The Kelly Family - We got love

The Kelly Family- We got love

Airforce1 / Universal
VÖ: 24.03.2017

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Indie-Volksmusik

"Entdecken Sie mehr Schlager & Volksmusik", heißt es auf der Produktseite von "We got love" bei Amazon. An Bashing-Material für die Kelly Family mangelt es eben nie. Dabei waren sie unter all den Retorten-Acts in den Neunzigern doch quasi die Alternative-Band der Wahl. Sie schrieben ihre Songs größtenteils selbst, konnten die Instrumente spielen, hatten lange Haare und führten quasi ein Aussteigerdasein auf ihrem Hausboot. Indie? Trotzdem oder deswegen: Kelly-Fan zu sein war damals fast der Garant für tägliches Mobbing in der Schule. Da inzwischen die Frau aus diesem Kraftklub-Song den Sänger wohl immer noch nicht geküsst hat, ist dementsprechend AIDS noch nicht besiegt und sind die Nineties zurück – wenn sie denn je weg waren. Take That und die Backstreet Boys bringen ja jedenfalls noch alle paar Jahre neues Material heraus. Die Kelly Family geht hingegen den Weg, welchen Caught In The Act letztes Jahr beschritten haben: große Tupperparty mit Aufgewärmtem von vorgestern.

Das heißt konkret: 13 Songs aus ihrer Hochphase zwischen 1990 und 1997 wurden neu aufgenommen (einer davon zweimal, später mehr dazu), vier neue Stücke und ein launiges Cover des Gassenhauers "Stand by me" kommen hinzu. Die Unterschiede zwischen den über 20 Jahre alten Originalen und den Versionen auf "We got love" lassen sich zum Großteil nur im direkten Vergleich erkennen. Was bedeutet, dass die Kellys auf modernen Studiofirlefanz vollkommen verzichten und so altbacken wie eh und je klingen. Seien es in "Why why why" die härtesten Riffs, die man dem Zielpublikum gerade noch so zumuten möchte, oder das bis zur Schmerzgrenze mit irischen Fideln vollgepackte "Good neighbor". Ganz zu schweigen von der elenden Flöte in "First time". Welches Jahr haben wir noch mal? Ach, egal. Man muss jedoch zugeben, dass ein paar Songs einfach gut sind. "Nanana" oder "Fell in love with an alien" sind gelungene Folkrocker, besser als es ihre Titel und Texte vermuten lassen. Und auch für das tatsächlich einigermaßen umgekrempelte "Because it's love" gibt es ein verdientes Schulterklopfen für die beteiligten Mitglieder – Paddy und Maite sitzen diese Family Reunion übrigens aus.

Eines gehört aber dennoch gesagt: "An angel" ist auch 2017 ein ganz, ganz furchtbarer Song. Und nicht nur, dass ausgerechnet dieses Ungetüm hier doppelt vertreten ist – bei Version eins singt auch noch Angelos Tochter Emma den Refrain, was den ekligen Schmalz hoch tausend potenziert. Zwischen furchtbarem Kitsch und beachtlicher Qualität siedeln sich die neuen Songs demnach konsequent an. In erste Kategorie fällt das unsägliche "Brothers and sisters". Textprobe? "And you're still here / Our audience / You stood with us through the years." "Miracles" macht es als sämiges Duett auch nicht viel besser. Dann doch lieber das flotte "Keep on singing", dessen Titel die Bitte der 1982 verstorbenen Mutter ein weiteres Mal in die Tat umsetzt. Jimmy Kellys Titeltrack hat dann auch endlich mal einen guten Verwendungszweck für die Mundharmonika. Toll wird "We got love" dadurch noch lange nicht. Aber an dieser Stelle muss etwas musikbezogener Whataboutism erlaubt sein. Denn damals wie heute war es bei anderen deutlich beschissener.

(Felix Heinecker)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Nanana
  • Keep on singing
  • We got love
  • Because it's love

Tracklist

  1. Nanana
  2. Fell in love with an alien
  3. An angel (feat. Emma Kelly)
  4. Stand by me
  5. First time
  6. Good neighbor
  7. Brothers and sisters
  8. Why why why
  9. I can't help myself
  10. Imagine
  11. Come back to me
  12. Keep on singing
  13. We got love
  14. Who'll come with me (David's song) (feat. Papa Kelly)
  15. No lies
  16. Because it's love
  17. Miracles
  18. Baby smile (feat. Barby Kelly)
  19. An angel

Gesamtspielzeit: 67:52 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Christopher

Postings: 899

Registriert seit 12.12.2013

2017-06-27 12:33:35 Uhr
Overkill.

Armin

Postings: 10572

Registriert seit 08.01.2012

2017-06-27 12:02:37 Uhr - Newsbeitrag
Band: The Kelly Family
Single-Titel: „Brothers and Sisters"
Single-VÖ: 23.06.2017
Label: Electrola / Universal Music

Hier das brandneue Video zu „Brothers and Sisters“:


Info: Es ist das Comeback des Jahres – THE KELLY FAMILY erobern das Rampenlicht mit einem gewaltigen Paukenschlag zurück und treffen dabei nicht nur die Herzen der Fans, sondern auch den Nerv der Zeit. Die über 35.000 Tickets ihrer Comeback-Shows im Mai waren in nur 18 Minuten restlos ausverkauft, die gerade bestätigten Termine ihrer Deutschland- und Europa-Tour im Frühjahr 2018 meldeten nur Stunden nach VVK-Start 50.000 abgesetzte Karten sowie erste ausverkaufte Dates, und ihr neues Album „WE GOT LOVE“ enterte die deutschen Charts auf Platz 1 und erreichte innerhalb von nur zwei Wochen sensationell Goldstatus. Damit ist es amtlich: Der legendäre Hype um THE KELLY FAMILY ist kein Phänomen früherer Jahre, in denen die erfolgreichste irische Familie aller Zeiten über 20 Millionen Platten verkaufte und alle Live Rekorde brach, sondern der musikalische Ausdruck eines bis heute modernen, generationsübergreifenden Lebensgefühls.

„Uns fehlen noch immer die Worte, so groß war das Erlebnis in Dortmund für uns und sicher auch für unsere Fans. Wir fühlen uns gesegnet, Teil von so etwas Großem zu sein. Mit dem Comeback wurde uns klar, dass die Kellys eine Institution geworden sind, die Generationen miteinander verbindet. Wir blickten in die Gesichter der jungen Leute, die damals dabei waren, und jetzt Eltern geworden sind – das war schon ein verrücktes Gefühl. Diese Abende haben uns so glücklich gemacht und wir freuen uns sehr auf die Konzerte, die jetzt vor uns liegen.“

Mit „BROTHERS AND SISTERS“ erscheint jetzt die zweite Single aus „WE GOT LOVE“, das mit #1 in Österreich, #3 in der Schweiz und diversen Top-20-Positionen u.a. in Polen und den Niederlanden auch international Spitzenplätze belegt. Nach den unvergesslichen Szenen im Mai lag die Auskopplung auf der Hand, denn in der gefühlvollen Komposition verarbeitet Patricia Kelly einerseits Teile der über 42-jährigen Bandbiografie und hat andererseits eine aufrichtige Ode an ihre Fans verfasst: „And you’re still here, our dear audience – you were true to us all these years. Through ups and downs you supported us – your love carried us through hard times“ ­– solche Zeilen schreibt nur eine Band, die keine künstliche Distanz nötig hat, auf dem Teppich geblieben ist und genau weiß, wem sie zu verdanken hat, die im Song formulierte Hoffnung „we can make it again“ bereits Wirklichkeit geworden ist. Und so werden mindestens eine mitreißende Hymne lang alle in diese außergewöhnliche Familie aufgenommen und selbst zu „BROTHERS AND SISTERS“.

Auf den Bühnen der Kellys zählen weder coole Outfits noch lässige Sprüche: Es ist diese besondere Energie, einfache Werte und die tiefe Liebe zur Musik, nach der sich die Fans genauso gesehnt haben, wie die Musiker selbst. Oder anders ausgedrückt: THE KELLY FAMILY ist Kult.

Ab Januar 2018 geht es dann aber auch noch mal auf große Tournee:
25.01.2018 – Riesa, SACHSENarena / 26.01.2018 – Leipzig, Arena-Leipzig / 27.01.2018 – Nürnberg, ARENA NÜRNBERG VERSICHERUNG / 28.01.2018 – Magdeburg, GETEC-Arena / 02.02.2018 – Regensburg, Donau Arena / 03.02.2018 – Düsseldorf, ISS Dome / 04.02.2018 – Trier, Arena Trier / 08.02.2018 – Erfurt, Messe / 09.02.2018 – Frankfurt a. Main, Festhalle / 10.02.2018 – Stuttgart, Hanns-M.-Schleyer-Halle / 11.02.2018 – Mannheim, SAP ARENA / 15.02.2018 – Schwerin, Sport- und Kongresshalle / 16.02.2018 – Halle/Westfalen, GERRY WEBER STADION / 17.02.2018 – Köln, LANXESS arena / 22.02.2018 – Kiel, Sparkassen-Arena-Kiel / 23.02.2018 – Hannover, TUI Arena / 24.02.2018 – Hamburg, Barclaycard Arena / 02.03.2018 – Berlin, Mercedes-Benz Arena / 03.03.2018 – Chemnitz, Chemnitz Arena / 04.03.2018 – Bremen, ÖVB-Arena / 09.03.2018 – AT-Wien, Wiener Stadthalle/Halle D / 10.03.2018 – München, Olympiahalle / 11.03.2018 – CH-Zürich, Hallenstadion Zürich / 16.03.2018 – Dortmund, Westfalenhalle 1 / 17.03.2018 – Oberhausen, König-Pilsener-ARENA / 18.03.2018 – Braunschweig, Volkswagen Halle

Facebook: https://www.facebook.com/KellyFamilyOfficial
Website: http://www.kellyfamily.de/

Armin

Postings: 10572

Registriert seit 08.01.2012

2017-05-22 21:42:10 Uhr
The Kelly Family, THE KELLY FAMILY feierte mit über 35.000 Fans ihr Live-Comeback in der Dortmunder Westfalenhalle

The Kelly Family
THE KELLY FAMILY feierte mit über 35.000 Fans ihr Live-Comeback in der Dortmunder Westfalenhalle
Goldverleihung für ihr Album "We Got Love" krönt überwältigendes Comeback Wochenende.
Nachdem die Comeback-News von THE KELLY FAMILY draußen war, gab es für die Fans in ganz Europa, kein Halten mehr. Aus dem Comeback-Konzert, das THE KELLY FAMILY am 19.05. mit ihren Fans feiern wollte, wurde ein ganzes Wochenende, denn innerhalb von vier Tagen wurden drei aufeinanderfolgende Konzerte in der Dortmunder Westfalenhalle ausverkauft.

Die Westfalenhalle wurde am vergangenen Wochenende, nach 1994, erneut zum Mekka der treuen aber auch neu-gewonnen Kelly Anhänger. Trotz des Regens am ersten Tag strömten sie zur Westfalenhalle und harrten aus, bis sich die Tore endlich öffneten. 1994 buchten die damaligen Straßenmusiker die Halle noch auf eigenes Risiko und gaben eines der emotionalsten und mitreißendsten Konzerte, die dort je stattfanden. Und zwar vor 17.000 Menschen. Ausverkauft! Ein Jahr später füllten sie dieselbe Halle sogar neun Mal.

