Nils Koppruch + Fink - A tribute to

Nils Koppruch + Fink- A tribute to

Trocadero / Indigo
VÖ: 22.08.2014

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Loch in der Welt

Diese Liederzusammenstellung hätte es eigentlich niemals geben sollen. Doch weil Nils Koppruch, dieser leise und bescheidene Hamburger Liedermacher, vor knapp zwei Jahren plötzlich im Alter von nur 46 Jahren verstarb, haben sich seine Freunde und Weggefährten zusammengetan und die für sie schönsten, wichtigsten, treffendsten Songs des Songwriters mit der sonoren Stimme in eigenen Interpretationen eingespielt. Es ist eine Verbeugung vor dem Musiker, vor dem Idol, vor dem väterlichen Freund. 28 Songs sind auf diesem Tribute-Album versammelt. Und sie alle belegen, in welch großem musikalischem Radius Koppruch musizierte.

Das reicht von schimmerndem Folk-Rock bis zu düsterem Akustik-Blues, von pechschwarzem Country bis zu zärtlichem Gitarren-Pop. Den schönsten Moment dieser Doppel-CD liefert Kollege Niels Frevert ab, der die traurige Storyteller-Nummer "Als einer einmal nicht kam" mit der richtigen Portion Pathos würzt. Allerdings gibt es auch die schlagereske (und irgendwie auch peinlich überzeichnete) Interpretation von "Hamburger Berg" von Johannes Oerding. Dazwischen steckt viel Gutes, wie etwa die Interpretationen von Locas In Love ("Der richtige Ort"), Olli Schulz ("Loch in der Welt") oder Wiglaf Droste ("Stern").

Zum Glück tragen die wenigsten Interpretationen Trauerflor, sondern versuchen dem Talent und der Vielseitigkeit Koppruchs Tribut zu zollen. Kettcar steuern eine bedrohliche Version von "Caruso" bei, ClickClickDecker versucht es mit einer fluoreszierenden Pop-Interpretation von "Er sieht sie an während sie ihn ansieht und er sieht zur Tür" und Fehlfarben mit einer kratzigen Lesart von "Heimweh".

Parallel zu dieser empathischen Verbeugung von Kollegen und Freunden wird auch die komplette Werkschau Koppruchs und seiner Stammband Fink veröffentlicht. Zehn CDs sind da zusammengekommen, darunter Raritäten, Demos und auch das Kid-Kopphausen-Album "I". Allein wegen dem umfassenden, detailreichen, lesenswerten Begleitbuch ist dieser große Rückblick lohnenswert. Hier würdigen Freunde die guten und schlechten Seiten Koppruchs und zeichnen so das Bild eines Künstlers, der dieser Gesellschaft noch so viel Wichtiges hätte sagen können. "Und lebend gehen wir nicht mehr aus der Welt", sang Koppruch noch 2010 in "Kirschen". Zwei Jahre später war er tot. Und die Welt noch ein Stück ungerechter.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Staub & Gold (Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band)
  • Der richtige Ort (Locas In Love)
  • Loch in der Welt (Olli Schulz & Band)
  • Als einer einmal nicht kam (Niels Frevert
  • Stern (Wiglaf Droste & Tünseltown Rebellion Band)

Tracklist

  • CD 1
    1. Staub & Gold (Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band)
    2. Wohin Du gehst (Kajak)
    3. Der richtige Ort (Locas In Love)
    4. Komm küssen (Nicolai von Schweder-Schreiner & Dinesh Ketelsen)
    5. Billiger Trick (Daantje & The Golden Handwerk)
    6. Loch in der Welt (Olli Schulz & Band)
    7. Meine Ecke (Halma feat. Martin Wenk)
    8. Fliegen (Günter "Rex" Märtens)
    9. Messerkampf (Knarf Relloem)
    10. Heimweh (Fehlfarben)
    11. Fisch im Maul (The Dinosaur Truckers)
    12. Heart made of stone (Herz aus Holz) (Peta Devlin & Ecki Heins (Cow))
    13. Weil's möglich ist (Schöftland)
    14. Einmal (Tim Neuhaus)
  • CD 2
    1. Er sieht sie an während sie ihn ansieht und er sieht zur Tür (ClickClickDecker)
    2. Caruso (Kettcar)
    3. Zieh Dein Hemd aus Moses (Pascal Fuhlbrügge)
    4. Stern (Wiglaf Droste & Tünseltown Rebellion Band)
    5. Hund (Das Trojanische Pferd)
    6. Als einer einmal nicht kam (Niels Frevert)
    7. Irgendwann Regen (Oliver Stangl & Lars Paetzelt)
    8. In die Stille (Sven Bünger)
    9. Wann darf ich gehn (Peter Lohmeyer feat. Günter "Rex" Märtens)
    10. Vielleicht (Bernadette La Hengst)
    11. Hamburger Berg (Johannes Oerding)
    12. Wenn Du mich suchst (Torpus & The Art Directors)
    13. Mann ohne Schmerzen (Moritz Krämer & Francesco Wilking)
    14. Durchreise (Gisbert zu Knyphausen)

Gesamtspielzeit: 96:34 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Quirm

Postings: 265

Registriert seit 14.06.2013

2014-08-15 11:59:51 Uhr
Also dann am besten die ganze Werkschau bestellen.
Denniso
2014-07-24 14:53:53 Uhr
Bitte nicht kaufen, wenn man die Originle nicht kennt. Dann braucht man nämlich die Originale und nicht diese!
schade
2014-07-24 14:49:49 Uhr
warum singt keiner "wo geht das licht an?"??

Armin

Postings: 15426

Registriert seit 08.01.2012

2014-07-24 00:14:01 Uhr
Various Artists "A Tribute to Nils Koppruch + FINK" (VÖ: 22.08.2014)

Nils Koppruch + FINK: Werkschau (VÖ: 22.08.2014)

2-Track Vinyl-Splitsingle (VÖ 15.08.2014)

Trocadero/ Indigo



Knapp zwei Jahre nach Nils Koppruch´s plötzlichem Tod am 10. Oktober 2012 und dem Kid Kopphausen Album "I" (erschienen im August 2012) gibt es gute Neuigkeiten: Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band spielen einige Konzerte, Anfang September finden in Hamburg gleich zwei Tribute-Konzerte statt, und Trocadero veröffentlicht am 22.8. ein Tribute-Doppelalbum mit 28 exklusiv eingespielten Nils Koppruch / Fink-Interpretationen, u.a. mit Olli Schulz, Peta Devlin, Gisbert zu Knyphausen, Click Click Decker, Fehlfarben, Knarf Relloem, Locas In Love, Bernadette La Hengst, Kettcar, Niels Frevert.



A Tribute to Nils Koppruch + FINK

02.09. Hamburg - Übel + Gefährlich

u.a. mit 5-6 Song-Kurzsets von Tim Neuhaus Duo, Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band, Niels Frevert, Locas in Love, Schöftland



03.09. Hamburg – Knust

u.a. mit 5-6 Song-Kurzsets von Click Click Decker, Torpus & The Art Directors, Gisbert zu Knyphausen, Bünger



Ticketverkauf über GHvC Shop:

www.ghvc-shop.de/detail/a-tribute-to-nils-koppruch-fink-tickets-02-03-09-2014-hamburg





Tracklist V.A. - A Tribute to Nils Koppruch + FINK

2 CD-Set/ digital, VÖ 22.08.2014, Label/ Vertrieb: Trocadero/ Indigo

Shop Link: www.amazon.de/dp/B00LH7UHPS





CD 1

1. Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band: Staub & Gold

2. Kajak: Wohin du gehst

3. Locas in Love: Der richtige Ort

4. Nicolai von Schweder-Schreiner & Dinesh Ketelsen: Komm küssen

5. daantje & the golden handwerk: Billiger Trick

6. Olli Schulz & Band: Loch in der Welt

7. Halma feat. Martin Wenk: Meine Ecke

8. Günter "Rex" Märtens: Fliegen

9. Knarf Relloem: Messerkampf

10. Fehlfarben: Heimweh

11. The Dinosaur Truckers: Fisch im Maul

12. Peta Devlin & Ecki Heins (Cow): Heart made of stone (Herz aus Holz)

13. Schöftland: Weil´s möglich ist

14. Tim Neuhaus: Einmal



CD 2

1. Click Click Decker: Er sieht sie an während sie ihn ansieht und er sieht zur Tür

2. Kettcar: Caruso

3. Pascal Fuhlbrügge: Zieh dein Hemd aus Moses

4. Wiglaf Droste & Tünseltown Rebellion Band: Stern

5. Das Trojanische Pferd: Hund

6. Niels Frevert: Als einer einmal nicht kam

7. Oliver Stangl & Lars Paetzelt: Irgendwann Regen

8. Sven Bünger: In die Stille

9. Peter Lohmeyer feat. Günter "Rex" Märtens: Wann darf ich gehn

10. Bernadette La Hengst: Vielleicht

11. Johannes Oerding: Hamburger Berg

12. Torpus & The Art Directors: Wenn du mich suchst

13. Moritz Krämer & Francesco Wilking: Mann ohne Schmerzen

14. Gisbert zu Knyphausen: Durchreise




Darüber hinaus erscheint ebenfalls am 22.8. eine umfangreiche und limitierte 12-CD Werkschau-Box zu Nils Koppruch + FINK mit einem Buch und Texten & Interviews von Tino Hanekamp, Franz Dobler und Wiglaf Droste. Das Set beinhaltet die sechs zwischen 1997 und 2005 erschienenen Fink-Studioalben "Vogelbeobachtung im Winter", "Loch in der Welt", "Mondscheiner", "Fink", "Haiku Ambulanz" und "Bam Bam Bam", die zwei Nils Koppruch-Soloalben "Den Teufel tun" (2007) und "Caruso" (2010), das Album "I" von Kid Kopphausen (2012), sowie das Tribute-Doppelalbum und eine weitere CD mit Aufnahmen aus der Zeit vor Fink (Tex Fury & The Silver Spurs), Demosongs, Filmmusiken, seltenen oder unveröffentlichten Live- und Studio Einspielungen und Nebenprojekten (u.a. Fink Williams, Hotel Rex) in der Zeit von 1995 bis 2012.



Mit „Staub und Gold“ haben sich Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band einen Song von Nils Koppruch`s 2007er Album „Den Teufel tun“ ausgesucht, und Torpus & The Art Directors singen erstmalig auf deutsch ihre Version von „Wenn du mich suchst“ vom 2001er Fink-Album „Fink“. Diese beiden Songs erscheinen vorab als limitierte 2-Track Vinyl-Splitsingle und Digital am 15. August.



Links:

http://trocadero-home.com/

https://www.facebook.com/trocaderohome





Ich bin gespannt. Schade nur, dass keiner "Stadt in Angst" singt.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Referenzen

-

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum