Absztrakkt & Cr7z - Waage & Fische

Absztrakkt & Cr7z- Waage & Fische

58Muzik / Groove Attack
VÖ: 03.07.2015

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Alles in Buddha

Jürgen Klinsmanns Antritt als Trainer des FC Bayern München wird wohl für immer mit den vier Buddha-Statuen verbunden bleiben, die ab diesem Zeitpunkt das Trainingsgelände des deutschen Rekordmeisters zierten. Egal ob nun der Trainer selbst oder doch der Innenarchitekt die Figuren an die Säbener Straße beordert hatte, eine Erfolgsgeschichte wurde die Zusammenarbeit fortan bekanntlich nicht. Und so stehen die Skulpturen heute als mediales Mahnmal für die gescheiterte Etablierung fernöstlicher Wohlfühloasen auf dem traditionellen, bayerischen Nährboden des Fußballerfolgs.

Wahrscheinlich war die Auseinandersetzung mit der indischen Religionslehre aber einfach zu oberflächlich. Absztrakkt und Crz7 behandeln auf "Waage & Fische" das Thema nun jedenfalls deutlich ausführlicher und tun dies wahrscheinlich aus diesem Grund auch deutlich erfolgreicher. Während Cr7z mit den "Ornamenten der Hydra" geschmückt ist und Absztrakkt die "Gewänder des Tigers mit dem diamantbesetzten Jade-Anakondakopf" trägt, ist ihre Kollaboration eine thematische Versammlung von Buddhismus, asiatischer Spiritualität, Philosophie und Voodookult. So fließen etliche Begriffsebenen und Zungenschläge in den Adern des siebzig Minuten starken Albums, das sich schon so eindeutig von anderen Veröffentlichungen des Genres abhebt. Zudem kommt die Platte gut auch ohne ein einziges Feature aus. Dies ist darin begründet, dass sich Cr7zs weicher und geschmeidiger Sprechgesang unerschöpflich mit Absztrakkts kompromisslosem Dampframmen-Rap verzahnt: "Weil sich die zwei Diamanten schleifen an ihren Kanten." In "W&F Cyphersession" nimmt Cr7z neben der HipHop-Branche überdies auch allen Kritikern direkt den Wind aus den Segeln: "Wieso macht der 'ne Platte mit Absztrakkt? / Der rappt so aggressiv und abgehackt / Falsch, er geht über das Standardtextraster."

Auch die aus den Neunzigern entlehnten Beats, Cuts und Scratches sind keineswegs Standard, weil sie immer wieder gewieft mit fernöstlichen Klängen bereichert werden. Wenn die Stimmen der 58Muzik-Labelkollegen dazu bereits in "1000Füßer" ineinander zu verschwimmen scheinen, ist der Soundentwurf vom Fleck weg fruchtbar. Auch "Die 7 absztrakkten Schwerter" ist ein Lobgesang auf die eigene Zusammenarbeit und lassen Illusionen in Spektralfarben schimmern. Und das grammatikbeugende Plattenhighlight "Der Einzigste" hat mehr Sprachfinesse und Wortmalerei im kleinen Zeh als andere Deutschrapper im durch Proteingetränke geformten Körper: "Komm' mir auf kein' um die Ecke mit "Es heißt aber 'Der Einzige' / Bist Du gestört im Kopf? / Es heißt 'Der Einzigste' / Du hörst es doch."

Neben den zahlreichen metaphysischen Zeilen bleibt Platz für noch persönlichere Darstellungen. So dreht sich "Blut & Wasser" ungekünstelt um die Dankbarkeit und Zuneigung für Absztrakkts Adoptivvater und Cr7z' Mutter, während "Ey sorry" sich durchaus unverblümt um verflossene Traumfrauen kümmert. Diese beiden Tracks gönnen dem Hörer eine kleine Verschnaufpause vom Dickicht der spirituellen Praxis. Aber auch wenn man sich nach der stattlichen Laufzeit gut und gerne ein wenig an die Wand gedrückt fühlt, weiß das Album so viele kleine und kleinste Details zu verstecken, dass der nächste Durchlauf immer auch das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte ist.

(Andreas Menzel)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Blitt & Straft
  • Hip Hop Medi
  • Mosaik
  • Der Einzigste

Tracklist

  1. 1000Füßer
  2. Anahata
  3. Blitt & Straft
  4. Booddha monk
  5. Hip Hop Medi
  6. Kirschblüte
  7. Die 7 absztrakkten Schwerter
  8. Bodhicore tuning
  9. Ey sorry
  10. Blut & Wasser
  11. Mosaik
  12. Der Einzigste
  13. Isso
  14. Freudenspender
  15. W&F Cyphersession
  16. Tut Anch Amun
  17. Nachhaltig Impact
  18. Wüstenmond

Gesamtspielzeit: 70:14 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
klingt wild, singt und brüllt
2015-08-21 14:54:52 Uhr
In manchen seiner Stücke gibt er an, nicht gerade ein Fan von Live-Auftritten zu sein. Daher wohl auch seine eher mäßige Live-Performance. Ist allerdings auch nicht einfach, neben dem "Blonden" eine gute Figur zu geben ;). Das Album ist IMHO auch nicht gerade sein bestes Werk. Diamantgeiszt z.B.
finde ich um einiges ergiebiger...

zurueck_zum_beton

Postings: 160

Registriert seit 07.07.2013

2015-07-20 12:51:29 Uhr
Hab den live als Support von Taktlo$$ gesehen.
Ich finde seine Stimme genauso unangenehm wie dieses spirituell-eingefärbte.
Absztrakkts Feature "Goethe" auf Morlockk Dilemmas "Der eiserne Besen" gehört auch mit zum Schwächsten auf dem Mixtape...

Der passt mir nicht. "Alle MCs sind vom Eisernen Besen getötet worden". Der Besen gehört zur absoluten Speerspitze im Genre Battlerap.

Armin

Postings: 13630

Registriert seit 08.01.2012

2015-07-19 22:36:42 Uhr
Frisch rezensiert! Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum