit in den internationalen Musikblogs alles. Nur ein Jahr später folgte "Beach music" und damit auch eine zumindest vorerst nur für den deutschen Markt geltende Namensänderung: Aus Alex G wurde Sandy Alex G, noch mal zwei Jahre später gilt der Name mit Klammern versehen für alle. Und so holprig und sprunghaft die bisherige Karriere von Alex Giannascoli alias Alex G alias Sandy Alex G alias (Sandy) Alex G bisher war, so klingt auch sein neuester Streich "Rocket".

Das ist nicht durchweg ohne Makel. Die Mischung aus seinem bisherigen Lo-Fi-Pop und dem hier immer wieder durchbrechenden Quasi-Country funktioniert dabei größtenteils erstaunlich gut: Die Single "Bobby" ist ein wunderbar wohliges Duett mit Emily Yacina, dem dank geschickten Violinen-Einsatzes zudem ein gelungenes Detail spendiert wurde. Mit "Witch" folgt ein gespenstisch anmutender Ausflug auf die Indie-Geisterbahn, die leichten Demo-Charakter hat und an die Anfangstage Giannascolis erinnert, und mit "Sportstar" gibt es glatt ein verhuschtes Liebeslied mit Piano und dramatischem Stimmverzerrer. Derweil schmust sich das Falsett von "County" direkt zurück ins Schlafzimmer, aus dem Giannascoli einst seine Songs in die Welt entließ.

Es sind vor allem aber jene Songs, die nicht so recht auf "Rocket" passen wollen, die die an sich gefällige Stimmung stören. So mag "Brick" zwar in jedem anderen Zusammenhang ein sicher zumindest interessanter Ausflug in Noise-Gefilde sein, wirkt hier allerdings wie ein Fremdkörper. Die ohnehin etwas schwerfällige zweite Hälfte von "Rocket" wird schließlich auch noch von zwei eher schwachen Stücken beendet: Das düster-monotone "Big fish" nimmt auch durch einen minimalen Melodiewechsel nicht mehr Fahrt auf und verblasst zum Schluss fast vollständig, während die scheinbar bierselige Schunkelatmosphäre von "Guilty" fast so altbacken daherkommt wie das Neunzigerjahre-Sitcom-Saxofon, das immer wieder auftaucht. Die Leichtigkeit, die man bisher von Giannascoli gewohnt war, ist auf seinem siebten Album in sieben Jahren erstaunlich schwer – ob es an der verflixten Zahl liegt? Vielleicht braucht der Gute aber auch einfach nur mal einen kurzen Moment. Zum Verschnaufen. Und Besinnen.

(Jennifer Depner)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Witch
  • Sportstar
  • County

Tracklist

  1. Poison root
  2. Proud
  3. County
  4. Bobby
  5. Witch
  6. Horse
  7. Brick
  8. Sportstar
  9. Judge
  10. Rocket
  11. Powerful man
  12. Alina
  13. Big fish
  14. Guilty

Gesamtspielzeit: 41:51 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 15494

Registriert seit 08.01.2012

2017-05-11 14:36:47 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Oliver
2017-03-02 20:08:07 Uhr
Mein momentaner Lieblingsmusiker

Jennifer

Postings: 1791

Registriert seit 14.05.2013

2017-03-02 18:05:41 Uhr - Newsbeitrag
Kommt am 19. Mai.

Quelle



Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify