Real Estate - In mind

Real Estate- In mind

Domino / GoodToGo
VÖ: 17.03.2017

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Entspannungsbad

Stolz berichtete Kollege Bremmer kürzlich von seinem neuesten Hobby: Musik in der Badewanne hören. Sei entspannend und halte zudem sehr sauber. Seitdem ist der Whirlpool in den Plattentests.de-Redaktionsräumen permanent belegt. Gut also, dass die neue Platte von Real Estate auch ohne Entspannungsbad wohltuend-beruhigend wirkt, wiewohl man davon zumindest äußerllich nicht sauber wird. Fürs Seelenleben ist "In mind" jedoch Massage, Erholungskur und Balsam in einem. Körper und Geist fahren in den Standby-Modus, der zermürbende Alltagsstress löst sich in dieser Dreiviertelstunde in Wohlgefallen auf. Indes: Manchmal fällt es schon schwer, die Augen und Ohren offen zu halten, so sehr fokussieren sich Real Estate auf ihrem vierten Album aufs gepflegte und vollumfängliche Einlullen.

Den Start gestaltet das in Brooklyn ansässige Quintett noch geschmeidig-hitverliebt: "Darling" eröffnet als perlender Gitarrenpopsong den Reigen, geht mit seinem sonnigen Gemüt eine Runde im Park spazieren und reiht sich in die lange Liste lässiger Real-Estate-Ohrwürmer ein. Danach wird's ruhiger: "Serve the song" wischt sich noch den morgendlichen Schlaf aus den verträumten Äuglein, während sich die zweite Single "Stained glass" so lange um die eigene Achse dreht, bis ihr ganz schwindelig wird. Real Estate sind nicht dafür bekannt, Experimente einzugehen, stattdessen vertonen sie in ihren Stücken die süße Langeweile sonntäglicher Nachmittage. So viel steht fest: Nach langen Clubnächten (oder anderen Verrücktheiten) bringen Martin Courtney und seine Jungs den Ruhepuls wieder in den grünen Bereich.

Ähnlich wie beim Vorgänger "Atlas" muss man jedoch auch bei "In mind" mit einer leicht sedierenden Nebenwirkung rechnen: Real Estate variieren nur wenig in Tempo und Stimmung, sie dudeln meist mit angezogener Handbremse durch die frühlingsgrüne Landschaft. Dabei klingen sie freilich immer sehr angenehm-unaufgeregt, doch nicht jeder Song kann den Hörer für sich einnehmen. Dies gilt insbesondere für den Siebenminüter "Two arrows", der eigentlich so etwas wie das Herzstück der neuen Platte sein soll, im Grunde aber eher der Blinddarm ist: Es ginge auch ohne ihn. Das verträumt vor sich hin flirrende "After the moon" und der smoothe Collegerock von "Holding pattern" machen diesen Umstand jedoch locker wieder wett.

Mit "Diamond eyes" wagen sich der Fünfer dann an eines der wohl amerikanischsten Genres: Sanft schunkelt diese schlingernde Country-Nummer Richtung Sonnenuntergang. Hier präsentieren Courtney und Co. eine interessante Facette ihres musikalischen Horizonts, der sie künftig gerne mehr Platz einräumen dürften. Zuletzt, ein Klavier: Real Estate schenken dem abschließenden "Saturday" ein impressionistisches Piano-Intro, nur um kurz darauf doch wieder das Tempo auf angenehme Art und Weise anzuziehen. Wenn Kollege Bremmer in ein bis zwei Stunden wieder in die Redaktionsräume geschwebt kommt, wird er sich also wundern: Alle mindestens so entspannt wie er, nur ohne Badeschaum im Bart. "In mind" hält trocken.

(Kevin Holtmann)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Darling
  • After the moon
  • Holding pattern

Tracklist

  1. Darling
  2. Serve the song
  3. Stained glass
  4. After the moon
  5. Two arrows
  6. White light
  7. Holding pattern
  8. Time
  9. Diamond eyes
  10. Same sun
  11. Saturday

Gesamtspielzeit: 44:52 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 8999

Registriert seit 08.01.2012

2017-05-23 16:56:32 Uhr - Newsbeitrag


Real Estate zeigen interaktives Video zu „Stained Glass“
Im Juni sind sie auf Tour


Heute teilen Real Estate das einzigartige neue Musikvideo zu "Stained Glass" mit uns. Für das zweite Video zu ihrem Album "In Mind" zeichnet sich der Künstler Craig Allen verantwortlich. Der Clou: die Zuschauer sind dazu aufgefordert, das laufende schwarz weiße Video interaktiv mit Farbe zu füllen. Im Anschluss kann das kunterbunte Ergebnis über Social Media Kanäle geteilt werden.

Male hier dein eigenes Video zu "Stained Glass" aus: stainedglassvideo.com

Die Version der Band findest du hier:

https://youtu.be/rD4AANojivE

Craig Allen sagt über das Video: „We were collectively excited by making a video that the band could create with their fans rather than for them. I've always been excited to find new ways of making content and this video is a fun—dare I say therapeutic—thing to play with, where you actually get to feel like you accomplish something at the end. That's what is exciting to all of us and we're extremely proud of what we've been able to create with the help of the fabulous MediaMonks team.“

Passend zum Video gibt es eine limitierte 7“ Edition von "Stained Glass" mit einem exklusiven Track und im einzigartigen Farbmix gepresst.

Mit ihrem aktuellen Album "In Mind", das sie am 17.03. über Domino veröffentlicht haben, sind Real Estate im Juni auch in Deutschland auf Tour. Sichert euch jetzt ein Ticket!

Real Estate live:
18.06.2017 – Berlin – Lido
19.06.2017 – Hamburg – Molotow


www.realestatetheband.com
www.facebook.com/realestateband

Real Estate - "In Mind" - VÖ 17.03.2017 - Domino / Good To Go

cargo

Postings: 64

Registriert seit 07.06.2016

2017-03-09 09:53:49 Uhr
Ich finde das Album ist streckenweise verdammt langweilig geworden. Unter "in eine neue Richtung gehen" verstehe ich jedenfalls spannenderes als überlange Songs, in denen rein gar nichts passiert ("Two Arrows") oder ödeste Alt-Country-Songs ("Diamond Eyes").

Armin

Postings: 8999

Registriert seit 08.01.2012

2017-03-08 21:44:52 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Postings: 8999

Registriert seit 08.01.2012

2017-02-08 19:20:44 Uhr

Real Estate veröffentlichen "In Mind" im März
Erstes Video online und Tour im Juni



Es gibt Neuigkeiten von Real Estate. Die Band hat ihr viertes Album "In Mind" für den 17.03.2017 angekündigt und präsentiert auch gleich das zauberhafte Video zu "Darling", was von Weird Days gedreht wurde. Aufgenommen wurde "In Mind" übrigens in Los Angeles mit dem Produzenten und Grammy Gewinner Cole M.G.N. (Beck, Julia Holter).

Mit den elf Songs von "In Mind" gehen Real Estate in eine neue Richtung, bewahren aber die Wärme und schönen Geschichten, die man von ihnen erwartet – idyllische Gitarren, elegant eingesetzte Arrangements und eine bedachte Melancholie. Auf "In Mind" hört man den Sound einer reifen Band, die nicht nur auf dem Höhepunkt ihrer Energie ist, sondern auch in einer Zeit des Wandels.

So hat sich bei den Bandmitgliedern seit der letzten Platte "Atlas" aus 2014 einiges getan; Songwriter Martin Courtney ist mittlerweile zweifacher Vater und lebt nördlich von New York und Bassist Alex Bleeker zog nach Kalifornien. Nach dem Weggang von Gründungsmitglied Matt Mondanile, spielt nun außerdem der neue Gitarrist und langjährige Freund Julian Lynch an der Seite von Courtney, Bleeker, Drummer Jackson Pollis und Keyboarder Matt Kallman.

Im Sommer kommen Real Estate dann mit ihrem neuen Album für zwei Termine live nach Deutschland:
18.06.2017 – Berlin – Lido
19.06.2017 – Hamburg – Molotow



www.realestatetheband.com
www.facebook.com/realestateband

Real Estate - "In Mind" - VÖ 17.03.2017 - Domino / Good To Go

Mister X

Postings: 1691

Registriert seit 30.10.2013

2017-01-24 23:32:55 Uhr
Auch gegen Trump ?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum