Neil Young + Promise Of The Real - The Monsanto years

Neil Young + Promise Of The Real- The Monsanto years

Reprise / Warner
VÖ: 26.06.2015

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Tollkühne Kampfansage

Das Vorgehen von Monsanto ist skandalös: Mit Knebelverträgen und dubiosen Machenschaften will der Saatgut-Gigant das weltweite Monopol über die Lebensmittelherstellung erzwingen und den Markt mit konzerneigenen Gen-Produkten kontrollieren. Damit beschneidet das Unternehmen nicht nur die Freiheit der Bauern, sondern auch die Ernährungsgrundlagen der Menschheit. Während der Widerstand in Europa und Südamerika wächst, hat das Unternehmen in den USA längst die Zügel in der Hand. Die Gegenwehr ist gering. Zu viel Angst haben die Bauern. Denn wer sich den Interessen Monsantos in den Weg stellt, wird strafrechtlich verfolgt – und zur Zahlung empfindlicher Bußgelder verdonnert. Neil Young aber lässt sich nicht einschüchtern. Er setzt sich schon lange für die familiär geführten landwirtschaftlichen Betriebe in den USA ein. Als Mitorganisator und Stammgast des jährlich stattfindenden Benefiz-Konzerts "Farm Aid" hilft er, Geld für die gleichnamige Organisation zu sammeln.

Auf seinem neuen Album "The Monsanto years" ruft er nun in großem Stil zum Kampf gegen den Gen-Technik-Giganten auf. Anders als auf dem Vorgänger "Storytone", auf welchem der Kanadier mit großem Orchester und noch größerer Geste eine bessere Welt herbeisehnte, wählt Young für die neue Platte eine kleinere Band und härtere Bandagen. Als Mitstreiter hat er diesmal Promise Of The Real aus Los Angeles gewonnen, die von den beiden Willie-Nelson-Söhnen Lukas und Micah angeführt werden. Die Band spielt schnörkellosen Garagen-Rock. Ungehobelte, verzerrte Gitarren und zarte Akustikgitarren-Momente samt Harp wechseln sich auf den neun neuen Songs ab.

Trotz der Frischzellenkur in Sachen Begleitband bleiben musikalische Überraschungen zunächst aus. Mit "A new day for love" geht es verhalten los. Nur zaghaft stolpert die Band auf zur großen Missionierung. Auch "Wolf moon" kommt komisch müde daher. Neils Stimme klingt gealtert. Erst zum Ende des Songs, wenn die Backings heulen wie Wölfe im Mondlicht, offenbart der Song seine Stärke. Beim dritten Track aber heißt es: durchatmen. "People want to hear" ist textlich zwar einfach gestrickt, hat musikalisch aber ordentlich Zug und Dringlichkeit. Weitere Anspieltipps sind "Rules of change" – ein Moll-Donnerwetter mit tollem Chorus – und "If I don't know" mit grandiosem Verzerrer-Solo.

Licht und Schatten wechseln sich regelmäßig ab auf "The Monsanto years". Der absurdeste Song heißt "A rock star bucks a coffee shop", ein Seitenhieb auf die Kaffeehaus-Kette, die gemeinsame Sache mit Monsanto macht. Neil Young pfeift eine liebliche Melodie, der Chor singt "Monsanto let our farmers grow what they wanna grow.“ So ehrenhaft das Ansinnen hier auch sein mag: Ernst nehmen kann man das nicht. Und so ist das neue Neil-Young-Album insgesamt ein eher mittelmäßiges geworden. Mehr als die Songs bleibt hoffentlich die Botschaft des mutigen Alt-Barden im Bewusstsein: Die Jahre von Monsanto müssen gezählt sein.

(Sebastian Meißner)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Rules of change
  • If I don't know
  • A rock star bucks a coffee shop

Tracklist

  1. A new day for love
  2. Wolf moon
  3. People want to hear about love
  4. Big box
  5. A rock star bucks a coffee shop
  6. Workin' man
  7. Rules of change
  8. Monsanto years
  9. If I don't know

Gesamtspielzeit: 50:54 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Dino
2015-06-18 02:05:21 Uhr
Mein siebenjähriges Sohn hört "A new day for love" sehr gerne.

Armin

Postings: 14508

Registriert seit 08.01.2012

2015-05-27 18:28:54 Uhr
NEIL YOUNG + PROMISE OF THE REAL – The Monsanto Years – VÖ: 26.06.15



NEIL YOUNG + PROMISE OF THE REAL – The Monsanto Years

VÖ: 26.06.15

Reprise Records/Warner

http://www.neilyoung.com

http://www.promiseofthereal.com/


___________________________________________________



Neil Young + Promise of the Real haben sich zusammengetan und werden am 26.06.2015 ein neues Studio Album mit dem Namen The Monsanto Years bei Reprise Records veröffentlichen.



Das Ökologie- und Umwelt-orientierte Album wird bei allen Händlern und im Neil Young Official Online Store erhältlich sein. The Monsanto Years erscheint als CD + DVD Paket, Vinyl, bei iTunes- sowie als hochaufgelöster PonoMusic-Download. Das Vinyl-Paket wird im August veröffentlicht, das genaue Datum wird in Kürze bekannt gegeben.

Wer The Monsanto Years vorbestellt, erhält unverzüglich zwei neue Songs vom Album als Download: „Big Box“ und „A Rock Star Bucks A Coffee Shop“.



Das Video zu „A Rock Star Bucks A Coffee Shop“ kann bereits auf der Homepage von Democracy Now angesehen werden:

http://www.democracynow.org/2015/5/22/neil_young_premieres_new_anti_gmo



Für das energiegeladene, gitarren-lastige Rock Album, hat Young mit Promise of the Real zusammengearbeitet, einer Rockband aus LA, welche aus Lukas Nelson (Gesang/Gitarre), Micah Nelson (Gitarre/Gesang), Anthony Logerfo (Schlagzeug), Corey McCormick (Bass) und Tato Melgar (Schlaginstrumente) besteht. Schon Zuvor ist die Band um die Nelson Brüder gemeinsam mit deren Vater Willie Nelson und Young aufgetreten. Nachdem sie nun auch zum ersten Mal gemeinsam im Studio gearbeitet haben, werden sie in diesem Jahr gemeinsam auf die Rebel Content Tour gehen in den USA.



The Monsanto Years TRACK LIST:

1. A New Day For Love
2. Wolf Moon
3. People Want To Hear About Love
4. Big Box
5. A Rock Star Bucks A Coffee Shop
6. Workin' Man
7. Rules Of Change
8. Monsanto Years
9. If I Don't Know

The Monsanto Years DVD TRACK LIST:

1. Big Box
2. A Rock Star Bucks A Coffee Shop
3. Rules Of Change
4. Workin' Man
5. Monsanto Years
6. A New Day For Love
7. Wolf Moon
8. People Want To Hear About Love
9. If I Don't Know
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum