Bitchin Bajas And Bonnie 'Prince' Billy - Epic jammers and fortunate little ditties

Bitchin Bajas And Bonnie 'Prince' Billy- Epic jammers and fortunate little ditties

Drag City / Rough Trade
VÖ: 18.03.2016

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Strukturschwache Region

Ist es eine Schreibblockade? Wartet er mit der Veröffentlichung neuer Songs, bis er aus seinem Plattenvertrag raus ist? Fakt ist, es hakt bei den Veröffentlichungen von Will Oldham. Nachdem der Barde aus Louisville seit 1993 fast jährlich unter den verschiedenen Namen wie Palace Music, Palace Brothers und seit 1999 vor allem als Bonnie 'Prince' Billy neue Songs herausbrachte, kam seit 2011 nur ein Album mit frischem Material heraus, unter eigener Regie, in kleinster Auflage und ohne Promotion. Ansonsten veröffentlichte er seitdem zusammen mit Dawn McCarthy ein Coveralbum namens "What the Brothers sang" mit Songs der Everly Brothers, das Album "The marble downs" als Duettpartner von The Trembling Bells, nahm Songs seines reduziert produzierten Werkes "Wolfroy goes to town" für "Singer's grave a sea of tongues" mit einer großen Band noch einmal neu auf und veröffentlichte im Februar eine Zusammenstellung mit Aufnahmen für John Peels Show. Um es vorwegzunehmen: Auch das vorliegende Album beendet das Rätselraten nicht.

Auch "Epic jammers and fortunate little ditties" entspringt wieder einer Kooperation. Diesmal saß Oldham mit dem Trio Bitchin Bajas, dessen Œuvre auch schon sechs Alben umfasst, die letzten drei davon auf Oldhams Hauslabel Drag City, zusammen und jammte. Oldham ist bekanntlich mit einer Stimme gesegnet, die auch Sado-Maso-Schmonzetten mit Vampiren vorlesen könnte, ohne dass es langweilig würde. Bitchin Bajas knüpfen ihm einen krautigen Minimal-Teppich, der einerseits angenehm ist, ohne jemals aufdringlich zu werden, andererseits aber auch keine Struktur schafft. Alles mäandert vor sich hin, eine Flöte kommt in den Raum und geht wieder, ein Effekt wird auf die Stimme gelegt und wieder genommen, ohne dass es offensichtlich Sinn ergibt. Muss es ja auch nicht.

Auch die Konstellation der Künstler ist ja nicht zwingend. Die drei Männer von Bitchin Bajas besuchten Oldham nach einer Tournee und spielten zusammen in einem Studio das von der Band aus Chicago geschriebene Material ein. Dabei handelte es sich aber höchstens um grobe Skizzen, der Rest war ein gemeinsamer Prozess des Suchens und Findens. Es ist ein Auf- und Abschwellen der Klänge und einzelnen Fragmente des Sounds, ohne dass die Tracks klar voneinander zu unterscheiden wären. Es klingt nach einem interessanten Vorgang, den die Musiker bei den Aufnahmen durchlaufen haben. Nur dass sich dies leider nicht auf den Hörer überträgt. Im Wabern der Klänge sucht er Struktur und greift ins Leere. Keine Melodie, keine Zeile, die unmittelbar hängen bleibt. Das war mal anders bei Bonnie 'Prince' Billy, der um die Jahrtausendwende immerhin mehrere starke Alben am Stück veröffentlichte, und es wäre schön, wenn er wieder dahin zurück fände.

(Johannes Mihram)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Despair is criminal
  • You are not Superman

Tracklist

  1. May life throw you a pleasant curve
  2. Nature makes us for ourselves
  3. Your heart is pure, your mind is clear, your soul devout
  4. Your whole family are well
  5. Despair is criminal
  6. You are not Superman
  7. Show your love and your love will be returned
  8. You will soon discover how truly fortunate you really are
  9. Your hard work is about to pay off, keep on keeping on

Gesamtspielzeit: 58:25 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Musikgeniesser
2019-04-27 12:51:06 Uhr
Drei Jahre nach der Veröffentlichung total angesagt bei allen Usern. Müstt ihr mir echt glauben. Ich bin niiiicht der Einzige, der das hundertmal am Tag hochvotet. Euer gestörter Powervoter.

Armin

Postings: 15248

Registriert seit 08.01.2012

2016-03-16 20:38:44 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?

Armin

Postings: 15248

Registriert seit 08.01.2012

2016-02-01 18:02:04 Uhr
BONNY BITCHIN BAJAS - TOGETHER AGAIN, FOR THE FIRST TIME!

Epic Jammers and Fortunate Little Ditties OUT ON March 18th, 2016!


YES. An unlikely collaboration comes to pass, but one that makes SO much sense upon consideration that you wonder why you hadn't rioted for your right to experience this sooner. Chill, man! Life gave you a surprise - a missing peace - now GO with it.

Bitchin Bajas and Bonnie 'Prince' Billy be in righteous and TRUE collaboration on this one, flowing ideas through the air between them, which seems a rare thing in this age where records course forth without wires, pieced together out of the zeros and ones that divide and don't define us. The air's meant to be shared, and that's how Epic Jammers and Fortunate Little Ditties came to pass. These guys GET each other. Epic Jammers and Fortunate Little Ditties contains moments of tranquility and trance, with the players integrating their separate ways, vibing off each other, making songs happen TOGETHER. Bonny is at his spirit-melting celestial best wandering through a lifetime of fortunes that amount, when incanted, to a prayer to the god of many names. The Bajas' access to the universal aural paintbox is unparalled; their reach is deep.

Epic Jammers and Fortunate Little Ditties is simple and stark, empyrean and inspirational...pretty modal, too - probably never more than three chords! - as Bonny and the Bajas pursue the life of the spirit down ever-fading vapor trails, in a bottomless (and topless - let 'em loose!) space.Bajas and Bonnie Billy are set to enter your airwaves on March 18th, so be ready!

Bitchin Bajas & Bonnie 'Prince' Billy on Tour:

3/22-3/24 at Cafe Oto in London, England
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify