Coup - Der Holland Job

Coup- Der Holland Job

Four / Sony
VÖ: 12.08.2016

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Verbrannte Erde

Nerven ja, diese Werbeanzeigen bei Facebook. Immerhin ist das, was man da zu sehen bekommt personalisiert. Die Datenkrake hat alles geschluckt und ausgewertet, was Du likest, kommentierst oder teilst. Kein Wunder also, dass dem Rezensenten per gesponsertem Post ein Artikel aus dem Feuilleton der "Zeit" ans Herz gelegt wurde. Doppel-Interview in der Ausgabe vom 11. August 2016. Haftbefehl und Xatar stehen Rede und Antwort zu ihrem gemeinsamen Album "Der Holland Job". Die beiden – zusammen treten sie unter dem Namen Coup auf – vergleichen sich darin munter mit Goethe und Schiller. Armes Deutschland? Mitnichten. Es muss ja einen Grund haben, dass offenbar selbst "Zeit"-Leser etwas an dieser Musik finden.

Aber was ist jetzt genau das Schlaue daran, wenn Hafti wie in "500" zwischen tumultartigen Beats erklärt, dass 500 Schlampen seinen Schwanz melken wollten? Der Offenbacher und sein Kollege aus Bonn sind echt. Freilich überzeichnen die beiden, freilich sind sie in gewissem Maße auch Kunstfigur, aber stell mal bitte einen Bushido daneben: In einer Gesellschaft, in der die Bildung schwindet, ist Authentizität eine harte Währung. Hatten diese nervigen Mitschüler, die vom Lehrer immer wissen wollten, wofür man das Gelernte denn überhaupt einmal brauche, nicht vielleicht doch recht? Straßenschläue ist die neue Intelligenz – man lernt von selbst, was man braucht. Im Falle von Coup kommen durch die Beschäftigung mit der Sprache auch noch tatsächlich imposante rhetorische Fähigkeiten dazu.

Torch erkannte schon auf "Blauer Samt": "Es dreht sich alles um Gewalt oder Sex." Während der Heidelberger noch bedauernd zusah, haben sich Haftbefehl und Xatar längst daran angepasst. Das ist letztlich Pragmatismus, wie er im starken "Lauf der Dinge", das auch trauernde Untertöne zulässt, erklärt wird. Unaufdringlich wie anschaulich schildert auch "Zwei Rolys pro Arm", was Phase ist: Leute abziehen, Status anzeigen. Dasselbe machen Banker schon seit jeher. Die Gretchenfrage lautet wie im smoothen "Paranoid", das mit arabischer Hook daherkommt, nunmehr eben: "Kannst du noch in die Augen Deiner Eltern gucken?" Das Gewissen kann auch unabhängig vom Gesetz funktionstüchtig sein. Vielleicht ein Nümmerchen zu monoton, aber durchaus durchschlagskräftig bringen Coup in "AfD" die Doppelmoral in diesem Land auf den Punkt. Ein großer Stinkefinger an rechte Arschlöcher, denn "Flüchtlinge charten Nummer Eins, wenn sie rappen!" Das Migrationsthema wird auch im rumpelnden "Kanack" und im orientalisch-unterfütterten "Alles Kebap" aufgegriffen. Die Message lautet schlicht: "Wir sind überall." Für die einen mag das nach Bedrohung klingen, letztlich aber ist es vor allem eine Chance.

Den Höhepunkt der Platte liefert aufgrund seiner Dynamik "Ich zahle gar nix". Da rollt der Benz im Schritttempo ein, lässt die Reifen durchdrehen, prellt die Zeche und zischt ab. Worin das Coup-Album Haftis letztem Solowerk "Russisch Roulette" nachsteht, ist trotz des zuvor erwähnten Tracks die Gesamtgeschwindigkeit. Laut ist auch "Der Holland Job", aber ebenjene positive Hektik bringt es nicht ganz auf. Dafür haben sich die beiden Rapper offenbar gesucht und gefunden: Man ergänzt sich und hat eine gemeinsame Mission. Dabei hat der Babo seinem Mitstreiter offenbar ein wenig gesunde Mäßigung eingeimpft. Xatars erstes Album "Alles oder nix" wurde völlig zurecht indiziert, wegen Überfalls auf einen Goldtransporter saß der Rapper bis Ende 2014 ein. "Der Holland Job" burnt zwischen schwelend und flammend, legt aber letztlich das Feuer so geschickt, dass nur abfackelt, was ohnehin verbrannt gehört.

(Pascal Bremmer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • 500
  • Ich zahle gar nix
  • AfD

Tracklist

  1. Tret die Tür ein
  2. 500
  3. Gib Geld
  4. Ich zahle gar nix
  5. Paranoid
  6. Kanack
  7. Gib ma her
  8. Tach Tach
  9. Zwei Rolys pro Arm
  10. Alles Kebap
  11. Lauf der Dinge
  12. Sie killt für mich
  13. AfD

Gesamtspielzeit: 39:27 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Schwarz
2016-11-29 22:00:28 Uhr
Tjoa, Platz 1 in drei Ländern aber trotzdem irgendwie gefloppt. Muss man auch erstmal schaffen.

edegeiler

Postings: 1186

Registriert seit 02.04.2014

2016-11-29 21:16:13 Uhr
Im Nachhinein hats keine Sau gekauft, aber krass wars.

Affengitarre

Postings: 3957

Registriert seit 23.07.2014

2016-08-22 15:13:25 Uhr
Wie die „Bild“ erfahren haben will

Ja gut.

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

2016-08-22 14:24:03 Uhr
http://www.mopo.de/news/promi-show/polizei-jagt-bekannten-rapper-europaweite-fahndung-nach-xatar-24625850
Frank White
2016-08-21 13:13:35 Uhr
Was labersch du?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon