AM60 - Always music sixty

AM60- Always music sixty

Shifty Disco / EFA
VÖ: 12.08.2002

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Hipp hipp

Manchmal sprechen Plattencover Bände: drei Vollspacken vor (kinder)handgemalter Kulisse, ein Bandlogo mit Buntstiften und über allem eine eklig orange Sonne. Daraus läßt sich auch ohne psychoanalytische Kenntnisse erschließen, daß wir es hier mit verzogenen Wohlstandskindern zu tun haben, die die Welt in ein einfaches Freund-Feind-Schema pressen und deren einziges Interesse es ist, mal so richtig bei den Mädchen abzuräumen.

Bereits nach den ersten drei Songs ist klar, daß die Diagnose ein Volltreffer war, und trotzdem schafft man es nicht, dem CD-Player den Stop-Befehl zu erteilen und das Album fachgerecht zu entsorgen. Stattdessen macht sich die Hüft-Gegend selbstständig, das Gesicht verzieht sich zu einem dämlichen Bubble-Gum-Grinsen, und früher oder später erwischt man sich bei Mitsummen und Zurückskippen. Wachen Auges fällt man auf die Naivität von AM60 rein. Es ist einfach unmöglich, den Dreien für ihre debilen Reime ("She's my summertime girlfriend / I hope summer never ends") und ihre mehr als simpel gestrickten Ohrwürmer böse zu sein. Songs wie "Just a dream" hellen auch den verregnesten Sommer auf, und zwingen beinahe dazu, den Ghettoblaster zu schultern und den Tag in der Nähe von Swimming-Pools und öffentlichen Wiesen zu verbringen.

Der berühmte "Island in the sun"-Effekt: Bereits eine kleine Dosis AM60 verkleistert nachträglich das Hirn und zwingt einen, tagelang Hooks zu murmeln, die selbst einem Zweijährigen im Lallstadium arg einfallslos vorkommen müssen. Ebenso sparsam kommt die Musik daher, die es jedem Gitarrenanfänger problemlos ermöglicht, nach der ersten Stunde das Album nachzuspielen. Dabei kommt das Ganze so extrem locker daher, daß der Verdacht aufkommt, daß Drummer Mackie Teile der Grasvorräte seiner Erstband Fun Lovin' Criminals für die AM60-Proben entwendet haben könnte. Bleibt dem verzweifelten Redakteur also nur, pflichtbewußt eine letzte Warnung auszustoßen: Wiederholt nicht meine Fehler. Stellt das Album nach dem Betrachten des Covers zurück ins Plattenregal, verurteilt es treffend als Kinderkram, den ein erwachsener Musikhörer sich nicht wirklich antun muß.

(Thorsten Thiel)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Just a dream
  • Big as the sky
  • Tonite\'s the nite

Tracklist

  1. Summertime girlfriend
  2. Just a dream
  3. Big as the sky
  4. Always music 60
  5. We belong together
  6. Bus
  7. Tonite's the nite
  8. You you you
  9. Girl for me
  10. Eat alone, die alone
  11. She follwows the sun
  12. Phat girl
  13. Long way from home
  14. Treble, bass and midrange
  15. Watching the sun go down

Gesamtspielzeit: 36:53 min.

Bestellen bei Amazon