Nick Howard - Living in stereo

Nick Howard- Living in stereo

7Music / Membran
VÖ: 27.06.2014

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Der Teppichläufer

Castingshow-Teilnehmer sind immer auch Buhmänner. Vermeintliches Gesangstalent soll von vermeintlichen Experten erkannt werden und nach Wochen voller hoher Einschaltquoten bleibt für die Wenigsten, die sich eine Karriere erhofften, dann auch etwas auf dem Silbertablett übrig. Nick Howard nahm vor knapp zwei Jahren bei "The voice of Germany" teil. Nur mit einem gewaltigen Unterschied zu den meisten Teilnehmern: Er hatte das Talent bereits in die Wiege gelegt bekommen. Zwei Studioalben konnte er zu der Zeit sowieso schon sein Eigen nennen. Jetzt steht Platte Nummer fünf in den Startlöchern. Und die beweist nur noch einmal, dass er einer der besseren Castingshow-Sieger ist.

Denn wenn Howard etwas nicht ist, dann ein dahergelaufener Opportunist, der sich jedes Image aufdrängeln lässt, das ihm empfohlen wird. Stattdessen ist er immer noch der charmante Songwriter, der auf dem Boden der Tatsachen spazieren geht. Seine Songs sind passend dazu simpel gestrickt und tragen nicht viel Schnickschnack mit sich rum. Das sanfte Banjo bei "Untouchable" scheint er in Nashville gefunden haben, wo "Living in stereo" unter anderem eingespielt wurde. Die dazugehörige, eingängige Melodie schreit geradezu nach musikgewordener Sommerparty, die auch bis zur Single "Can't break a broken heart" nicht aufhört.

Ganz ohne Pop-Klischee geht dann aber doch nicht. Die Australierin Lenka hat die Ehre, für den beschwingten Lovesong "Stuck like glue" mit Howard ins Mikrophon zu dudeln. "You're the one for me, I'm the one for you" reißt lyrisch aber leider rein gar nicht raus, auch wenn die beiden zumindest ein schönes Gesangspaar abgeben. "Life is great (& I love everyone)" kommt trotz so viel Liebe ähnlich platt daher und bringt dazu peinlichen Sprechgesang mit. Einen Versuch war's ja wert. Und Sommer, Sonne, Sonnenschein versprüht Howard mit "Living in stereo" doch eh schon genug.

(Lena Zschirpe)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Can't break a broken heart
  • Stuck like glue

Tracklist

  1. Dancing as one
  2. Untouchable
  3. Life is great (& I love everyone)
  4. No ordinary angel
  5. Can't break a broken heart
  6. Million dollars
  7. Plane crash
  8. Super love
  9. Laser beam
  10. Stuck like glue
  11. Can't be friends
  12. Beautiful

Gesamtspielzeit: 42:08 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv