Motikat - Out of tune

Motikat- Out of tune

ulfTone / Edel Contraire
VÖ: 11.11.2002

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Messer und Stimmgabel

Da sitzt er nun in seiner Küche, dieser Paul Motikat, umklammert eine verstimmte Gitarre und singt einem unschuldigen Acht-Spur-Gerät mitten aufs Band. Schämen sollte er sich! Gerade in der Vorweihnachtszeit. Da sitzt man gefälligst mit der Familie beim Tee und sagt sich gegenseitig halbgelernte Adventsgedichte auf. Quetscht sich gemeinsam mit Hunderten von Konsumwütigen auf der Suche nach überteuerten Geschenken durch die Einkaufstempel der Republik. Oder rätselt mit ein paar Kollegen am Glühweinstand darüber, wieviel Rum denn noch in der Pansche gekippt werden müßte. Gemeinschaft. Freunde. Herdentrieb.

Aber nein, Motikat muß ja einen auf Einzelgänger machen. Ein paar traurige Schunkler einspielen. Ein wenig melancholisches Gezumsel, ein paar schlurfende Gitarren, ein nörgeliges Klavier. Und dabei nur so ungefähr in die Richtung singen, in der das Mikrophon aufgebaut ist (oder die Tonart liegen könnte). Entspannen. Nuscheln, was das Zeug hält. Keinen Dreck auf Verspieler geben. Das ist selten schön, aber immer echt.

Und nie ohne Charme. Schon die kontinentale Aussprache des Pankowers - man genieße das beinahe verschluckte "th" - wirkt meist ausgesprochen putzig. Die knarzige Nicht-Produktion tut ihr Übriges. So wirkt die Atmosphäre auf "Out of tune" kuschelig wie der Kohleofen, hinter dem Motikat sein Schlagwerk aufgebaut zu haben scheint. Nie weiß man, ob nicht doch ein paar Töpfe oder Pfannen dazwischen geraten sind.

Im Gegensatz zum goldkehligen Berliner Kollegen Maximilian Hecker kommen Motikat keine Loops und Beats ins Haus. Auf den rauschenden Bändern war eigentlich nur noch Platz für eine kleine Orgel und die gelegentliche Mundharmonika. Aber wer braucht schon hochauflösende Digitalaufnahmen und Soundeffekte im Dutzend, wenn schon eine abgewetzte Klampfe, eine heisere Stimme und ein wenig Weltschmerz ausreichen, um eine gute Dreiviertelstunde angenehm verschrobenen LoFi-Folkrock hinzubekommen?

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Black Cadillac
  • Yes
  • Some trouble
  • Out of the depths

Tracklist

  1. Black Cadillac
  2. Yes
  3. Broken heart
  4. I don't know
  5. If you leave me
  6. Some trouble
  7. Long prairie
  8. Julia
  9. Run around
  10. Sad woman
  11. While the moon
  12. Out of the depths
  13. You are so beautiful
  14. Ma's grand

Gesamtspielzeit: 47:50 min.