HGich.T - Therapie wirkt

HGich.T- Therapie wirkt

Tapete / Indigo
VÖ: 03.02.2017

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Zeitgeist überm Kuckucksnest

"Hurra, hurra, die Außeridischen sind da. Alle fangen an zu hyperventilieren." Programmatische Zeilen. Wo HGich.T draufsteht, ist auch im Jahr 2017 HGich.T drin. Heißt: Schlampig bis dilettantisch produzierte Technobeats, debile bis grenzgeniale Texte und ganz viel kalkulierter Wahnsinn. Kann man scheiße finden, muss man vielleicht sogar. Aber "müssen" ist ein Verb der Unterwerfung. HGich.T haben darauf keinen Bock: Sie rufen die "Welt der Antipower" aus. Ob sie sich damit nun auf Foucault oder auf die letzte Curaçao-bedingte Entgleisung in Maipes Kneike beziehen, ist letzten Endes vollkommen egal. Das Hamburger Künstlerkollektiv operiert mittlerweile in ganz eigenen Sphären.

Während andere Produzenten Monate damit verbringen, eigene Sounds zu finden, verwenden HGich.T einfach die Presets. Es geht ums Wesentliche. Und weil wir uns in der Gegenwart befinden, wird endlich auch Autotune benutzt. Der Zeitgeist fliegt über das Kuckucksnest. Nachzuhören auf "Radio Krishna", in welchem das lyrische Ich einen ergreifenden Dialog mit der Droge "Andromeda" führt. Denn "Teddy hat'n Teddy auf'n Teddy tätowiert", was die Frauenwelt ganz kirre macht. Um es mit den Worten von Tutenchamun auszudrücken: "Teddy verbindet das Loch mit dem Loch von Biene Maja. Ein kleiner Teddy fliegt durchs Loch. Tabaluga rising!"

Wer mit derlei Dada nichts anfangen kann, wird auch an "Therapie wirkt", dem vierten Studioalbum von HGich.T, keine Freude haben. Im Vergleich zu früher sind die Arrangements ausgefeilter geworden, sie wirken oftmals aber noch immer regelrecht hingeschludert. Das ist natürlich Kalkül. Überraschend sind – bei allem Schwachsinn – immer wieder die Texte: Zwischen tätowierten Gliedern und verklebten Hintern finden sich immer wieder Zeilen, die darauf hinweisen, dass deren Schöpfer nicht ganz so blöde sind, wie sie tun. Die Glorifizierung des Stumpfen hat sich als Stilmittel zwar deutlich abgenutzt, bisweilen funktioniert sie aber noch.

So vermengen die Hamburger in "Eins zwei Nackidei" Kinderverse, Filmzitate, Tribal-Gestöhne und Ragga-Toasts zu einem Potpourri, das mehr Fragen aufwirft, als es beantwortet. Das Beste kommt jedoch zum Schluss: "Skeletor" ist eine unglaublich beschissen produzierte Schlagerballade, die sich mit dem Leben einer Skeletor-Actionfigur befasst. "Zwei Welten in der verkehrten Welt!", grölt Tutenchamun im Refrain. Skeletor rastet schließlich aus, sticht einen Playmobil-Postbeamten nieder und wird von der Polizei verhaftet. Pauken, Sirenen und Gitarrensolo. So etwas hat es bisher nicht gegeben. Und das ist eine Leistung.

(Christopher Sennfelder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Radio Krishna
  • Teddys Penis
  • Skeletor

Tracklist

  1. Der Hauptschulwecker
  2. Therapie wirkt
  3. Der Junge mit dem Knüppel
  4. Radio Krishna
  5. 100 Jahre Mühle
  6. Teddys Penis
  7. Illuminati Baby
  8. Uhu Arsch
  9. Die Heimleitung
  10. Eins zwei Nackedei
  11. Golden Monday und die Neffenin
  12. Alien lover
  13. Skeletor

Gesamtspielzeit: 45:31 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Pinienterpentinöl . ... ..
2017-01-27 17:21:40 Uhr
Die Förderkasper von Alt-68er Derivaten der Lysergsäure sind durch ihre adornopolitische-Induzierung naturgemaß nicht mit solchen Größen wie DAF oder Foyer des Arts zu messen.

Zugutehalten könnte man, das diese Zuckpuppentruppe dieses gar nicht versuchen will.
Ferner positiv zu werten ist der halbwegs gute QUASIMIDI-Operator und die Tussi mit dem schönen Thight-Gap. Und natürlich der festzustellende Hate der Trotzki-Jynger hier.
wurstwasser deluxe
2017-01-27 15:55:01 Uhr
HGich.T ist das Beste wo dem gibt :)

zurueck_zum_beton

Postings: 166

Registriert seit 07.07.2013

2017-01-26 19:38:49 Uhr
@ eric:
Auf Konserve höre ich [HGich.T] eigentlich gar nicht so oft, aber wer in den letzten 10 Jahren mal bei einem Konzert war, der kann das nicht ernst meinen. Es gibt live derzeit nichts Besseres.

Letzteres ist mein voller Ernst. Was das bei 150-400 Leuten los ist, ist absolut unbeschreiblich.
Mittlerweile sind das ja Hallen, in denen die auftreten.
zu faul sich einzuloggen
2017-01-26 12:20:17 Uhr
Radio Krishna läuft hier im Radio. Hat erstaunlich viel Melodie und ist hörbar.

Felix H

Postings: 3390

Registriert seit 26.02.2016

2017-01-26 11:07:00 Uhr
Danke eric!!!11
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify