AlunaGeorge - I remember

AlunaGeorge- I remember

Island / Universal
VÖ: 16.09.2016

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Die Mensch-Maschinen

Wie machen die das nur? Schon auf dem wundervollen Debüt "Body music" waren Aluna Francis und George Reid unter dem leidlich kreativen Namen AlunaGeorge (AnnenMayKantereit, anyone?) beängstigend effektiv, was die Präzision und Treffsicherheit ihrer R'n'B-Hits anging. "Attracting flies" oder "You know you like it" waren die Sorte Tracks, die auch Black-Music- und Pop-Muffel dann und wann auf die Tanzfläche bewegen konnten. Das zweite Album bei solchen Crossover-Erfolgen ist anschließend meist die harte Prüfung auf Beständigkeit – die britischen Landsmänner und Kollaborateure von Disclosure waren erst kürzlich mit "Caracal" grandios daran gescheitert, den Elan ihres Erstlings wieder einzufangen. Doch AlunaGeorge denken gar nicht erst daran, in einen sogenannten "sophomore slump" hineinzufallen. "I remember" bietet nicht nur unheimlich perfekte Songs, es steht zudem auch als Idealbild eines Nachfolgers zwischen Verlässlichkeit und Weiterentwicklung wie ein Pfeiler im Raum.

Die klassischen Treffer finden sich über das gesamte Album verteilt, anstatt sich wie noch auf dem Debüt ganz nach vorne zu drängen. "Not above love" und "Hold your head high" sind makellose, energische Pop-Konfekte, die sich unmittelbar im Ohr festsetzen und doch durch unterschwellige atmosphärische Kniffe die Langzeitwirkung besitzen, die vielen anderen Instant-Hits abgeht. Das von Flume mitproduzierte Titelstück schaltet derweil einen Gang zurück und träumt sich in seine Lounge-Ecke hinein. Richtig Spaß macht "Heartbreak horizon", wenn die künstliche Bläsertruppe vorbeischaut und dem Track Schub gibt. Francis räkelt sich derweil mit lasziver Stimme durch die Songs, während Reid diese im Gegenzug noch mehr als auf "Body music" zurechtschneidet und durch verfremdende Vocal-Effektgeräte schickt. Gleich im Opener "Full swing" darf die Dame deshalb stellenweise mit einer geisterhaften Version ihrer selbst duettieren.

Offenbar haben AlunaGeorge nach dem Remixalbum von "Body music" mehr Lust auf Kollaboration bekommen, welche auf dem Debüt noch komplett gefehlt hatten. Es tut ihnen gut, denn besonders die Features gehören größtenteils zu den Highlights auf "I remember". Im erwähnten "Full swing" sorgt Pell aus New Orleans für frischen Wind, die weibliche Rapgarde aus Leikeli47 und Dreezy stellt hingegen im quirligen "Mean what I mean" den ideal kickenden Kontrapunkt dar. Highlight der Platte ist "I'm in control" mit Dancehall-Künstler Popcaan, welcher sich in den Sound des Duos so harmonisch einfügt, als wäre er ein festes Bandmitglied. Der Sound von AlunaGeorge bietet genügend Anknüpfungspunkte für Input von außen, ohne dadurch seine Unverkennbarkeit zu verlieren. Auch mit der subtilen Weiterentwicklung leisten sich die beiden also nach wie vor keine Fehler. Diese Maschinen!

(Felix Heinecker)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Full swing (feat. Pell)
  • Mean what I mean (feat. Leikeli47 & Dreezy)
  • I'm in control (feat. Popcaan)
  • Heartbreak horizon

Tracklist

  1. Full swing (feat. Pell)
  2. My blood (feat. Zhu)
  3. Not above love
  4. Hold your head high
  5. Mean what I mean (feat. Leikeli47 & Dreezy)
  6. Jealous
  7. I'm in control (feat. Popcaan)
  8. I remember
  9. In my head
  10. Mediator
  11. Heartbreak horizon
  12. Wanderlust

Gesamtspielzeit: 43:59 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
OuterHeaven
2016-09-23 15:35:40 Uhr
Ich kann der Rezession komplett zustimmen, auch was die Highlights angeht... würde dem Album allerdings 8/10 geben.

Armin

Postings: 14536

Registriert seit 08.01.2012

2016-09-21 20:41:38 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?


Demon Cleaner

Postings: 5648

Registriert seit 15.05.2013

2016-07-13 09:46:07 Uhr
Das Album wird ebenfalls so heißen.

ThomZorke

Postings: 2

Registriert seit 15.04.2016

2016-04-15 02:21:11 Uhr
Kann es sein, dass George die Band verlassen hat?
Kann dazu absolut nix finden, aber er ist live nicht mehr dabei und auch wenn er sich generell zurückgehalten hat, besteht das Marketing mittlerweile nur noch aus Aluna... kommt mir alles etwas merkwürdig vor.

Demon Cleaner

Postings: 5648

Registriert seit 15.05.2013

2016-04-14 13:29:35 Uhr
Soll diesen Frühling noch erscheinen. "I Remember" gibt es schon zu hören.
Fand das Debüt äußerst gelungen.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify