Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Prime STH - Underneath the surface

Prime STH- Underneath the surface

Rebelution / Giant / Eastwest / Warner
VÖ: 23.09.2002

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Junk Food

Es waren einmal vier Teenager im schönen Stockholm, die beschlossen, zusammen Musik zu machen. Man träumte ein wenig vor sich hin und war plötzlich acht Jahre älter. Obgleich sich das kryptisch erscheinende STH im Bandnamen auf ihre Heimatstadt bezieht, haben es Prime STH nicht darauf abgesehen, den schwedischen Traum - wovon auch immer man als Schwede so träumen mag - zu transportieren. Nein, man lebt den sprichwörtlichen Amerikanischen, frei nach dem Motto vom Müllmann zum Rockstar.

Die vier Jungs servieren uns nun mit "Underneath the surface" amerikanische Revolte auf einem Silbertablett. Paßt nicht? Richtig. Klingt viel zu poliert, um wirklich neu zu sein. Unter der Oberfläche bleiben die Wogen glatt, und das ist streckenweise schlichtweg langweilig. "Every time I close my eyes / All that I can see is you", orgineller wird es leider nicht. Dafür sorgt schon Ex-und-hopp-Komponist Max Martin (Britney Spears, Backstreet Boys, Lambretta), der auch für Prime STH ein Stücken Konfektionsware übrig hatte.

Streckenweise klingt das Debüt des Quartetts beinahe so, als versuchten die Mini-Stars ihre Lieblings-Grunge-Kapelle nachzuäffen. Klar, Noa Modéns Stimme ist bestimmt einige Takte tiefer, als sie es in pubertären Anfangszeiten war, aber um sich den Selbstvergleich mit Kurt Cobain erlauben zu dürfen, erfordert es mehr, als sich die Haare wachsen zu lassen, zu blondieren und Gel und Politur im Regal verschimmeln zu lassen.

Wem die mangelnde Substanz nicht zu schwer im Magen liegt, da sich dieser bereits an musikalisches Einheitsfutter gewöhnt hat, der wird sich allerdings auch diese Scheibe auf der Zunge zergehen lassen. Wen würde es schon wundern, wenn sich genau deshalb der Erfolg des Albums einstellen wird? Schließlich erfreut sich Fastfood in unserem schrill bunten Heute nach wie vor großer Beliebtheit. Gebrutzelt, auf's Papp-Brötchen gelegt, mit kleinen grün-roten Beigaben versehen und in großen Bissen heruntergeschlungen. Kauen nicht notwendig. Wohl bekomm's!

(Christina Hemmen)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • In my head
  • Even the score (No one else)

Tracklist

  1. Underneath the surface
  2. I don't envy you
  3. I'm stupid (Don't worry 'bout me)
  4. Believe
  5. In my head
  6. From the inside
  7. Even the score (No one else)
  8. My evil friend
  9. She
  10. Let me bleed
  11. 24 song

Gesamtspielzeit: 43:07 min.

Bestellen bei Amazon

Anhören bei Spotify