Die Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen - Alle Ampeln auf Gelb!

Die Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen- Alle Ampeln auf Gelb!

Tapete / Indigo
VÖ: 09.05.2014

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Die Dinos

Glotze an, Füße hoch – das kam zuletzt nicht in Frage für Die Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen. Die Hamburger waren nämlich nicht nur mit ihren eigenen neuen Songs schwer beschäftigt, sondern sorgten als Backingband auch dafür, dass "Aus der Bibliothèque" zur organischsten Andreas-Dorau-Platte seit langem geriet. Sie taten gut daran. Außer Casting-Quatsch, Supertalent und Kochshows läuft schließlich eh nichts Gescheites im Fernsehen, und Noch-Liga-Dino HSV ist in letzter Zeit auch nicht mehr schön anzusehen – egal ob im Stadion oder bei Sky. Aber wenn zwischendurch dann doch etwas Zeit bleibt, muss man ja nicht immer unbedingt mit dem "Ford Escort" durch die Hansestadt brummen oder "Parties in München" feiern – wie wäre es stattdessen mit einem gemütlichen Videoabend? Und sag mal, kennst Du eigentlich Werner Enke?

Falls nicht, schafft die Fortsetzung von Superpunk mit wenn nicht gleichen, so doch ähnlichen Mitteln Abhilfe und huldigt direkt zu Anfang von "Alle Ampeln auf Gelb!" dem deutschen Schauspieler, der Uschi Glas in "Zur Sache, Schätzchen" einst das Fummeln beibrachte. Da geht dank schmissigem Getröte, pointierten Gitarrenlicks und mehrstimmig verstärktem Refrain mit Zappelgarantie die Flasche Astra auch dann ganz von selbst auf, wenn aus heutiger Sicht eher altbackener Kintopp vom Vorabend der 1968er Studentenrevolte über den Bildschirm flimmert. Alles andere als altbacken: die mopsfidelen Versatzstücke aus Mod-Pop, Indie-Garage und Northern Soul, zu denen man den Allerwertesten in den heimischen vier Wänden genauso gut schwenken kann wie beim Sixties-Weekender.

Zumal Sänger Carsten Friedrichs Bekenntnisse wie "Ich gebe zu, ich bin gerne voll / Plattenbörse, auch ganz toll" im fröhlich schiebenden "Meine Kicks krieg ich von Dir" mit gewohnt lakonischem Unterton über die Lippen kommen – und dass der Sänger bei "Das Unglück bin ich" mal wieder mit seinem liebgewonnenen Dasein als menschlicher Shitmagnet kokettiert, gehört bereits seit Superpunk-Zeiten zum guten Ton. Doch solange seine Mitmusiker sich dazu vergnügt bei The Housemartins' "Happy hour" bedienen und geschwindes Riffing mit munterer Orgelei paaren, steht weiterhin alles zum Besten. Sogar das dezent sinnfreie Motto der Veranstaltung erklärt sich spätestens im Titelstück, das mit dem semi-legendären hanseatischen Graffiti-Faktotum Peter-Ernst Eiffe einen weiteren von Friedrichs' persönlichen Helden ehrt.

Der Rest von "Alle Ampeln auf Gelb!" zerfällt in launiges Partygehopse, kopfschüttelnde Schelte für die Nachbarn mit dem unmöglichen Musikgeschmack und das Wissen um die eigene Vergänglichkeit im rührseligen "Begrabt mich bei Planten un Blomen". Lediglich ein kurzes besinnliches Innehalten, ehe "Rock-Pop national" mit schnittigen Disco-Bläsern das Tempo anzieht und "Der Amateur" Friedrichs als liebenswerten popkulturellen Lebenskünstler zeigt, während die Band in den Strophen einmal mehr den fast schon traditionell gern geplünderten Evergreen "Right back where we started from" von Maxine Nightingale nachbaut. Im Fernsehen läuft übrigens immer noch nichts Vernünftiges – diese fünf etwas anderen Liga-Dinos hingegen könnten ewig so weitermachen wie auf diesem erneut ebenso kurzweiligen wie souveränen Album.

(Thomas Pilgrim)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Kennst Du Werner Enke?
  • Meine Kicks krieg ich von Dir
  • Rock-Pop national
  • Der Amateur

Tracklist

  1. Kennst Du Werner Enke?
  2. Meine Kicks krieg ich von Dir
  3. Begrabt mich bei Planten un Blomen
  4. Das Unglück bin ich
  5. Alle Ampeln auf Gelb!
  6. Song for Dr. Fritz Fassbender
  7. Rock-Pop national
  8. Alleine auf Partys
  9. Der Amateur
  10. The out-crowd

Gesamtspielzeit: 31:25 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
@Fräge?
2014-05-09 17:05:30 Uhr
Nein, du verwechselst da was...
antwort (naja)
2014-05-09 13:20:56 Uhr
keine ahnung, ich find superpunk trotzdem klasse und auch die liga der gewöhnlichen gentlemen ist gut, auch wenn sie mich nicht so begeistern können, wie einst superpunk
Fräge?
2014-05-09 13:02:58 Uhr
Ist Superpunk die Band, die immer so peinlich versucht hat die Texte von der "Monarchie 6 alltrag" so grotesk schlecht zu kopieren?
Naja
2014-05-09 12:56:14 Uhr
Kettcar braucht es hier dann aber doch nicht...
Mein Skateboard kriegt mein Zahnarzt
2014-05-09 12:55:06 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=d4BdlYss9Ec
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum