Amatorski - From clay to figures

Amatorski- From clay to figures

Crammed / Indigo
VÖ: 18.04.2014

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Die Rechenschieber

Amatorski geben den Mathematikern mittels Tracklist eine Rechenaufgabe, vielmehr stellen sie eine Gleichung auf: "+=+=+=+=+=+=+=+=+". Auf den ersten Blick logisch: Plus ist gleich plus. Und es verliert auch nicht an Wahrheitsgehalt, je öfter man das wiederholt. Aber, falsch gedacht, denn die Lösung lautet natürlich: Soundlandschaftsgärtner. Denn nichts anderes sind die Belgier in dem Track, sie schleppen ein Klanglabor mit Vintage-Touch in den Garten, wo sie nur wenige Minuten später via Berufsbildungsmaßnahme "Landscape gardening" die Synthies in Eno-esquer Manier umschichten.

Für "From clay to figures" sind Amatorski im Kern zu zweit alleine gewesen. Digitale Arbeitsteilung. Was Sängerin und Texterin Inne Eyserman im Kopf herumschwebte, schickte sie an ihren Bandkollegen Sebastian van den Branden, der eigene Ideen, weiteres Instrumentarium und elektronisches Klangwerk anhäufte. Am Ende diees Prozesses steht der Nachfolger von "Tbc". Ein dichteres Werk, das nicht so einen emotionalen Sog entwickelt wie der Vorgänger, weniger fragil daherkommt, aber detailreich gestaltet ist und irgendwo zwischen Dreampop, Post-Rock-Strukturen, TripHop und Electronica keinen Einlass bekommt.

Das verspielte "Hudson" deckelt die Gitarre, während sich der unkoordiniert wirkende Schlagzeugbesen mit gleichgearteten Synthies zu Bläsern auf andere Ebenen zirkuliert. Vielleicht sind das noch Nachwehen von Ex-Bandmitglied Christophe Claeys und seiner inzwischen Vollzeitgruppe Balthazar. Ganz anders agiert "U-turn": "You left again to be on your own / You moved the sky to be on your own", singt Eyserman zu sehr präsentem Basslauf, Pianotönen und in Klangschalen fallende Tropfen.

Die "Wild birds" tirilieren indes gar nicht so wild, verstecken ihr Federkleid allerdings auch hinter einem Synth-Imitat, während der "Tiny bird" über die Orgel hüpft, letztlich aber von einer anwachsenden synthetischen Wand plattgedrückt wird. "Boy/Girl" transportiert dann so etwas wie die europäische Übersetzung von Mandarin, und "Fragments" überträgt Bläsern und Bass jeweils ihren zweiten großen Auftritt auf der Platte.

Auf "Tbc" hatten es Amatorski seinerzeit geschafft, auch den kleinen, schönen Momenten ein Zermürben nachzuschieben, was schließlich im rumpelnden Zerfall "8 November" gipfelte. Auf "From clay to figures" erfüllt diese Aufgabe erst "She became a ballerina", dessen E-Gitarre sicher später mal im Noise landet, vielleicht auch in der Post oder im Grunge, und dessen flirrende Elektronik das Unheil verkündet, gegen welches das Piano anzuspielen versucht. Dann ein Break, in Ketten geworfenes Sonnenlicht und die Erinnerung, warum Sigur Rós oder Portishead schon auf dem Vorgänger Referenzen waren. Diese Form des Gärtnerns muss ja dann im "Unknown" enden. Aber die Lösung liefern Amatorski ja gleich mit. Sie lautet: =+.

(Stephan Müller)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Hudson
  • Warszawa
  • She became a ballerina
  • How are you?

Tracklist

  1. Hudson
  2. U-turn
  3. Wild birds
  4. Boy/Girl
  5. Fragment
  6. Warszawa
  7. Deer the wood
  8. She became a ballerina
  9. Tiny bird
  10. How are you?
  11. +=+=+=+=+=+=+=+=+
  12. Landscape gardening
  13. Unknown

Gesamtspielzeit: 49:39 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

alterniemand

Postings: 425

Registriert seit 14.03.2017

2018-02-25 20:10:53 Uhr
She became ballerina ist ein Ultra-Song.
Ansonsten leider eher nur ein nettes Album weil mir da einiges nicht viel gibt. Tiny bird und landscape gardening sowie Unknown sind aber auch noch schön

Stephan

Postings: 746

Registriert seit 11.06.2013

2014-03-03 17:53:38 Uhr
Neues Album. 11. April

http://www.amatorski.be/

Den Opener "Hudson" gibt es hier zu hören

https://soundcloud.com/amatorski
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum