Bad Astronaut - Houston: We have a drinking problem

Bad Astronaut- Houston: We have a drinking problem

Honest Don\'s / Fat Wreck / SPV
VÖ: 14.10.2002

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Saufschiff Kenterprise

Sternzeit 4711: Lichtjahre nach dem garantiert unnüchternen Zwischentankstop an Raumstation "Acrophobe" nehmen Käpt'n Joey Cape (Lagwagon, Me First And The Gimme Gimmes) und seine Crew Schlinger-Kurs auf Alpha Epsilon Entzugsanstalt IV. Während düstere Fixsterne am Bordfenster von Ausnüchterungszelle 535a vorbeiwabern, künden die Schiffssensoren von gar Schrecklichem: Schwarzes Loch steuerbord voraus! Und tatsächlich: Ein kaum weniger sternhagelvoller Kombüsenscheff Derrick Plourde bringt die komplett mit Traubensaft betriebene Schaluppe "MS Alcoholica" noch einmal auf sicheren Kurs zum anderen Ufer.

"These days" waren nicht die ihren. Nachdem bereits die promiskuitiven Nymphomaninnen von Odysseus 8 hinter der Milchstraße das einzige nicht-alkoholische Getränk jenseits der Grenze zum Zwokommafünf-Promille-System haben sauer werden lassen, versperrte wenige Kopfschmerz-Wellen später auch noch eine läufige "Solar sister" den Weg zum nächsten Saufgelage. Welch Grausen machte sich da unter Lichtschwert-Karateka Angus Cooke und Zwiebel-Werfer Jonathan Cox (Zweiter Sieger der alkolympischen Frühlingsspiele 2145) breit, als Ringelsockenträger Todd Capps (gut, aber schlecht) auch noch jene Dame zum Gegenstand eines nicht mehr enden wollenden Liebesliedchens machte!

Und was zirpen da für bizarre Keyboard-, Synthesizer- und Gitarrentöne aus den Lautsprechern der elektronisch-verheizten Einrichtung, als Marko 72 (Sugarcult - sie nennen ihn den Blaumann), in einem Anflug von permanenter Dauerlangeweile sturzbesoffen an seinen Glocken die Ode an den Indiepunk mit Ähnlichkeiten zu Lagwagonstern Galactica bimmelte? "Not a dull moment", oder wie? Von wegen.

Schnäpslebrenner Thom Flowers (permanentes Delirium) beruhigte hier schon so manch brenzlige Situation lediglich durch das intravenöse Verabreichen verschreibungspflichtiger, bewußtseinserweiternder Substanzen. "Our greatest year"? "Das ist schon lange her", denken hier auf der "MS Alcoholica" so ziemlich alle. Und da irgendwann auch noch ein Rudel "Killers and liars" recht wenig Zweifel daran aufkommen läßt, warum es von Zeit zu Zeit Löcher in die brummenden Schädeldecken der im Kaufpreis inbegriffenen Schiffsdirnen stanzt, stehen die Dinge heute eher schlecht als recht an Bord der alten Fregatte. Drei Promille, Flasche leer, und irgendwo in der völlig umnebelten Finsternis der Luftschächte lauert der Schlampen-Tod. Im Weltraum hört Dich niemand schreien.

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Break your frame
  • The passenger

Tracklist

  1. These days
  2. Clear cutting
  3. Single
  4. Break your frame
  5. Disarm
  6. Not a dull moment
  7. You deserve this
  8. If I had a son
  9. Solar sister
  10. Off the wagon
  11. Another dead romance
  12. Killers and liars
  13. Our greatest year
  14. The passenger

Gesamtspielzeit: 47:04 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum