Maike Rosa Vogel - Trotzdem gut

Maike Rosa Vogel- Trotzdem gut

Eigenvertrieb
VÖ: 18.11.2015

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Krieg und Frieden

Es braucht eine Gitarre, eine Frau und ein Herz, ein großes Herz. Vielleicht noch eine große Packung Tempos, um das Album heil zu überstehen und den Kloß im Hals zu trocknen, wenn Maike Rosa Vogel auf ihrem vierten Soloalbum singt: "Wenn Menschen aus ihren Kriegen kommen – vielleicht – und sich im Frieden sonnen und das erste Mal wieder Musik hören." Eine ganze Diskussion bringt sie damit in einem Satz auf den Punkt. In zehn Jahren im Musikgeschäft, ihrer Ausbildung an der Popakademie, durch ihre Auftritt als Support von Element of Crime und die Zusammenarbeit mit Get Well Soon hat die Berliner Songwriterin gelernt Songs für Viele zu schreiben, ohne Mainstream zu sein. Es wäre möglich, dass manche Zeilen über Krieg, Liebe und Leben, wie es sie zuhauf auf dem Album gibt, mit Geige und bzw. oder schwirrendem Keyboard unterlegt kitschig klängen. Es wäre vorstellbar, dass Zeilen wie "Leben kann man nicht kaufen / Es ist geschenkt" mit einer sanften, hellen, klaren Stimme gesungen süßlich aufstießen. Aber Maike Rosa Vogel hat eine leicht kratzige, raue Stimme. Auf "Trotzdem gut" gibt es keine Geigen und Keyboards, nur eine stoische, nackte Gitarre.

Das Kratzige und das Stoische lässt das Herz, das in den Liedern schlägt, aufblühen. Es ist eben ein Unterschied, ob jemand "Ich singe nur für Dich" den Ohren wohlgefällig glatt produziert vorspielt oder ob es jemand, an den Saiten zerrend und unablässig in den Raum schreit, in Dein Herz schreit. Die Musik von Maike Rosa Vogel ist nackt, aber nicht peinlich nackt. Beim heißeren "Ich lass niemals los" wird der verzweifelte Trotz von der Stimme über den Arm direkt in die Saiten der Gitarre übertragen. Die Musik ist auch nicht entzaubernd nackt. Ein kleiner Rest eines Geheimnisses bleibt. In erster Linie wirft sie die Frage auf, ob das Gesellschaftliche nun privat oder das Private gesellschaftlich ist. Auf ganz berührende Weise zeigt "Die Welt ist schlecht" die Bredouille, in die man gerät, wenn beides aufeinander prallt: "Die Welt ist schlecht / Aber Du bist es nicht." Ist die Person die rühmliche Ausnahme und tatsächlich gut? Oder hat sie eigentlich etwas Unverzeihliches getan und die Schlechtigkeit der Welt muss als Erklärung dafür herhalten?

Auch hier gibt es keinen profan-glatten Gesang, sondern trotzig, verzweifelte Riffs und knarzige Vocals. Dafür der Gegensatz von Du und Schlechtigkeit, zwischen Frieden und Krieg. In den süßesten Momenten des Albums – in "San Francisco" und "Der kultivierteste Sommer meines Lebens" – könnte man im schunkelnden Rhythmus und den Geschichten vom Wir den Zuckerwatte-Duft des Schlagers riechen. Aber selbst da sind die Ecken und Kanten trotz sanft-schwingenden Gesangs noch unüberhörbar. Oder schon mal Schlager über Fassbinder und Bier auf der Terrasse gehört? Maike Rosa Vogel lässt auf "Trotzdem gut" elf wunderschöne Popgewächse erblühen und findet für sie so traumhaft sicher den passenden Ton, dass man sagen müsste "Der Ton macht die Musik", wäre es nicht so ein abgeschmackter Spruch.

(Kerstin Petermann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Back from war
  • Die Welt ist schlecht
  • Für mich auch
  • Der kultivierteste Sommer meines Lebens

Tracklist

  1. Back from war
  2. Du hältst meine Hand
  3. Die Welt ist schlecht
  4. Verschwende Zeit
  5. Ich sing für Dich
  6. San Francisco
  7. Für mich auch
  8. Der kultivierteste Sommer meines Lebens
  9. Sei freier
  10. Ich lass niemals los
  11. Leben ist hart

Gesamtspielzeit: 44:14 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
MafloroMusikus
2017-07-08 21:18:02 Uhr
Sie ist wieder da. Mit "Alles was ich will". Alles in Allem mal wieder eine gelungene Scheibe, die einer Rezension hier definitiv würdig ist!

Mixtape

Postings: 1925

Registriert seit 15.05.2013

2015-12-08 10:58:47 Uhr
Ich würde eher sagen, das ist klassischer Studentenpop. Die Alben lässt man zurück, wenn man aus der letzten WG in die erste eigene Wohnung zieht.
Jedem sollte klar sein
2015-12-08 10:17:10 Uhr
Dass das nur typischer PT Müll ist, den sonst keiner mag.
Generation Emotional, Authentisch & Relevant
2015-12-07 20:49:00 Uhr
"Ausbildung an der Popakademie"

*vor lauter Authentizität den Burnout krieg*

Sollte klar sein
2015-12-07 19:20:17 Uhr
MafloroMusikus = Maike Rosa Vogel bzw. ein Freund der... Künstlerin
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify