Einstürzende Neubauten - Greatest hits

Einstürzende Neubauten- Greatest hits

Potomak / Indigo
VÖ: 25.11.2016

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Gebadet in Urtext und Vinaigrette

Sollte jemand die Geschichte des Untergangs der Welt verfassen, wird er den Anfang guten Gewissens auf den 1. April 1980 datieren können. Jenem Zeitpunkt, an dem Einstürzenden Neubauten in der Popkultur auftauchten und seitdem kontinuierlich ihre Versionen der Apokalypse zelebrieren. Betonmischer und Bohrmaschine im Sound tauschten die Berliner im Laufe der letzten Jahre zunehmend gegen Synthesizer und Bass aus, der Weltuntergang ist ja aber nur eine Frage der Haltung. Blixa Bargeld, gebadet in Urtext wie in Trauben-Cranberry-Vinaigrette, hat sich dabei längst als zuverlässiger Interviewpartner zu den Themen Musik, Speis und Trank für das deutsche Feuilleton erwiesen, während Einstürzende Neubauten mit "Lament" vor zwei Jahren eine Ausstellung zum Ersten Weltkrieg vertonten. Irgendwo auf dem Weg dorthin, erfand die Band das Crowdfunding. Und jetzt liegt mit "Greatest hits" eine Art massenkompatibles Best of vor. Ist das noch Avantgarde? Aufruhr? Apokalypse? Ja, ja, ja, da, da, da da.

Dass den Auftakt "The garden" gibt, jenes Stück, das schon auf dem vor 20 Jahren erschienenen "Ende Neu" mit Stille und Streichern sein Thema auslotete, ist nur konsequent beim Blick auf den Rest der Songs – markierte jenes Album damals immerhin einen Richtungswechsel im Schaffen der Band. Der Krach ging. Die Melodie hielt Einzug. Zumindest im Universum der Neubauten. Dementsprechend konzentriert sich diese Zusammenstellung vor allem auf die Alben, die in den letzten Jahrzehnten erschienen. Vor allem die Phase um "Silence is sexy" ist auf "Greatest hits" besonders stark mit fünf Songs vertreten. "Redukt" und "Die Befindlichkeit des Landes" überragend die anderen Songs, alleine wegen ihrer Strukturen, ihrer Wucht, ihrer Kraft, ihrer Texte. Besser geht es nicht.

Einblick in das ältere Schaffen der Band liefert der neue Mix von "Haus der Lüge", der Bläser und Streicher auffährt. Der ganze Song bläht sich zum Ende nochmals viel größer auf und wird zum Monument, dessen Scherben am Ende klirren, während er zum Material für die nächste Schicht verkommt. "Salamandrina" von der "Interim"-EP und "Die Interimsliebenden" stammen aus der Zeit von "Tabula rasa", das Album selbst erschien 1993. Damals gaben Einstürzende Neubauten in Rotterdam bei U2 die Vorband. Mit dem Engagement war es aber schnell vorbei, da eine Eisenstange ihren Weg von der Bühne ins buhende Publikum gefunden haben soll. Heute würde man es wohl Kunstperformance nennen.

Und tatsächlich ließe sich feststellen, dass die Berliner längst ins Museum gehören. Weil sie über die letzten Jahrzehnte wieder und wieder Meisterwerke lieferten, zwar nicht sich, aber ihren Sound stetig neuerfunden haben, weil Blixa Bargeld der beste deutschsprachige Texter der Gegenwart ist. Nenne es Avantgarde, nenne es Aufruhr, nenne es Apokalypse. Wer heute durch die deutsche Musiklandschaft und ihr biederes Weltblick stöbert, weiß, wie wichtige Einstürzende Neubauten sind. Nur bei ihnen ist die Stille laut, nur bei ihnen ist Sound eben mehr als ein paar Töne, nur bei ihnen sind Wörter mehr als ihre Bedeutung. Bei Einstürzende Neubauten ist alles Musik. Das unterstreicht "Greatest hits" – auch wenn der Weltuntergang hier erstaunlich angenehm daherkommt.

(Björn Bischoff)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • The garden
  • Sabrina
  • Die Befindlichkeit des Landes
  • Redukt
  • Ein leichtes leises Säuseln

Tracklist

  1. The garden
  2. Let's do it a Da Da
  3. Die Interimsliebenden
  4. Haus der Lüge (New mix/Rec)
  5. Sabrina
  6. Sonnebarke
  7. Susej
  8. Total eclipse of the sun
  9. Dead friends (around the corner)
  10. Die Befindlichkeit des Landes
  11. Redukt
  12. Nagorny Karabach
  13. Salamandrina
  14. How did I die
  15. Ein leichtes leises Säuseln

Gesamtspielzeit: 80:32 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Autotomate

Postings: 1181

Registriert seit 25.10.2014

2016-12-09 14:07:35 Uhr
Auf jeden Fall! Ihr mit Abstand bestes Album (aus meiner ebenfalls extrem bescheidenen Sicht).

Loketrourak

Postings: 1086

Registriert seit 26.06.2013

2016-12-09 11:29:47 Uhr
Ein/zwei Kracher von Halber Mensch hätten schon drauf sein können, so aus meiner bescheidenen Sicht.

MM13

Postings: 1736

Registriert seit 13.06.2013

2016-12-08 18:42:36 Uhr
@autotomate
sind nicht ihre grössten hits sondern eine zusammenstellung ihrer lieblingshits also wie auch immer,wie gesagt mir gefällts.
Rockonaut
2016-12-08 15:11:57 Uhr
Eine Rezi die keiner braucht.....ENB verraten sich selbst und ihre Ideen, schade...........

Autotomate

Postings: 1181

Registriert seit 25.10.2014

2016-12-08 10:52:32 Uhr
Nicht, dass da irgendwas richtig schlecht wäre, aber wenn das wirklich die Greatest Hits der Neubauten sind, fällt mir kaum eine andere Band ein, bei der sich die "Greatest Hits" stärker von einer "Best Of" unterscheiden würden.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum