Leaves - Breathe

Leaves- Breathe

WEA
VÖ: 19.08.2002

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Vom Himmel hoch

Aus dem fernen Island schickt uns ein als Platte verkleideter Engel eine Botschaft: Alte Wunden zu lecken und in Erinnerungen zu schwelgen macht schöne Musik. Nicht mit Pauken und Trompeten, sondern mit akustischen Gitarren, Streichern und leisen Tönen bemühen sich die Leaves um Besinnlichkeit. Eben so, wie es auch die Briten gerne tun - es mag am Dasein als Inselbewohner liegen.

"Breathe" wirkt oft so reflexiv und introvertiert, daß mitten im Sommer Weihnachtsstimmung aufzukommen vermag. Meistens loben und preisen die Propheten aus Reykjavik die Worte der Ruhe. Das epische "Epitaph" oder das tiefgründige "Deep blue day" umleuchten der Lichtglanz der Melancholie, doch Sänger Arnar Gudjonsson verkündet dennoch zwischen den Zeilen große Freude. Es ist jene bekannte, optimistische Traurigkeit, die schon so viele Seelen erquickt hat.

Es begibt sich aber bisweilen auch, daß das Quartett im Zeichen des erhöhten Tempos die Eingängigkeit entdeckt. Denn alle, die "Catch" oder "Alone in the sun" hören, werden alle diese Reigen behalten und in ihren Herzen erwiegen. Auf diese Weise erfüllt die Hörer der Geist gefühlten Wechselbäder.

Doch es mag den Leaves nicht immer gelingen, denen zu leuchten, die noch immer im Dunkeln sind und zornige Rockmusik hören. Womöglich nicht einmal denen, die bisher den vielen Weisen aus Großbritannien gefolgt sind. Denn es mangelt den Jüngern der Langsamkeit an himmlischen Popsongs und einem Gesang, welcher auf Dauer Wohlgefallen erzeugt. Dies kann auch der Überfluß an Pathos nicht verblenden. Daher erscheint "Breathe" auf dem Weg in himmlische Gefielde manchmal etwas steinig und das von Coldplay verwöhnte Volk wird zögern, der Band diesen Pfad mit Palmzweigen zu ebnen. Doch denen, die es hören wollen, sei verkündet: Bald kommt der Herbst. Und dann werden die Leaves ausziehen und uns näherbringen, was es in dieser Jahreszeit zu sehen und zu hören gibt.

(Laura Scheiter)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Catch
  • Breathe
  • Alone in the sun

Tracklist

  1. I go down
  2. Catch
  3. Silence
  4. Breathe
  5. Crazy
  6. Epitaph
  7. Alone in the sun
  8. Deep blue day
  9. Suppose
  10. Race
  11. We

Gesamtspielzeit: 49:24 min.

Threads im Plattentests.de-Forum