Fun Lovin' Criminals - Mimosa

Fun Lovin' Criminals- Mimosa

DiFontane / Chrysalis
VÖ: 25.11.1999

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Smoothest band on earth

Selten paßte ein Cover so gut zum Inhalt einer CD wie beim neuen Fun Lovin' Criminals-Album "Mimosa". Da zeichnet sich ein weiblicher Schatten im Liegestuhl vor der untergehenden Sonne an irgendeinem Traumstrand ab, man sieht einen Cocktail in der Hand der Schönen, und irgendwie erinnert die ganze Szenerie an einen billigen 70er Jahre-Softporno. Die Criminals haben gegenüber den beiden Vorgängeralben sogar noch einen Gang zurückgeschaltet, schnelle Songs befinden sich keine mehr auf dieser Platte. Der Verdacht, daß bei der Aufnahme eine verdammt große Menge Gras im Spiel war, läßt sich anhand jeder einzelnen Note nachweisen.

Problematisch ist sicherlich, daß es sich bei dem Album keineswegs um einen Nachfolger zum "100% Colombian"-Album handelt, sondern vielmehr um eine Ansammlung von Covern und B-Sides, die Hardcore-Fans der Band sicherlich längst kennen. Vier Songs des ersten Albums "Come find yourself" werden in einer Smooth Version wieder aufgelegt, wobei allerdings insbesondere die Neuaflage des Klassikers "Scobby Snacks", die das Original an Relaxtheit um Längen übertrifft, alleine den Kauf für Neu-Criminals Hörer rechtfertigt.

Bei den Covern gehen die Criminals vor allem auf ihre eigenen Lieblingsbands ein und spielen bekannte Stücke wie "Couldn't get it right" von der Climax Blues Band und "Crazy train" von Ozzy Osbourne, die jedoch alle diesen ganz besonderen Fun Lovin' Touch erhalten, der sie zu echten Juwelen macht. Absoluter Höhepunkt des Albums ist der Song "We have all the time in the world", der schon alleine breit macht. Ein weiteres kleines Manko des Albums ist jedoch, daß es sich etwas schneller abnutzt als die beiden Vorgänger, da die Songs sich streckenweise doch sehr ähneln und durch die einheitliche Geschwindigkeit nicht die Abwechslung der Vorgänger erreicht wird.Zusammenfassend läßt sich sagen, daß das Album genau das richtige ist für einen gemütlichen Relaxabend (von dem Eltern und Polizei besser nichts mitkriegen) oder einen lauen Abend mit der Freundin. Das Album hätte sicherlich besser in den Sommer gepaßt, sollte aber die Wartezeit aufs neue richtige Album ansprechend verkürzen.

(Thorsten Thiel)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Couldn't get it right
  • Scobby Snacks (Schmoove Version)
  • We have all the time in the world (Copa Cabana Version)

Tracklist

  1. Couldn't get it right
  2. Scooby Snacks (Schmoove Version)
  3. Shining star
  4. Bombin the L (Circa 1956 Version)
  5. I'm not in love
  6. The summer wind (with Ian McCulloch)
  7. Crazy train
  8. I can't get with that (Schmoove Version)
  9. We have all the time in the world (Copa Cabana Version)
  10. Coney Island girl (Schmoove Version)
  11. I'll be seing you

Gesamtspielzeit: 42:27 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify