Psaiko.Dino - #Hangster

Psaiko.Dino- #Hangster

Chimperator / Sony
VÖ: 17.01.2014

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 3/10

Epic (Fail)

"Wer ist dieser Hobbit da neben dem Panda?" Möchte Sido im Intro von Psaiko.Dinos Erstling wissen. Der Cro-Protegé und Stuttgarter Beatbauer veröffentlicht mit "#Hangster" ein Produzentenalbum. Die Hashtag-Wortschöpfung aus "Hipster" und "Gangster" möchte beweisen, dass Röhrenjeans und Pumpgun sich nicht widersprechen müssen. Naja, was soll man da sagen, wenn Kiddies mit Vollprolls koalieren, könnte das ziemlich peinlich werden...

Mit "8kmh" bringt Psaiko.Dino Hipster-Prototyp Cro und Obergangster Haftbefehl zusammen, gemeinsam featuren sie den Track mit Stevie-B-Gedächtnisbeat. "Carlo kommt in der G-Klasse / HFT im AMG-Paket / ... / Hier kommt Carlo und der Babo", heißt es dort. Wenn Hafti einsteigt, ist es mit dem "Raop" schnell vorbei. Das hat etwas amüsantes, denn die Melange aus dunklem Spackogepose und hellem Milchbubiflow wirkt ungewöhnlich natürlich. Man hofft auf ein Augenzwinkern aller Beteiligten, doch es bleibt aus. Eko Fresh und DCVDNS machen es im Titeltrack wesentlich besser, denn die beiden kokettieren angenehm mit ihrer Möchtegern-Attitüde. Eko und DCVDNS überzeichnen ihre Rollen, wobei letzterer – eigentlich als Hipster engagiert – versucht, Ekos Gangsterrolle streitig zu machen. So schüttelt er die Triple-Time aus dem Ärmel und battled Eko an die Wand.

Im Hustler-Track "Boah!" darf Palina Power a.k.a. It-Girl Palina Rojinski ihre Rhymes auspacken und macht das bisweilen ganz nett, kickt sogar ein paar Styles in ihrer russischen Muttersprache. Für "Hip hop hurra" hat Psaiko.Dino Die Atzen engagiert. Manny Marc und Frauenarzt reißen die Szene an sich und werfen mit Konfetti. "Stinkefinger in die Luft / Wir lassen's krachen ohne Grund" verrät die Hookline. Der Versuch, Caspers "Mittelfinger hoch" zu toppen, scheitert kläglich, denn allein der minimalistische Beat verhindert jegliche Partystimmung.

Über weite Strecken ist das Ganze hier ziemlich langweilig, auch wenn so manche Posse des Albums Unterhaltungspotenzial hat. Vor allen Dingen die ungewöhnlichen Zusammenkünfte innerhalb der Titel wissen mitunter zu entertainen – meist aber aus dem ironischen Blickwinkel. Da aber genau liegt das Problem: Psaiko.Dino meint das nicht nur ernst, er nimmt sich auch selbst viel zu bierernst. Mit versteinert-objektiver Miene bleibt da leider nicht viel Feiernswertes übrig. Je nachdem, wie man es sehen möchte: Entweder ist das "epic", oder aber ein "epic fail". Die Tendenz neigt sich Letzterem entgegen.

(Pascal Bremmer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • #Hangster

Tracklist

  1. Intro (feat. Sido)
  2. 8kmh (feat. Cro & Haftbefehl)
  3. Hop Hop hurra (feat. Die Atzen)
  4. Mach kaputt (feat. Rockstah, Bass Sultan Hengzt & Teesy)
  5. Boah! (feat. Bartek & Palina Power)
  6. Unser Tag (feat. mtzsch/Heisskalt, Patrice & Olli Wunderkynd Banjo)
  7. Sei groß! (feat. Capo & Lary)
  8. Werdegang (feat. Schwester Ewa & Kaas)
  9. #Hangster (feat. Eko Fresh & DCVDNS)
  10. Alles rasiert (feat. Chuck Inglish & Megaloh)
  11. Superstar (feat. DaJuan & Olson)
  12. Klischees (feat. Celo & Abdi & Sam)
  13. Placeboeffekt (feat. Muso & Juilan Williams)
  14. Outro (feat. Weekend)

Gesamtspielzeit: 45:56 min.

Bestellen bei Amazon