Bernd Begemann & Die Befreiung - Eine kurze Liste mit Forderungen

Bernd Begemann & Die Befreiung- Eine kurze Liste mit Forderungen

Popup / Cargo
VÖ: 18.12.2015

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Eine kurze Rezension

"Eine kurze Liste mit Forderungen"? Um zu verstehen, was Bernd Begemann damit meint, lohnt es sich, rund zehn Jahre zurückzuschauen. Ein Begemann-Konzert, in Stuttgart, in einem ehemaligen "Ulla Popken"-Shop, der jetzt "Schocken" heißt. Als Ansager kommt kein geringerer als Dieter Thomas Kuhn auf die Bühne. Aber viel schockierender: das Konzert selbst. Stundenlang spielt Begemann unterhaltsam seine Setlist runter. Und als alle denken, es sei langsam vorbei, holt er ein riesiges Plakat raus. Darauf stehen offenbar alle Songs, die der Sänger jemals aufgenommen hat, wobei er mutmaßlich einige vergessen hat. Davon darf sich jeder, der will was wünschen. Um die letzte U-Bahn nicht zu verpassen, geht der Rezensent irgendwann heim.

Das war vermutlich das, was Begemann unter einem "kurzen Konzert" versteht. Und so ist abzuleiten, was eine kurze Liste mit Forderungen für ihn bedeutet: 28 Songs! Gerade noch so unter der Doppel-CD-Grenze. Weil viele Stücke sehr knapp geraten sind und eher ein vertonter Witz sind als ernstzunehmende Musik. Der Typ hat ganz kolossal einen an der Waffel. Aber gerade deswegen macht dieses Album fiesen Spaß. In etwa so sehr wie sich bei einem Festival kopfüber in eine Matschlache zu schmeißen. Man weiß, dass es Mist ist, aber man stürzt sich rein und findet es geil. Trotzdem. Oder gerade deswegen.

Die ersten Monate nach Begemanns Geburt im Jahre 1963 wurden schon oft erzählt. Er weiß bis heute nicht wer seine Eltern sind, sein Papa muss irgendwie orientalischer Herkunft sein, leitete er sich beim Blick in den Spiegel her. Und erst von den Adoptiveltern bekam er den Namen Bernd Begemann verpasst. Die Geschichte ist wichtig, weil sie zeigt: Dieser Mann war schon immer Außenseiter. Er kann seine Stimme ruhig in kieksige Sphären schrauben. Zu einem Sprechgesang ansetzen, als wäre HipHop nie erfunden worden. Er kann Zeilen singen wie "Fällt mir schwer zu glauben, dass Du schüchtern bist / Weil Du ungefragt auf meinem Schenkel sitzst". Und er kann, ja doch, den schlimmsten Tiersong-Ohrwurm seit "Schnappi, das kleine Krokodil" schreiben.

"Mein Powertier ist ein Gnu" heißt dieses Ding und ist nie wieder aus dem Ohr zu bekommen, vergiss es. Weit mehr mit Musik zu tun hat "Unoptimiert", der ausformulierteste und beste Song der Platte. Der Rest changiert zwischen Vollquatsch ("Fällt mir schwer zu glauben, dass Du schüchtern bist"), Schlager ("Sie fuhr einen lila Twingo"), Promille-Chanson ("Die besoffene Fahrerin"), Halbquatsch ("Neulich auf der Orgie") und Insiderwitzen wie dem vorletzten Track, in dem er Olli Schulz bittet, nach Hamburg zurückzuziehen, obwohl der da jedem noch Geld schuldet. Dieses Album ist Begemanns "Mellon collie and the infinite sadness". Nicht im Ansatz so musikgeschichtlich relevant vielleicht und dazu intoniert mit bemerkenswert prallem Haupthaar, aber genauso überfrachtet mit allem, was ihn ausmacht. Das letzte Stück heißt "Ich bleibe noch ein bisschen im Baum" und klingt genauso schräg. Feuerwehr, bitte kommen! Damit beenden wir diese Rezension. Vorerst. Jetzt darf sich jeder, der das hier liest, noch einen Absatz wünschen.