Angelo, Jimmy, Joey, John, Kathy, und Patricia Kelly sowie „Special Guest“ und Gründungsmitglied Paul Kelly präsentierten ein Feuerwerk ihrer großen Hits, wie „I can´t stop the love“, den sie symbolisch wie schon vor 20 Jahren als Opener setzten, gefolgt von „Why Why Why“, „An Angel“, „Nanana“, „Fell in Love with an Alien“, „Who’ll come with me“ um nur ein Paar zu nennen und rundeten das Programm mit neuen Songs wie „We Got Love“, „Keep on singing“ oder auch „Brothers and Sisters“ ab. Von der ersten Minute an, stand das Publikum Kopf und die Halle füllte sich mit einer unbeschreiblichen Energie.

THE KELLY FAMILY:
„Uns fehlen noch immer die Worte, so groß war das Erlebnis der letzten Tage in Dortmund für uns und sicher auch für unsere Fans. Wir fühlen uns gesegnet, Teil von so etwas Großem zu sein. Uns allen ist mit diesem Comeback klar geworden, dass die Kellys eine Institution geworden sind, die Generationen miteinander verbindet. Wir blickten in die Gesichter der jungen Leute, die damals dabei waren und nun Eltern geworden sind. Das war schon ein verrücktes Gefühl. Wir haben nicht erwartet, dass das Publikum so ausrastet. Es war wie früher. Uns haben diese Abende so glücklich gemacht und wir freuen uns auf alle weiteren Konzerte die vor uns liegen.“

Auch die Bühnenshow war nach Kelly-Manier eindrucksvoll konzipiert, ob mit überzeugender Lichtshow, Konfettiregen, spektakulärer Pyrotechnik oder auch Videoeinspielungen, die die Zeit von damals mit heute verschmelzen ließen - jedes Element unterstrich die Songs ohne davon abzulenken. Denn das was zählte war die Performance der Kellys auf der Bühne gemeinsam mit ihrem Publikum. Gemeinsam mit ihren Fans feierten THE KELLY FAMILY an allen drei Tagen eine riesige Party.

Dieter Semmelmann (CEO Semmel Concerts Entertainment GmbH):
„Es war schon seit vielen Jahren ein großer Wunsch von uns, diese legendäre Band, wieder auf die Bühne zu bekommen. Unser gesamtes Team ist stolz und glücklich mit diesen unglaublichen Menschen und Musikern zusammen arbeiten zu dürfen und wir freuen uns auf viele weitere tolle Konzerte.

Im Verlauf der historischen Konzerte, die das Comeback der Kelly Family auf Europas Bühnen in diesem Jahr einläutete, bekam die Band jüngst für ihr gefeiertes Album „We Got Love“ den Gold-Award verliehen. Das erste Album der Kelly Family, seit knapp zwanzig Jahren, stieg auf Anhieb auf Platz 1 der Deutschen Albumcharts ein und erreichte nach kürzester Zeit Goldstatus.

Die Verbundenheit ihrer Fans, die der musikalischen Ausnahmefamilie über die Jahre die Treue gehalten hat, rührte die Kellys sichtlich. Sie nahmen die Auszeichnung als Anlass, ihrem Label und ihren großartigen Partnern, aber vor allem auch dem Publikum, und damit ihren treuen Anhängern, in der ausverkauften Dortmunder Westfalenhalle zu danken. Die Begeisterung um das Comeback-Album ist weiter ungebrochen. Mit „We Got Love“ haben die Kellys nahtlos an ihre legendären Zeiten angeknüpft, und man darf gespannt auf alles sein, was noch kommt.

„Die Kelly Family ist ein Phänomen in der Europäischen Musiklandschaft“, freute sich Joe Chialo (Managing Director AIRFORCE1 Records) über den Erfolg des neuen Albums. „Dass wir nun gemeinsam einen musikalischen Weg weitergehen können, der schon einmal Millionen von Menschen begeistert und berührt hat, empfinden wir alle als großes Privileg.“
Pseudynom
2017-04-19 16:44:16 Uhr
Die Family ist jedenfalls besser als alles, was an abartigem gewaltverherrlichen Sprechgesang mit Beatunterlegung hier in diesem Forum sonst besprochen wird.!
whac
2017-04-19 13:31:11 Uhr
denken die echt, dieses nanana gedudel war es wert geschrieben zu werden?! :/
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum