The Crookes - Lucky ones

The Crookes- Lucky ones

Anywhere / The Orchard / Membran
VÖ: 29.01.2016

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Aus Last gelockert

Ohne Joy Division klängen Interpol nicht wie Interpol, ohne The Jam und The Smiths wären Maximo Park vielleicht nicht existent, und Arcade Fire hätten ihren Triumphzug ohne David Bowie und Talking Heads womöglich gar nicht gestartet. Inwiefern dürfen Bands, die die Einflüsse ihrer Vorbilder offensichtlich nach außen tragen, einen fetten Hype säen oder Ruhm ernten? Nahezu jedwede Form der zeitgenössischen Pop- und Rockmusik hat irgendwo ihren Ursprung, wurde über die Jahre weiterentwickelt, verfremdet oder neu aufgelegt. Darf man also Musik als großartig bezeichnen, wenn es sie stilistisch zwei Dekaden zuvor schon einmal sozusagen im Original gab? Oder ist sie daher gleich zwingend schlechter? Die Diskussion zu diesem Thema flammt auch im Plattentests.de-Forum immer mal wieder auf. Und die Vorwürfe mangelnder Eigenständigkeit bis hin zu vermeintlich bloßem Epigonentum liegen Musikern nicht selten schwer im Magen.

The Crookes aus Sheffield haben in ihrer Karriere drei tolle bis respektable Alben aufgenommen und wurden gleich mit zwei Dutzend Helden aus 30 Jahren britischer Musikgeschichte konfrontiert. Nach denen sie "irgendwie auch klingen" würden, so der einhellige Tenor. Was also tun? Sich damit abfinden und sich weiter ärgern, sich krampfhaft neu erfinden – oder auf das neunmalkuge Gequake scheißen? Sich frei machen, die Songs sprechen lassen und die Euphorie aufs Publikum übertragen? Mit "Lucky ones" entscheiden sich The Crookes für letztere Option und gründeten mit Anywhere nebenbei ein eigenes Label. Die Zeile "If they say we're trash / We'll float on the breeze" aus dem großartigen "I wanna waste my time on you" zimmert ebenjene Haltung subtil-gewitzt, aber eben auch mit Widerhaken und großartigem Refrain in den harten Beton der Kritiker-Wand. Ein Schelm von einem tanzbaren Ohrwurm ist auch "The world is waiting", ein ebenso heißer Anwärter für einen Platz auf dem ersten Frühjahrssampler 2016.

Besagter Song zeigt dabei auch eine Facette, die "Lucky ones" etwas stärker zelebriert als vorherige Platten der Briten: The Crookes stimmen ihre Gitarren ein wenig tiefer, erden ihre Bassläufe druckvoller und liebäugeln zwischenzeitlich mit dem Post-Punk. Natürlich ist George Waites Stimme noch immer viel zu zart und unaufdringlich, um den Stücken einen garstigen Anstrich zu verleihen. "If only for tonight" bringt gewohnt luftig-leichten Britpop, während das hymnische "No one like you" den neunziger Helden dieser Spielart gleich mitsamt einer Blaskapelle huldigt. Der Titelsong atmet mit seinen Synthies tief aus der Achtziger-Lunge, das melancholische "Six week holiday" erzählt in The-Smiths-Manier vom Erwachsenwerden. Und dieses "Roman candle"! The Cure, New Order! Ja, ganz klar. Diese Referenzen! Man kann einfach nicht anders. The Crookes mit ihren Songs zwischen Freudentanz und wohliger Melancholie anscheinend auch nicht. Zum Glück.

(Eric Meyer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • The world is waiting
  • I wanna waste my time on you
  • Roman candle
  • No one like you

Tracklist

  1. Brand new start
  2. The world is waiting
  3. I wanna waste my time on you
  4. If only for tonight
  5. The lucky ones
  6. Six week holiday
  7. Real life
  8. Roman candle
  9. No one like you
  10. B.N.S. pt. II

Gesamtspielzeit: 34:21 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Gordon Fraser

Postings: 1136

Registriert seit 14.06.2013

2017-09-30 22:50:58 Uhr
Falls es irgendjemand interessiert: auf ihrer Facebook-Seite kann man gerade live ihr allerletztes Konzert verfolgen.

Gordon Fraser

Postings: 1136

Registriert seit 14.06.2013

2017-09-23 07:59:21 Uhr
Schönes letztes Konzert gestern. Volle Bude, auch wenn das im Privatclub nicht schwer ist. "We were The Crookes" - schon bitter...

eric

Postings: 1950

Registriert seit 14.06.2013

2017-07-18 15:52:36 Uhr
Hm, sehr schade. Ich finde, eine absolut unterschätzte Band mit konstant tollen Songs. Vielleicht waren sie im Jahr 2011 einfach zu spät mit ihrem Sound und wären womöglich 2005 durch die Decke gegangen.

Gordon Fraser

Postings: 1136

Registriert seit 14.06.2013

2017-07-18 13:55:14 Uhr
Auch wenn es niemanden außer mich interessiert: es wird auf der gerade mal dreitägigen Abschiedstournee tatsächlich noch ein Konzert in Berlin geben. Am 22.09. in Berlin. Schnüff. Aber immerhin kann ich sie so noch einmal sehen.

Gordon Fraser

Postings: 1136

Registriert seit 14.06.2013

2017-07-12 19:01:27 Uhr
Split. Ich kann es nicht glauben. :(
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum