The Dropout Patrol - Sunny hill

The Dropout Patrol- Sunny hill

K&F / Morr / Broken Silence
VÖ: 17.04.2015

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Du wiederholst Dich

Einfach kann so schön sein. Ein Bass, ein Schlagzeug, eine Gitarre und eine sanfte Stimme. Daraus bauen The Dropout Patrol aus Berlin auf ihrem zweiten Album neun vielfältige und reizende Indiepop-Stücke. Gleich das erste gibt das Motto des Albums vor: Beautiful noise. Diese schönen Töne sind eine kleine Melodie, gesungen in einem Achtelrhythmus, der sich im Schlagzeugspiel immer wiederfindet. Das Bezaubernde liegt in der Harmonie, mit der die Instrumente und Stimmen zusammen spielen. Mit dieser Harmonie scheinen sie auch Textzeilen wie die folgende zu verhöhnen: "After the last lover has left, I found myself starring at both of my hands."

Bezeichnend ist auch das zweite Stück "Love, aren't we angry?". Absolut nicht aggressiv, sondern mit einer Sanftheit, die keinen Widerspruch duldet, fordert Jana Sotzko: "Hands off the phone, hands off the door bell." Das Fordernde liegt nicht in ihrer Stimme, sondern im Staccato, in dem sie die Zeile immer wiederholt. Dieses wird von Schlagzeug und Bass aufgenommen. Sie spielen immer wieder das gleiche kleine Thema und geben dem Lied seine Eindringlichkeit. So wie eigentlich das gesamte Album von Wiederholungen lebt: In jedem Lied werden kleine Themen immer wieder aufgegriffen, Textzeilen nachdrücklich noch einmal gesungen und noch einmal .... wie ein kleines, verzweifeltes Aufstampfen mit dem Fuß.

So schwingt immer auch Resignation mit. Und das, obwohl die Melodien verspielt sind. Es ist das Moll, das immer über den Liedern schwebt. Die verspielte Schwermut funktioniert aber auch deshalb so gut, weil sie in so scheinbar einfachen Songs transportiert wird, in einfachen Melodien, die man scheinbar problemlos mitsingen könnte. Scheinbar, denn die Einfachheit ist ein wohldurchkomponiertes und -arrangiertes harmonisches Gesamtwerk aus Sotzkos Gesang und der Begleitung von Bass, Gitarre und Schlagzeug. Beautiful noise eben.

(Kerstin Petermann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Beautiful noise
  • Love, aren't we angry?

Tracklist

  1. Beautiful noise
  2. Love, aren't we angry?
  3. New names
  4. Feeding ghosts
  5. Wednesday nights at the salon
  6. Fear of flight
  7. Whalers
  8. Sharks
  9. Archives

Gesamtspielzeit: 43:16 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 10407

Registriert seit 08.01.2012

2015-04-01 19:45:57 Uhr
Frisch rezensiert! Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum