Dag Nasty - Minority of one

Dag Nasty- Minority of one

Revelation / Bellaphon
VÖ: 12.08.2002

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Schatten der Vergangenheit

Zehn Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Das alte Fleisch wird runzlig, das Haupthaar lichtet sich, und die alten Hits von damals geraten in Vergessenheit. Dag Nasty juckt das alles nicht. Nach über einer Dekade Abstinenz wagt sich die Truppe wieder ans Tageslicht. Vom Rekonvaleszenten-Heim auf die Mainstage of Punkrock. Von der Frührentner-Gymnastik zum ganz großen Wilde-Männer-Marathon. Die kennen das schließlich ja noch von früher. Ihr wißt Bescheid.

Dag Nasty, ein Name, den kaum einer der fünfzehnjährigen Skateboard-Kids im schicken Bad Religion-Shirt kennen wird. Die alten Ikonen aus den Achtzigern - längst verdrängt von ihren unzähligen, erfolgreicheren Epigonen. Dag Nasty, das sind Sänger Dave Smalley (All, Down By Law), Gitarrero Brian Baker (Bad Religion), Roger Marbury (Bloody Mannequin Orchestra, The Bloodbats, Los Vampiros) am Viersaiter und Colin Sears (Down By Law, Fugazi) hinter der Schießbude. Der Club der alten Herren, die immer noch standhaft geblieben sind. Ist das nicht süß?

Das, was da dieser Tage mit "Minority of one" das von gar nicht wenigen Menschen erwartete Comeback einläutet, ist allerdings meist eher kalter Kaffee als der heiße Scheiß. Klar, die nötige Authentizität, um dem großen Namen von einst gerecht zu werden, hat man immer noch, und auch für die eine oder andere Überraschung ist gesorgt. Dennoch: Dag Nasty spielen hauptsächlich ihre Routine aus, fahren damit aber eher wenig Ernte ein.

So klingen Songs wie "Twisted again", "Bottle this" oder "Average man" mittlerweile nicht mehr wirklich revolutionär, sondern vielmehr wie aus dem Repertoire der unzähligen Kopisten gemopst, die Dag Nasty heute noch nacheifern. Selbst wenn das Ganze bei Songs wie "Ghosts" oder "White flag" tatsächlich einmal etwas prickelndere Ausmaße annimmt, bleibt der Eindruck, den "Minority of one" hinterläßt, eher zwiespältiger Natur. Ein alter Freund, eine neue Macke.

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Ghosts
  • White flag

Tracklist

  1. Ghosts
  2. Minority of one
  3. Bottle this
  4. Broken days
  5. Your words
  6. Incinerate
  7. Throwing darts
  8. White flag
  9. Twisted again
  10. Average man
  11. Wasting away

Gesamtspielzeit: 35:12 min.

Bestellen bei Amazon

Anhören bei Spotify