(Armin Linder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • St. Pauli hat uns ausgespuckt
  • Liebling, wir haben größere Probleme als uns
  • Mein Powertier ist ein Gnu
  • Unoptimiert

Tracklist

  1. Die besoffene Fahrerin
  2. Ich habe meinen Frieden gemacht
  3. Bist Du da in der Dunkelheit
  4. Das klappt grad nicht mit dem Fahrrad
  5. Die stählernen Stufen herab
  6. Mein eigenes Leben entführte mich
  7. St. Pauli hat uns ausgespuckt
  8. Nazi Tattoo Papa
  9. Liebling, wir haben größere Probleme als uns
  10. Mein Powertier ist ein Gnu
  11. Sie war entschlossen
  12. Am Ende des Tages
  13. Neulich auf der Orgie
  14. Unoptimiert
  15. Sie hat Regeln
  16. Es ist kein Zufall (dass ich neben Dir liege)
  17. Deine schwulen Freunde
  18. Mehr als Erfolg (brauche ich das Gefühl, Euch weiterhin alle scheiße finden zu dürfen)
  19. Rialto
  20. Fällt mir schwer zu glauben, dass Du schüchtern bist
  21. Brauch' Dich so
  22. Sie fuhr einen lila Twingo
  23. Weil Du suchst weil Du kämpfst
  24. Jeden Abend sagst Du sowas
  25. Die Reichen haben gewonnen
  26. Komm zurück, Olli Schulz
  27. Ich bleibe noch ein bisschen im Baum

Gesamtspielzeit: 78:52 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
drops
2016-01-04 15:00:25 Uhr
Hat jemand die Haldern-Aufnahmen? (vier Songs gabs bei Itunes, wenn man die Platte vorbestellt hat). Den kompletten Mitschnitt gibt's nur als MC zur Spezial-Ausgabe der LP.
drops
2015-12-11 00:24:42 Uhr
Keine Meinung. Platte erscheint erst in einer Woche.

Armin

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

2015-12-10 21:21:31 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?

Armin

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

2015-11-30 18:03:05 Uhr
Spiegel-Online präsentiert: Bernds Adventskranz

Jeden Adventssonntag entfacht Bernd Begemann eine Kerze und zeigt uns exklusiv auf Spiegel Online ein neues Musikvideo zu Songs aus seinem kommenden Album "Eine kurze Liste mit Forderungen".

Die erste Kerze entzündete er gestern HIER (http://www.spiegel.de/kultur/musik/bernd-begemann-mit-dem-video-st-pauli-hat-uns-ausgespuckt-bernds-adventskranz-a-1064843.html) und präsentierte das Video zu seiner neuen Single "St. Pauli hat uns ausgespuckt".

Das neue Album von Bernd Begemann & Die Befreiung wird am 18.12. veröffentlicht

[...]

Vorbesteller bekommen bei Itunes 4 Live-Bonustracks von seinem Auftritt beim Haldern Pop Festival 2015 geschenkt.

Und für alle die, die Bernd gerne einmal live sehen möchten, sind hier seine Tourtermine:

präsentiert von Kulturnews, ByteFM, gaesteliste.de,tape.tv

28.11. Oldenburg - umBAUbar -> präsentiert von Radio Oeins
11.12. Leipzig - Horns Erben
17.12. Hamburg - Schaufensterkonzert bei Michelle Records
18.12. Bremen - Tower
19.12. Düsseldorf - FFT
29.12. Hamburg - Knust (+ Band)
08.01. Rostock - Helgas Stadtpalast
20.01. Paderborn - Sputnik
21.01. Soest - Alter Schlachthof
22.01. Köln - Blue Shell
23.01. Kamen - Freizeitzentrum
30.01. Saarbrücken - Sparte 4
10.02. Kiel - Schaubude (+ Band)
12.02. Husum- Speicher (+Band)
26.02. Berlin - Monarch (+ Band)
27.02. Essen - Zeche Carl (+ Band)
28.02. München - Milla (+ Band)
03.03. Bielefeld - Bunker Ulmenwall
04.03. Frankfurt - Das Bett
18.06. Nettetal - Kreuels

Armin

Postings: 13785

Registriert seit 08.01.2012

2015-11-26 20:38:52 Uhr
Bernd Begemann & Die Befreiung - St. Pauli hat uns ausgespuckt // Black Friday Release

Exklusive 12'' Single-VÖ zum Black Friday am 27.11.2015

Label: popup-records, Vertrieb: Cargo Records

Als erster Vorbote des am 18.12. erscheinenden Albums "Eine kurze Liste mit Forderungen" veröffentlicht popup-records die mit zwei exklusiven Nicht-Albumtracks angereicherte 12'' Deluxe Tanzversion des Singletracks "St. Pauli hat uns ausgespuckt". Sie ist nicht nur Begemanns erste Veröffentlichung auf Vinyl seit fast 30 Jahren(!), die Platte ist auch auf 500 Exemplare limitiert.

Achtung: Ergattern könnt ihr die 12'' nur am 27.11. und ausschließlich in den am Black Friday teilnehmenden Plattenläden:

http://www.recordstoredaygermany.de/teilnehmende-shops/
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum