Die Zikaden - Die neue Landschaft

Die Zikaden- Die neue Landschaft

Peacific / Broken Silence
VÖ: 24.04.2015

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Bin so abstrakt

"Ach komm, das ist doch so 19. Jahrhundert", ein Satz, der – sollte man meinen – mit einer guten Portion Abscheu hingerotzt gehört. Im Opener des Debüts von Die Zikaden seufzt Sänger Claus Telge selbiges – sanft eingebettet in wiegende Piano- und Gitarrenakkorde – dem Hörer entgegen. Diese Sanftheit zieht sich durch das gesamte Album namens "Die neue Landschaft". Die ruhigen, flirrenden Melodien von E-Piano oder Cello sind das Gegenteil von einem Kontrapunkt zum Gesang: Sie sind reine Harmonie. Reibung und Haken gibt es in den Texten.

Der eingangs erwähnte Song erzählt vom "Rauschen der Wünsche und Waren" und erinnert zusammen mit der Titelzeile an das Zuviel im Alltag: Zu viele Produkte, aus denen man beim wöchentlichen Einkauf auswählen muss, zu viel neue Technik, die man beherrschen muss, zu viel Arbeit – nur der Schlaf ist zu wenig. All das beschrieben in ruhig gesungenen Textfetzen.

Das Titellied "Die neue Landschaft" schafft es, eine Verbindung vom "Orbit" zum "Bonbonpapier in Janes Zimmer" zu ziehen. Sie besteht wohl in dem universellen Wunsch, sich zu befreien und selbstbestimmt zu leben. Im schönsten und harmonischsten Duett dann der Refrain: "In der Steppe der Stadt hast du mich zerstört, ohne Rüstung wie Karna, nicht - sicher - sein. "

Für Die Zikaden, früher bekannt als Cicada Piece, ist es unter aktuellem Namen das erste, insgesamt aber bereits das zweite Album. Mit der Umbenennung des Quintetts sind die Texte abstrakter geworden – Satzteile und Wortfetzen fügen sich zu Assoziationen. Dazu harmonielastige Arrangements – das Ergebnis erinnert an poppigere Kante, einen etwas verkünstelten Nils Koppruch, melancholischere Prag und Die Sterne mit weniger Wortspielen – also nicht die schlechtesten Assoziationen.

(Kerstin Petermann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Ach komm, das ist doch so 19. Jahrhundert
  • Die neue Landschaft

Tracklist

  1. Ach komm, das ist doch so 19. Jahrhundert
  2. Von Dir und mir und den Werwölfen
  3. Alpha Zucker Alpha
  4. Sanfter Godzilla
  5. ETs Finger
  6. Die neue Landschaft
  7. Durch die Tanzenden hindurch
  8. Für Delmore
  9. Von Düsseldorf nach Ibiza
  10. Blühen/Welken

Gesamtspielzeit: 36:57 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

2015-04-29 23:39:15 Uhr
Frisch rezensiert! Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum