Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Schneider TM - Zoomer

Schneider TM- Zoomer

City Slang / Labels / Virgin / EMI
VÖ: 02.09.2002

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Das tapfere Schneiderlein

Es knirscht. Seltsame Funken sprühen, als eine Gitarre ins stroboskopgetränkte Nichts rifft. Säuselnd fügt ein Vocoder den Geist eines Ohrwurms hinzu, und ein apothekenpflichtiger Beat setzt ein. "Reality check", der Titel des Openers von Schneider TMs jüngstem Streich, scheint blanker Hohn zu sein. Viel zu entrückt zuckt und knispelt nicht nur dieser Track.

Ein heilloses Durcheinander ist "Zoomer" dennoch nicht. Der ehemalige Gitarrist der Hip Young Things und zeitweilige Elektrobastler von Locust Fudge weiß genau, wie ein Song funktioniert. Auch wenn er sich nicht immer daran hält. Daran, daß eine Ausgeburt an Catchiness wie die Vorabsingle "Frogtoise" sofort ins Ohr geht, unkontrollierbare Tanzbeinzuckungen hervorruft und sich letztlich doch mit wirren Blips und Blops um den vermeintlichen Verstand bringt, ändert dies aber glücklicherweise wenig.

Die Rhythmen sind im Wortsinn beknackt. Mit hörbarer Liebe werden elektronische Krümel drüber gestreut. Und Max Turners verknotete Raps in "Turn on" haben offensichtlich bei den Berliner Kumpels von Kitty-Yo gespinkst. Dafür erinnert die kreiselnde Taktgebung nicht selten an rheinische Seilschaften um Mouse On Mars. Prima. Deutsche Indie-Dancefloor-Ehre verpflichtet.

So kann man sich darüber freuen, wenn im späteren Verlauf von "Zoomer" die Melodien in den Hintergrund treten und von absurdem Blubbern und stotternden Beats abgelöst werden. Allzuviel elektronischer Süßstoff sorgt ja bekanntlich für klebende Beißwerkzeuge. Doch die braucht man, um sich an "Hunger" oder "999" noch die Zähne ausbeißen zu können.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Reality check
  • Frogtoise
  • 999

Tracklist

  1. Reality check
  2. Frogtoise
  3. Abyss
  4. DJ guy?
  5. Turn on
  6. Hunger
  7. 999
  8. Cuba TM

Gesamtspielzeit: 45:48 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Anhören bei Spotify