Gloria - Geister

Gloria- Geister

Grönland / Rough Trade
VÖ: 07.08.2015

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Die Limitierten

Es ist die eine Sache, sich von scheidenden oder noch aktuellen Wegbegleitern zu emanzipieren, wie es Mark Tavassol und Klaas Heufer-Umlauf mit ihrem gemeinsamen Debüt "Gloria" geschafft haben. Die kniffligere Befreiung besteht allerdings darin, sich mit Album Nummer zwei ein Stück weit vom eigenen Sound zu lösen und eine musikalische Weiterentwicklung anzustoßen. Mit "Geister" liefern die beiden zwar ein weiteres Dokument ihrer freundschaftlichen Verbundenheit, allerdings keinen Beweis für eine solche Reifung des eigenen kreativen Schaffens.

Denn prinzipiell unterscheidet sich das Klangbild der beiden Alben nur in Nuancen. Das generelle Tempo ist gegenüber dem Vorgänger um eine Stufe gedrosselt, ein getragenes Piano wie zu Beginn des Titeltracks ist dazugekommen, und "Heilige und Hunde" wird von einem murrenden Cello unterstützt. "Geister" kommt so noch eine Spur melancholischer und verträumter daher. Das kann funktionieren, wenn beispielsweise in "Schwaches Gift" auch noch die schon bekannten Bläser zum zaghaft Spitzen setzenden Gitarrenspiel Tavassols dazustoßen. Oder wenn die "Stolpersteine" mit verzerrter Bassgitarre und dosierten Orgellinien auch mal mehr Raum für die pure Instrumentierung lassen. Es kann wie im besagten "Heilige und Hunde" aber auch wirken, als würde Heufer-Umlauf einen Schlafwagen besingen: "Ein zu gutes Herz will alle schlagen / So gefährlich kann die Liebe sein." Soll es doch einmal beschwingter zugehen, bedienen sich Gloria auf "Geister" nun minimal-invasiv bei Indie-Folk statt Indie-Rock und lassen beispielsweise "Ohne Träume" vor sich hin gniedeln. Bei der allgemeinen Häufigkeit dieser Art des Gitarrespielens, welches ursprünglich wohl tatsächlich von Mumford & Sons losgetreten wurde, sollte das Wort in seiner Bedeutung nun bald auch bei Konrad Duden auf Zupfinstrumente ausgedehnt werden.

Vom Duden ist es nicht weit zu Texten. Auch bezüglich der Themenfelder gibt es kaum Neuerungen zu beschreiben. Sie gehen kaum über leicht verträumte Selbstbetrachtung oder das Überdenken zwischenmenschlicher Beziehungen hinaus. Die von Heufer-Umlauf intonierten Zeilen sind größtenteils in Ordnung, ohne aber durch außerodentliches Gespür für Wortkombinationen hervorzustechen. Nachdem "Gloria" das Versprechen machte, die Zusammenarbeit der langjährigen Freunde könnte etwas Nachhaltiges hervorbringen, lässt "Geister" die gemeinsamen Möglichkeiten der beiden doch noch stärker begrenzt erscheinen. Limitation statt Emanzipation.

(Andreas Menzel)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Stolpersteine
  • Schwaches Gift

Tracklist

  1. Heilige und Hunde
  2. Geister
  3. Das, was passiert
  4. Das Seil
  5. Stolpersteine
  6. Schwaches Gift
  7. Neu beginnen
  8. Kreis
  9. Der Pilot
  10. Haut
  11. Ohne Träume

Gesamtspielzeit: 40:06 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

AndreasM

Postings: 373

Registriert seit 15.05.2013

2015-07-28 15:02:29 Uhr
Danke für den Hinweis!

Die Track-Reihenfolge der Vorabbemusterung unterscheidet sich von der finalen Version und auch "Das Seil" fehlt bei der Bemusterung.

Wir ändern das jetzt schon mal ab, hören dann schnellstmöglich in den zusätzlichen Track rein und eventuell erfahren Wertung und Rezension dann noch eine Änderung.
Sollte das so sein, gebe ich hier noch mal Bescheid. Danke noch mal!
Tracklist
2015-07-28 14:21:41 Uhr
Die angegeben Tracklist ist aber falsch oder? Da fehlt ja ein Song
Titelverzeichnis
1. Heilige Und Hunde
2. Geister
3. Das, Was Passiert
4. Das Seil
5. Stolpersteine
6. Schwaches Gift
7. Neu Beginnen
8. Kreis
9. Der Pilot
10. Haut
11. Ohne Träume

Ansonsten recht gutes Album, was aber etwas braucht um sich zu entwickeln würde 7/10 geben.

Armin

Postings: 12117

Registriert seit 08.01.2012

2015-06-08 11:00:40 Uhr


Gastspielreisen Rodenberg präsentiert:



GLORIA mit neuem Album "Geister" auf großer Tour im Herbst.



„Wir liefern etwas, in dem man sich aufhalten kann. Ein Lied sollte einem das Gefühl geben, für seine Dauer ganz darin eintauchen zu können. So etwas wollen wir den Leuten bringen“, erklärt Klaas. „Musik ist aber keine Dienstleistung und muss selbstbewusst ihren Platz behaupten können ... Ein Feuerlöscher ist im Ernstfall immer wichtiger als ein Song. Trotzdem scheinen die Menschen Musik für ihr Leben zu brauchen“, sagt Mark.



2013 erschien das erste Album vom Mark Tavassol (Wir sind Helden) und Klaas Heufer-Umlauf (Circus Halli Galli) und überzeugte sowohl Publikum als auch Radios und Presse. Da war etwas still und leise im Hinterzimmer entstanden, das groß war. Große Popsongs, große Texte. Und das ganze ohne große Geste.

Es folgten ausverkaufte Konzerte und begeisterte Gesichter. Man hatte geschafft alle zu überraschen.

Und genau das erreicht auch die Musik des zweiten Albums der Band, GEISTER. Ein liebevolles und vielschichtiges Album. Es unterhält, nimmt mit, schafft einen Raum, in den man eintauchen kann. Gleichzeitig macht es einen für bestimmte Dinge einfühlsamer, sensibler, aufmerksamer. Das alles geschieht ohne erhobenen Zeigefinger, auf eine sanfte Art, in der auch Klavierpedale knarzen dürfen und nicht jedes unliebsame Geräusch herausgeschnitten wurde.



Vor vier Wochen wurden 3 Clubshows für den Sommer veröffentlicht. Diese waren innerhalb von nicht einmal 24 Stunden ausverkauft.

Nun kommen GLORIA mit Gastspielreisen Rodenberg in Deutschland und Österreich im Herbst auf große Tour.

Tickets gibt es ab sofort exklusiv bei tickethall.de



GLORIA

Geister 2015



01.10.15 Bremen Lagerhaus

02.10.15 Erfurt, Stadtgarten

03.10.15 München, Strøm

04.10.15 A-Wien, Chaya Fuera

09.10.15 Köln, Gloria

10.10.15 Hannover, Pavillion

11.10.15 Stuttgart, Wizeman

16.10.15 Essen, Weststadthalle

17.10.15 Frankfurt, Sankt Peter

18.10.15 Berlin, Astra

23.10.15 Münster, Skaters Palace

24.10.15 Hamburg, Grünspan

12.11.15 Rostock, Stadtpalast

13.11.15 Leipzig, Werk2

14.11.15 Magdeburg, Moritzhof

Tickets bei tickethall.de

Veranstalter: Gastspielreisen Rodenberg





Releaseshows:

10.08.15 München, Muffatcafé AUSVERKAUFT!

11.08.15 Köln, Studio 672 AUSVERKAUFT!

12.08.15 Hamburg, Prinzenbar AUSVERKAUFT!

Veranstalter: Gastspielreisen Rodenberg



GLORIA veröffentlichen „Geister“ am 07.08.15

Fotocredit : K. Hintze



Essen auf Rädern. Tragbare Feuerlöscher. Mark Tavassol und Klaas Heufer-Umlauf. So sehen die Sieger der Suchmaschinen-Treffer für den Namen „Gloria“ aus. Ob es darüber hinaus Gemeinsamkeiten mit dem Lieferservice und dem Brandschutz-Dienstleister gibt? „Wir liefern etwas, in dem man sich aufhalten kann. Ein Lied sollte einem das Gefühl geben, für seine Dauer ganz darin eintauchen zu können. So etwas wollen wir den Leuten bringen“, erklärt Klaas. „Musik ist aber keine Dienstleistung und muss selbstbewusst ihren Platz behaupten können ... Ein Feuerlöscher ist im Ernstfall immer wichtiger als ein Song. Trotzdem scheinen die Menschen Musik für ihr Leben zu brauchen“, sagt Mark.



Und genau das erreicht auch die Musik des zweiten Albums der Band, GEISTER. Ein liebevolles und vielschichtiges Album. Es unterhält, nimmt mit, schafft einen Raum, in den man eintauchen kann. Gleichzeitig macht es einen für bestimmte Dinge einfühlsamer, sensibler, aufmerksamer. Das alles geschieht ohne erhobenen Zeigefinger, auf eine sanfte Art, in der auch Klavierpedale knarzen dürfen und nicht jedes unliebsame Geräusch herausgeschnitten wurde.



Die Texte fesseln, doch sie liefern keine Parolen, sie stiften Gedanken. GLORIA greifen Dinge auf, die wir zu übersehen drohen um sie behutsam in unseren Blick zu legen. In „Stolpersteine“ etwa, einem Stück gegen das Leugnen und Vergessen. „Geister“ erzählt davon, wie ein Mensch sich mit den falschen Idealen selbst begräbt, welche Gefahren ein unreflektiertes Dasein in sich trägt: „... du wirst voller Stolz alles was noch kommen soll begraben wollen ...“ In „Heilige und Hunde“ wird dieser Gedanke aufgegriffen, diesmal radikaler: Das Stück kreist thematisch um blinden Gehorsam.



All diese Dinge drohen uns im Laufe des eigenen Lebens unwichtiger vorzukommen, denn zu groß wirken die kleinen Ereignisse, die einem selber jeden Tag widerfahren. Diese auch an sich selbst festgestellte Entwicklung ist für GLORIA wie ein

„... schwaches Gift, das langsam reift und unbemerkt um sich greift“. Und wenn es in dem Titel „Schwaches Gift“ einen Zeigefinger geben sollte, so zeigt er erst einmal auch auf sich selbst. Ohne diese Erfahrung wären einige Beobachtungen auf Geister auch gar nicht möglich gewesen.



Ein musikalisch und inhaltlich facettenreiches Album, das bewegt. GEISTER erscheint am 07.08.2015 bei Grönlandmusik/ Roughtrade.

Einen kleinen Teaser zum Album sieht man hier: https://www.youtube.com/watch?v=m6ZL4I_4CCU

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Gloria - DA Gloria - DA (2017)

Threads im Plattentests.de-Forum