50 Cent - Animal ambition

50 Cent- Animal ambition

Caroline / Universal
VÖ: 30.05.2014

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Klunkerlitzchen

5.000 Dollar für 50 Cent – das klingt nach einem schlechten Tausch. Für Anhänger des Muskelprotz-Rappers aber ist das ein fairer Deal. Denn zu diesem Preis konnten sie eines der limitierten Fan-Pakete zur neuen Platte erstehen. Und bekamen neben dem aktuellen Tonträger "Animal ambition" auch ein ganzes Wochenende mit 50 Cent in seiner Mansion in Connecticut. Könnte gut angelegtes Geld sein – sofern man auf rustikal-primitive Unterhaltungsangebote steht und Curtis James Jackson III, wie der Rapper mit richtigem Namen heißt, es im wahren Leben wirklich so krachen lässt, wie er es in seinen Videoclips vorgibt. Die Chancen dafür stehen jedenfalls gut. Denn auch im Visual zur Vorab-Single "Hold on" protzt er wie eh und je mit den etablierten Statussymbolen. Er präsentiert Klunker, Pelzmantel, dicke Karren und jede Menge leicht bekleideter Frauen, als sei es noch immer 1997. Teuer soll das wirken, dabei ist es so billig. Man ist geneigt, das Bild abzuschalten.

Tut man genau das, wird es interessant. Dann wird klar, dass 50 Cent akustisch durchaus seine Momente hat. Die textlichen Selbstbeweihräucherungen muss man dabei ausblenden oder auf die leichte Schulter nehmen. Doch musikalisch hat der ehemalige Crack-Händler aus Queens durchaus Argumente. Er stand bereits seit längerer Zeit mit neuem Material im Startblock, sein bisheriger Vertrieb hat aber mit dem Startschuss gezögert. Daraufhin hat er sich dem Vertrieb Caroline aus der Universal Group angeschlossen, um sich nun – mit fast eineinhalbjähriger Verspätung – endlich wieder ins Rampenlicht zu prollen. Vielleicht liegt es an der langen Zwangspause, vielleicht an der Wut, die sich in ihm aufgebaut hat – aber "Animal ambition" kennt nur eine Richtung: geradeaus.

Der zähneflätschende Löwe auf dem Cover gibt die Gemütslage vor. Benanntes "Hold on" ist ein staubtrockener, reichlich verqualmter Funk mit relaxtem Kopfnicker-Beat. "Chase the paper" mit seiner nervös-flimmernden Hammond-Orgel dagegen zeigt, wie Großstadt-Rap 2014 klingen kann. Und "Twisted" reitet die "Candy shop"-Idee ins Hier und Heute. Das sind die Autoscooter-Hits dieses Sommers, bei denen man heimlich mitwippt. Das ist durchaus gutes Material. Wichtiges Indiz für den Stellenwert eines Rappers ist stets auch die Gästeliste, die hier mit Jadakiss, Prodigy, Mobb Depp, Yo Gotti, Trey Songz und anderen standesgemäß prominent besetzt ist. Und auch in Sachen Produktion lässt sich der Hausherr nicht lumpen. An diesem akustischen Erscheiningsbild wird sich die Konkurrenz künftig messen lassen müssen. Auf Albumlänge ist der dauerbombastische Dicke-Hose-Sound natürlich genauso schnell ermüdend wie eine Fahrt im Autoscooter. Es gibt einfach zu wenig Kontrastpunkte, kaum sanfte oder leise Töne, keinen dramaturgischen Bogen. Irgendwann ist man deshalb geneigt, auch den Ton abzuschalten. Und dann bleibt irgendwie nicht mehr viel. 50 Cent sind eben nur ein halber Dollar.

(Sebastian Meißner)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Hold on
  • Chase the paper
  • Twisted

Tracklist

  1. Hold on
  2. Don't worry 'bout it
  3. Animal ambition
  4. Pilot
  5. Smoke
  6. Everytime i come around
  7. Irregular heartbeat
  8. I'm a hustler
  9. Twisted
  10. Winners
  11. Chase the papers
  12. You know
  13. The funeral

Gesamtspielzeit: 45:13 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
my 50 cent
2014-03-19 01:41:42 Uhr
Tue mich mit der Bewertung etwas schwer. Jut isser. Unkonventionell irgendwie auch, über weite Strecken. Auch bei 150 min nicht langatmig imho, allerdings waren wir dann doch relativ einstimmig der Meinung, dass es i.O. war die weiteren 18 min der Extented Version weg zu lassen.
Ich mag diesen 60er Flair...
Aber das Ende ist dann doch eher merkwürdig. Tribut an Hollywood / Popcorn? Das der gute Mann ein paar Jahre weniger bekommt, ok, aber muss man ihn so unglaublich positiv darstellen? ^^

Deswegen gibts ne... aaaargh... hm... nuja... 7/10

Armin

Postings: 12908

Registriert seit 08.01.2012

2014-03-14 17:14:01 Uhr
Hallo zusammen,



30 Millionen verkaufte Alben, #1 Hip Hop Künstler in den „Billboard Artists of the 2000’s“, Grammy-Gewinner, Schauspieler in Filmen mit Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone und Bruce Willis (just to name a few…) und Geschäftsmann mit eigenen Klamottenmarken, Videospielen, Düften, Kopfhörern und Gesundheitsdrinks: Fünf Jahre nach seinem letzten Album meldet sich 50 Cent am 30.05.2014 mit „Animal Ambition“ auf der musikalischen Bildfläche zurück. Für das neue Album hat er nach 12 Jahren bei Shady/Aftermath/Interscope zusammen mit seinem G-Unit Label zu Caroline International gewechselt. In Deutschland wird das Album bereits am 30. Mai erscheinen und damit einige Tage vor dem Release in den USA. Ab Mitte März wird außerdem jede Woche ein neues Video aus dem Album veröffentlicht.



50 Cent kommentiert die Trennung von seinem alten Umfeld wie folgt: „I have had great success to date with Shady/Aftermath/Interscope and I'd like to thank Eminem and Dr. Dre for giving me an incredible opportunity. I've learned so much from them through the years. I am excited to enter this new era where I can carry out my creative vision.”



Auch Caroline President Dominic Pandiscia zeigt sich hocherfreut über den prominenten Neuzugang: „We are thrilled to welcome 50 Cent and G-Unit to our family. 50 is simply one of the most accomplished and creative artists, and his plans for the future are as exciting and innovative as you can imagine. I deeply thank him for his belief in our team and what we can do to help support his creative vision in the years to come.”



Eminem über den bisher zurückgelegten Weg: „Both myself and Shady Records are grateful to have had the chance to play a part in 50's career. Shady simply would not be what it is without 50 Cent. I've developed a great friendship with 50 over the years, and that's not going to change. We know 50 will have success in his new situation, and we remain supporters of both him and G-Unit.”




50 CENT – ANIMAL AMBITION

GENRE: HipHop

RELEASE DATE: 30.05.2014

LABEL: Caroline/Capitol/UMG

VETRIEB: Universal

FORMAT: CD, Digital, Vinyl



WEBSITES

http://www.50cent.com

http://www.facebook.com/50cent

http://www.twitter.com/50cent

http://www.instagram.com/50cent

http://www.youtube.com/50CentMusic



SINGLES / VIDEOS

The Funeral

http://vimeo.com/87384759





Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum