Turbonegro - Hot girls & spent contraceptives

Turbonegro- Hot girls & spent contraceptives

Bitzcore / Indigo
VÖ: 29.06.2000

Unsere Bewertung: 3/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Garagensound und Pornoheftchen

Norwegen hat eine düstere Vergangenheit. Die wohl wichtigste Erfindung aus dem Land der Elche ist weder der Norwegerpullover, noch der Volvo. Deathpunk ist Norwegens Beitrag zur Relativierung der Genfer Menschenrechtskonvention. Wilde Plünderungen in der Rockgeschichte und allgegenwärtiges Kokettieren mit Homosexualität ließen Turbonegro zu einer der angesagtesten Livebands Skandinaviens werden. Späte Songs wie "Get it on" oder "I got erection" funktionieren allerdings auch ohne die legendäre Wunderkerze im Arsch. Leider finden sich auf "Hot cars & spent contraceptives" keine solchen Geniestreiche. Das Frühwerk der Band, die Punkrock und Dildos miteinander bekannt gemacht hat, wird hier unters Volk geworfen.

Am Anfang stand auch hier der Punk. In konsequentem Verzicht auf Vokale reformierte sich im Winter '90/'91 eine Band namens TRBNGR und verdunkelte die norwegischen Clubs mit ihren Gitarrenbreitseiten. Die Vocals übernahm damals Harold Fossberg, der so etwas wie skandinavisches Punk-Urgestein war. Genau dieses ursprüngliche Deathpunk-Lineup soll mit diesem aufgemotzten Rerelease abgefeiert werden. Turbonegro sind schließlich nicht mehr. Ein wenig Kohle für die Beteiligten sollte aber wohl dennoch herausspringen. Wo sie sich diese hinstecken wollen, ist allerdings nicht überliefert.

Das Album selber bietet, wenn schon ein lediglich geringes Ausmaß an brauchbaren Songs, so doch wenigstens mit über 78 Minuten eine mehr als ordentliche Spielzeit. Zu dreckigem Garagensound von voll aufgerissenen Verstärkern läßt Fossberg hier seine mitunter recht sarkastischen Texte über Psychopharmaka, Pornoheftchen und proletenhafte Provokation ab. Eher bescheidene instrumentale und sängerische Fähigkeiten bestimmen hierbei das Klangbild. "So fucking punk that it will tear you a new asshole - and then some" ließ ein schwedischer Radio-DJ einst verlauten. So wird mittlerweile auch dem letzten klar sein, wo die eingespielte Kohle letztlich hinwandern wird.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Armed and fairly well-equipped
  • Nadsat comes easy

Tracklist

  1. Librium love
  2. Armed and fairly well-equipped
  3. Suburban anti-christ
  4. Punk pals
  5. Kiss the knife
  6. Vaya con Satan
  7. I'm in love with the destructive girls
  8. Hot cars
  9. Clenched teeth
  10. Manimal
  11. Dark secret girl
  12. New wave song
  13. Nadsat comes easy
  14. Zonked out (on hashish)
  15. Prima moffe
  16. A career in indierock

Gesamtspielzeit: 78:38 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum