Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Wallflowers - Red letter days

The Wallflowers- Red letter days

Interscope / Motor / Universal
VÖ: 11.11.2002

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Freischwimmer

Der Sänger und Songwriter der Wallflowers heißt Jakob Dylan und ist der Sohn von Bob Dylan. So. Damit hätten wir den großen Schatten, der auf der Band des Dichter-Sprößlings seit ihrer Gründung liegt, direkt zu Beginn abgehandelt und können uns nun Wichtigerem widmen. Ihrer neuen Platte "Red letter days" zum Beispiel.

Bereits sechs Jahre nach dem famosen "Bringing down the horse" und zwei Jahre nach dessen gerade noch mittelmäßigen Nachfolger "Breach" befinden sich die zum Quartett zusammengeschrumpften Mauerblümchen endlich wieder auf dem Wege der Besserung. Zuckt man zu Beginn des Openers "When you're on top" noch angesichts des scheppernden Drumcomputers zusammen, so darf man spätestens bei dessen Refrain hoffen, daß Dylan jr. und Konsorten ihre alte Klasse zumindest weitgehend wiedergefunden haben.

Textlich noch weiter gereift, schreit uns Dylan Zeilen wie "Everybody out of the water / And up on dry land / Take what you can / Cause' you won't be here again" entgegen und gibt damit eine neue Marschrichtung vor. Auf dem Weg warten Gastgitarristen wie Mike McCready von Pearl Jam oder Val McCallum von Jack Shit, die der zuletzt reichlich uninspiriert agierenden Band auf die Beine helfen und ihr auch wieder einen rockigeren Sound verpassen wollen. Dylan darf beweisen, daß er mit seiner durchaus wohlklingenden Stimme auch laut werden kann. So geht's auf "Red letter days" schon mal auf die Zwölf. Überall ist die Aufbruchstimmung zu spüren. Es ist "Too late to quit".

Ob es nun das brutale Musikgeschäft ist, das die Band so abhärten ließ, oder ob es einfach an ihrem zunehmenden Alter liegt, sei dahingestellt. Fakt ist, daß die Wallflowers und Jakob Dylan ihre Entscheidungen getroffen zu haben scheinen. "There's three ways of a burning bridge / You pray for rain / Or you learn how to swim" heißt es in "Three ways". Und anstatt sich - die dritte Option - den Flammen zu ergeben, fassen sich die Wallflowers ein Herz und schwimmen den alten Schatten davon.

(Lukas Heinser)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • When you\'re on top
  • Everybody out of the water
  • See you when I get there

Tracklist

  1. When you're on top
  2. How good it can get
  3. Closer to you
  4. Everybody out of the water
  5. Three ways
  6. Too late to quit
  7. If you never got sick
  8. Health and happiness
  9. See you when I get there
  10. Feels like summer again
  11. Everything I need
  12. Here in Pleasantville
  13. Empire of my mind

Gesamtspielzeit: 49:19 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify