Tuxedo - Tuxedo II

Tuxedo- Tuxedo II

Stones Throw / Groove Attack
VÖ: 31.03.2017

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Maßarbeit

Was wird wohl Thema der folgenden Rezension sein? A) die moderne Interpretation eines schicken Smokings, B) ein wohlschmeckender Cocktail, C) ein deutscher Hersteller Linux-tauglicher Computer oder D) ein Funk-Soul-Projekt von Mayer Hawthorne? Die Auflösung: Alles ist richtig. Denn der beim renommierten Label Stones Throw (Aloe Blacc, J Dilla) unter Vertrag stehende Sänger ist so bleich wie ein Computer-Nerd und macht schon seit Mitte der 00er Jahre Musik – zu der man elegant gekleidet im Glitzerkugellicht die Tanzfläche zu seinem Revier macht, mit grazilen Moves über die quadratisch angeordneten Lichter gleitet und wie von Zauberhand der Herzensdame einen Cocktail an der Bar rührt.

Klingt altmodisch, und das ist es auch. Mayer Hawthorne macht sich keinen Kopf um Hipness und mystifiziert seinen Retro-Sound nicht mit Roboter-Helmen, sondern ist einfach der größte Fan der Goldenen Ära des Funk. "The only rule I had when I went in to make this album was that it had to be fun.“ Dieses Motto des Debüts "Tuxedo" hat er auch auf "Tuxedo II“ übertragen, an dem erneut Produzent und Kumpel Jack One beteiligt war.

Die Unterschiede zum Vorgänger sind eher marginal. Es hat sich lediglich mehr Uptempo eingeschlichen, was auf den zukünftig stattfindenden DJ-Auftritten ein deutlicher Pluspunkt sein dürfte. Das bewährte Konzept, dem Sound der Kindheit ein Denkmal zu setzen, bleibt – weitergedacht wurde Disco ja schon mit der French-House-Explosion der 90er. Das hier hingegen ist die DNA, aus der sich bis heute Disco-Jünger ihre eigene Interpretation basteln. Der Respekt vor ihren musikalischen Erzeugern Chic und Sly & The Family Stone ist bei Tuxedo groß, zu groß, um wirklich spannend zu sein.

Doch gab der Funk-Gott eine Menge Talent, und so predigen Tuxedo: "Ooh, and when the beat has got you wrapped so tight / You know exactly what to do / We hit repeat and then we dance all night / You know I've got to be with you.” Bedeutet übersetzt: Schalte den Kopf aus, vergiss den blöden Text und tanz' Deine Sorgen einfach weg. "Tuxedo II“ ist ein Album gewordener Versuch, Funksoul anzuflirten und einfach mal zu schauen, was noch in dieser Nacht und eventuell sogar darüber hinaus geht. Auch ohne Smoking.

(Rinko Heidrich)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • 2nd time around
  • Livin' 4 your lovin'

Tracklist

  1. Fux with the trux
  2. 2nd time around
  3. Take a picture
  4. Rotanional
  5. Shine
  6. Scooter's Groove
  7. U Like It
  8. Back in Town
  9. Special
  10. Livin' 4 Your Lovin'
  11. July

Gesamtspielzeit: 37:14 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 15248

Registriert seit 08.01.2012

2017-03-29 21:40:35 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum