Joe Goddard - Electric lines

Joe Goddard- Electric lines

Domino / GoodToGo
VÖ: 21.04.2017

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Durch die Nacht mit ...

Nerds wie Hot Chip funktionieren eben konsequenterweise wie eine Gleichung. Zumindest wenn man sich den Solo-Output von Frontmann Alexis Taylor und Kollege Joe Goddard ansieht. Taylor erkundet bekanntlich im Alleingang gerne die soulige Seite der Band, die in Stücken wie "Made in the dark" oder "White wine and fried chicken" zutage tritt. Auf Goddards zweiten Soloalbum wird andersherum deutlich, woher der komplementäre Teil stammt. Denn "Electric lines" lässt sich dank poppigem Electrosound wie eine Playlist zu einer bewegten Nacht draußen abspielen. So zwischen Discokugel, Kunstnebel und philosphischen Abhandlungen über das Leben draußen im Raucherbereich. Und nicht nur das: Allein ist Joe Goddard außerdem ganz und gar nicht. Neben einigen Gastsängern, die Goddards eigene Vocals ergänzen, ist der bemerkenswerteste Eintrag in den Liner Notes wohl Iggor Cavalera. Richtig: Mr. Ex-Sepultura schwingt hier auf zwei Stücken die Trommelstöcke. Zugegeben, wüsste man es nicht, man würde es nicht bemerken. "Eletric lines" fährt ja nicht plötzlich Thrash Metal auf. Es spricht jedoch zumindest für den weiten Horizont von Goddard.

Genau wie es ein Zeichen sein könnte, dass die beiden poppigsten Tracks mit Vokalistin Jess Mills jeweils an Anfang und Ende zu finden sind. "Ordinary madness" geleitet sanft pulsierend, vielleicht ein wenig zu unaufgeregt in den Abend, während "Music is the answer" dagegen als fabelhaft optimistischer Ausklang im Angesicht der aufgehenden Morgensonne fungiert. Joe Goddard hat verstanden, wie man aus einem Album mehr als nur eine Ansammlung von Tracks macht. Und dass es manchmal nur ein paar Sekunden Sample braucht, um einen feingeschliffenen Hit zu landen. Denn wer den loopigen Refrain von "Home" – anderweitig von Daniel Wilson unterstützt – noch aus dem Kopf bekommt, ist wohl nicht mehr in der Lage, sich die eigene Adresse zu merken. Bierselig, aber mit Stil. Genauso wie das instrumentale "Lasers", das seinem Titel zwar mit umherschießenden Soundstrahlen Ehre macht, aber nie zur reinen Effektschau verkommt.

Das schlagende, sentimentale Herz liegt in der Mitte des Albums. "Nothing breaks like a human heart" heißt es in "Human heart" zu lieblichem Klavier und melancholischen Synthies, bevor die Zeile immer weiter wiederholt wird und die zugehörige Stimme zu einem traurigem Roboterkrächzen verkommt. Der Freund, der einen bei der Hand nimmt und wieder auf die Beine hilft, heißt "Children" und ist ein strahlender, wortloser Disco-Jam, der sich in einen hübschen Wirbel steigert. Da verkommt es sogar zur Nebensache, dass Bandkollege Alexis Taylor im ruhig dahingleitenden Titeltrack doch noch Schützenhilfe gibt. "Everyone's updating their hardware / Plugging in the new gears." Wie das mit einer solchen Nacht eben so läuft, verkehrt sich die Welt nach ein paar Drinks zu viel ins Gegenteil. "Everyone's deleting their plugins." So lange "Electric lines" als Begleitung auf der Festplatte verweilt, bleibt aber alles im grünen Bereich.

(Felix Heinecker)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Home
  • Human heart
  • Children
  • Music is the answer

Tracklist

  1. Ordinary madness
  2. Lose your love
  3. Home
  4. Lasers
  5. Human heart
  6. Children
  7. Truth is light
  8. Nothing moves
  9. Electric lines
  10. Music is the answer

Gesamtspielzeit: 52:30 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 8926

Registriert seit 08.01.2012

2017-04-12 17:48:56 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Postings: 8926

Registriert seit 08.01.2012

2017-03-15 13:05:39 Uhr - Newsbeitrag
Joe Goddard präsentiert sein neues Video zu "Home"
Das Soloalbum erscheint am 21.04.

Hot Chip Mastermind Joe Goddard präsentiert heute sein neues Video zu "Home", der neuen Single seines Soloalbums "Electric Lines". Auf "Home" hört ihr den Gesang des aufstrebenden neuen Künstlers Daniel Wilson aus Michigan, der auf dem Deep House Track mit Disco-Sampling über eine lange Taxifahrt durch London singt, die ihn nach einer durchtanzten Nacht nach Hause bringt.

Dank der wunderbar psychedelischen Animationen von Pete Fowler, startet die Fahrt auf der Erde (was meistens der Fall ist), bevor es in eine Welt aus violetten Dinosauriern geht, die auf Wolken und fliegenden DJ Pulten tanzen.

Joe sagt über das Video: „I got to work on it with my friend, and amazing artist, Pete Fowler. I first met Pete DJing at a psychedelic rave in Stoke Newington called 'Mentasm' playing 'The Four Horsemen' by Aphrodite’s Child and 'Cherry Red' by The Groundhogs about 14 years ago.“

Hier kannst du dir das neue Video zu "Home" ansehen:



"Home" auf den Streaming Plattformen: http://po.st/HomeStream

Joe Goddards Soloalbum "Electric Lines" wird am 21.04. via Greco-Roman/Domino veröffentlicht. Darauf dreht sich alles um Verbindungen. Der Titel bezieht sich sowohl auf die bunten Kabel, die die Module in seinem Eurorack Synthesizer verbinden als auch die unsichtbaren Leitungen, die zwischen den verschiedenen Electronic Music Stilen verlaufen, die er liebt. Ein passender Titel für ein Album, das hervorragend die Stränge seiner produktiven Karriere vereint: Mitglied von Hot Chip und den 2 Bears, Songwriter, Produzent, DJ, Grammy-nominierter Remixer und Mitbegründer des Labels Greco-Roman.

"Electric Lines" wird als Deluxe Edition auf Vinyl erhältlich sein, sowie in weiteren Versionen auf CD und digital.

Joe Goddard live:
28.04.2017 - Prince Charles - Berlin

Schau dir das erste Video zu "Music Is The Answer" an.

Electric Lines tracklisting:
1 Ordinary Madness
2 Lose Your Love
3 Home
4 Lasers
5 Human Heart
6 Children
7 Truth Is Light
8 Nothing Moves
9 Electric Lines
10 Music Is The Answer

Felix H

Postings: 1365

Registriert seit 26.02.2016

2017-01-24 10:18:03 Uhr
Bin auch mal gespannt. Vorbote klingt ganz gut.
Die Alexis-Taylor-Solosachen waren ja nicht so meins. Mag die Soul-Seite von Hot Chip weniger.

Armin

Postings: 8926

Registriert seit 08.01.2012

2017-01-23 20:51:31 Uhr


Joe Goddard von Hot Chip kündigt Soloalbum an
Schau dir das erste Video "Music Is The Answer" an



Joe Goddard, Mitglied von Hot Chip und den 2 Bears, Songwriter, Produzent, DJ, Grammy-nominierter Remixer und Mitbegründer des Labels Greco-Roman, kündigt sein neues Album "Electric Lines" an, das am 21.04.2017 über Greco-Roman / Domino veröffentlicht wird.

Mit "Electric Lines" hat Joe Goddard zum ersten Mal ein umfassendes künstlerisches Portrait all seiner musikalischen Vorlieben entworfen, von House, Techno und Disco bis hin zu UK-Garage, R&B und Electro-Pop. „Ich hatte das Gefühl, dass ich mich erstmals mit Herz und Seele einem Soloalbum widmen wollte. Entstanden ist es aus dem Blickwinkel eines Londoners, der mit der Clubkultur aufgewachsen ist und ein sehr bewegtes musikalisches Leben in dieser Stadt geführt hat.“

Wie Four Tet, Caribou und Jamie XX kombiniert Joe Goddard eine unbändige Lust am Experiment mit einem instinktiven Gespür für den Dancefloor und einer Liebe für progressive Popmusik abseits des Mainstreams. Mit "Electric Lines" untermauert Goddard seinen Platz an der vordersten Front britischer Produzenten. Neben Sängerin Jess Mills hat sich Joe Goddard zudem den Hot Chip Kollegen Alexis Taylor und Daniel Wilson als Gäste eingeladen.

Zusammen mit der Albumankündigung präsentiert Joe Goddard das Video zu seiner neuen Single "Music Is The Answer". Der Song ist ein unwiderstehlicher Popsong, dem die Londoner Sängerin Jess Mills, auch bekannt als Slo, ihre Stimme leiht.


Das Musikvideo wurde von dem Künstlerkollektiv Shynola (Radiohead "Pyramid Song", Beck "E-Pro", Blur "Good Song") gedreht und verkörpert die optimistische Botschaft und das moderne Mantra des Songs. Regisseur Richard Kenworthy dazu: "The message of this track really resonated with us coming off the back of what for most people was a dispiriting year. We'd recently been reading about the AWOL Hitomi satellite, and also the incredible Pinchas Gutter hologram and that lead to imagine a story about a satellite lost in the vastness of space, broadcasting a recorded message of hope."

"Electric Lines" wird als Deluxe Edition auf Vinyl erhältlich sein, sowie in weiteren Versionen auf CD und digital.

Electric Lines tracklisting:
1 Ordinary Madness
2 Lose Your Love
3 Home
4 Lasers
5 Human Heart
6 Children
7 Truth Is Light
8 Nothing Moves
9 Electric Lines
10 Music Is The Answer



www.facebook.com/JoeGoddardOfficial
www.instagram.com/joe_hot_chip

Joe Goddard - "Electric Lines" - VÖ 21.04.2017 - Greco-Roman / Domino / GoodToGo

Stephan

Postings: 537

Registriert seit 11.06.2013

2017-01-23 13:57:44 Uhr
Korrektur: Ist nicht das Solodebüt.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum