THEESatisfaction - EarthEE

THEESatisfaction- EarthEE

Sub Pop / Cargo
VÖ: 20.02.2015

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Wider die Ignoranz

Ihr Debüt "Awe naturale" sorgte 2013 in Liebhaberkreisen mächtig für Aufsehen, wurde aber von der breiten Öffentlichkeit sträflich ignoriert. Mit "EarthEE" setzen Rapperin Stasia Irons and Sängerin Catherine Harris-White nun erneut zum großen Sprung an. Diesmal präsentieren sich "Stas" und "Cat" als Botschafter aus der Zukunft und versetzen ihren dunklen R'n'B mit Elementen aus dem Prog-Jazz, New Wave und Funk.

Das Album kommt mit "Prophetic perfection" nur gemächlich in Gang. Aber schon in "No GMO" dehnen TheeSatisfaction das R'n'B-Genre genüsslich in alle Richtungen aus. Klassische Songstrukturen sind ihnen herzlich egal. Die beiden Damen lassen die Songs von der Leine und ihnen freien Lauf. So kommt es immer wieder vor, dass die sich verdichtende Atmosphäre einzelner Stücke urplötzlich durchbrochen wird, um eine komplett neue Richtung einzuschlagen. Bestes Beispiel hierfür ist der starke Titeltrack. Hier gelingt zudem das Zusammenspiel aus Spoken-Word- und Gesangsparts besonders gut. Auch der meditative Flow von "Recognition" mit seinen Sun-Ra-Percusssions und überdrehten Synthies sticht positiv heraus. Drittes Highlight ist schließlich "Planet for sale", das trotz seines ernsten Themas ideal für rauschhafte Stunden in dunklen Großstadtclubs ist.

"EarthEE" ist eine vielschichtige Platte mit teilweise komplexen Untertönen. Die feinen Nuancen und das unkonventionelle Klangbild fordern dem Hörer jede Menge ab, belohnen ihn aber mit einem Fensterplatz im Flieger über musikalisches Neuland. TheeSatisfaction sitzen im Cockpit und steuern die Maschine so furchtlos, dass man sich ihnen vertrauensvoll anschließt – auch wenn der Weg in eine dunkle und unterkühlte Zukunft führt. Wen sie mit diesem Album noch nicht gepackt haben, der checkt vielleicht beim Nachfolger ein. Lange wird man dieses Duo jedenfalls nicht mehr ignorieren können.

(Sebastian Meißner)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Recognition
  • EarthEE
  • Planet for sale

Tracklist

  1. Prophetic perfection
  2. No GMO
  3. Planet for sale
  4. Blandland
  5. Fetch/Catch
  6. Nature's candy
  7. EarthEE
  8. Post black anyway
  9. Universal perspective
  10. WerQ
  11. Sir come navigate
  12. Recognition
  13. I read you

Gesamtspielzeit: 46:26 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
theestube
2015-02-24 22:17:22 Uhr
@demon cleaner: oh backe, ich hatte das auch befürchtet. fies, dass das gar nicht unmöglich erscheint

Walenta

Postings: 272

Registriert seit 14.06.2013

2015-02-19 09:38:43 Uhr
"Ihr Debüt "Awe naturale" sorgte 2013 in Liebhaberkreisen mächtig für Aufsehen,..."

'Awe naturale' kam trotzdem bereits 2012 raus...siehe etwa im gesetzten Link zu eurer Review der Platte.

Demon Cleaner

Postings: 5648

Registriert seit 15.05.2013

2015-02-19 09:05:47 Uhr
Ich dachte erst, es ist was mit Thees Uhlmann.

Armin

Postings: 14244

Registriert seit 08.01.2012

2015-02-18 22:13:19 Uhr
Frisch rezensiert! Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum