Friedrich Liechtenstein - Bad Gastein

Friedrich Liechtenstein- Bad Gastein

Heavy Listening / Staatsakt / Rough Trade
VÖ: 17.10.2014

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Endlich Künstler

Es ist nicht alles supergeil, was glänzt. Und trotzdem führt Friedrich Liechtenstein sicherlich momentan ein ziemlich geiles Leben. Erst swingte sich der Berliner Lebenskünstler zu Beginn des Jahres mit einem Werbespott zum Hipster-Papst empor, dann veröffentlichte er das post-ironische Fotobuch "Selfie Man", und nun schieben er und das (supergeile) Staatsakt-Label kurzerhand eine Langspielplatte hinterher. Doch wird hier nicht bloß die Kuh gemolken, solange sie noch Milch gibt. Liechtenstein, gebürtig Hans-Holger Friedrich, präsentiert sich auf seinem dritten Musikalbum als facettenreiche Kunstfigur, die auch die Schattenseiten des Lebens kennt. "Bad Gastein" ist vieles, nur nicht supergeil.

Und genau das ist auch gut so, will Performer Liechtenstein auch in Zukunft noch als Künstler ernstgenommen werden. Gemeinsam mit dem Produzenten-Duo Carl Schilde und Anselm Venezian Nehls hat der Sänger ein flirrendes, wehmütiges Album aufgenommen, das ironisch und dabei doch ziemlich nachdenklich daherkommt. Da wird in epischer Breite vom "Badeschloss" berichtet, von einem vollkommenen und paradiesischen Ort. Liechtensteins vibrierende Sprechstimme breitet sich über einen weichen Klangteppich aus, im Refrain wird ein melancholischer Chanson angestimmt.

Auf "Bad Gastein" geht's um die unendliche Sinnlosigkeit des Seins. Es geht um den ganz normalen Terror, der im Alltag lauert. Es geht um die Illusionen von Schönheit und Reichtum. Liechtenstein schickt dafür jedoch nicht nur seine sonor summende Stimme ins Rennen, sondern den ganzen bärtigen Kerl. Mit seinem Album entschleunigt Liechtenstein, er groovt mal zu futuristischen Orgel-Sounds und leisen Minimal-Beats, landet bald im Nujazz, und kommt mit flackerndem Streicher-Pop nach 45 federleichten Minuten zum Ende.

Höhepunkte gibt es dabei zuhauf, rauspicken ist nahezu unmöglich, schließlich ist "Bad Gastein" konsequenterweise ein Konzeptalbum. Liechtenstein breitet surreale Traumgeschichten aus, tänzelt zum Electro-Swing des Produzenten-Duos, hat eine klare politische Aussage, spielt auf allen Kanälen, ist der "Selfie Man". Liechtenstein ist Spiegel und Provokation zugleich. Und hat mit seinem Werbespot das gemacht, was schon Pop-Verweigerer Blixa Bargeld gemacht hat. Bei Liechtenstein ist die Chronologie anders.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Das Badeschloss (Made for the future)
  • Kommissar D'Amour
  • We have all the time in the world

Tracklist

  1. Die Auffindung des Wildbades Gastein
  2. Goldberg & Hirsch
  3. Das Badeschloss (Made for the future)
  4. Elevator girl
  5. Kommissar D'Amour
  6. Belgique, Belgique
  7. Das Zimmer
  8. (They long to be) Close to you
  9. We have all the time in the world
  10. Take it with me

Gesamtspielzeit: 46:09 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Demon Cleaner

Postings: 5648

Registriert seit 15.05.2013

2014-10-29 10:11:17 Uhr
7/10, ist das euer Ernst?
Hab gerade mal auf Spotify reingehört...naja, vielleicht bin ich auch grad einfach nicht in Stimmung.
lol
2014-09-30 15:22:22 Uhr
erinnert mich an sebastien tellier
ipso facto
2014-09-01 12:59:03 Uhr
Für Fans von Frank Zander!
master
2014-09-01 12:41:58 Uhr
extrem ambitionierter kitsch. ungewöhnlich für germany

Mixtape

Postings: 1925

Registriert seit 15.05.2013

2014-08-31 18:55:11 Uhr
Immer wieder amüsant, wer so heutzutage ein "Star" ist ...
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify