Desiree Klaeukens - Wenn die Nacht den Tag verdeckt

Desiree Klaeukens- Wenn die Nacht den Tag verdeckt

Tapete / Indigo
VÖ: 31.01.2014

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Hier bin ich Mensch

"Es ist nicht immer der Sex, der alles verändert", singt Desiree Klaeukens auf ihrem Erstwerk "Wenn die Nacht den Tag verdeckt". "Es ist nicht immer die Liebe, die uns zusammenhält", erkennt sie weiter, während der Winter in ihrem Leben Einzug hält. Diese ewige Dogmatisierung der Zweisamkeit, diese ständige Synonymisierung von Liebe und Glück – Klaeukens hat den Schwindel durchschaut. "Es ist nicht immer der Sex" ist eine wunderhübsche Auseinandersetzung mit der Selbstliebe, ein feines Komm-erstmal-alleine-klar, auf kluge Weise ausformuliert. Gemeinsam mit Niels Frevert, welcher sich selbst als Klaeukens' größter Fan outet, nahm die Berlinerin nur wenige Monate nach dem Erscheinen ihrer EP nunmehr ihr Debütalbum auf.

"Kompliziert" beginnt mit dezentem Gestampfe und deftiger Gitarrenline. "Es tut doch gut, wenn was kaputt geht und wieder funktioniert", erkennt Klaeukens' Gegenüber im Zwiegespräch. "Doch diese eine Frage, sie lässt mich nicht los / Wie machen die anderen das bloß?", erwidert sie. Die Distinktion im Gedanken, dieser fortlaufend hinterfragende Wesenzug ist Klaeukens' Stärke und Schwäche zugleich. Während der Durchschnittsbürger sich gehen lassen darf, muss der Empathiker mit dem Lauf der Dinge hadern. "Mach's nicht so kompliziert", ermahnt das Gegenüber immer wieder, ermahnt sich die Sängerin selbst. Am Ende ist "Kompliziert" ein Dialog mit der eigenen Befindlichkeit, ein Kampf zwischen Seele und Kognition, welcher das Stück durchzieht und mit weisen Erkenntnissen unterfüttert.

"Die Situation ist hoffnungslos verfahren" in "Ich will Dich zu sehr". Der Titel steckt fest im Zwiespalt zwischen Unabhängigkeitswunsch und Selbstaufopferung. "Mit Liebe hat das alles nichts zu tun", weiß Klaeukens, doch sie ist gefangen im Streben. Eine charmante Trompete umgarnt den Chorus, eine wunderbare Klimper-Gitarre begleitet das Stück bis zum Exitus im totalen Stillstand. "Herbst" fasst die Stimmung der Platte in knapp drei Minuten zusammen: Der Herbst naht, die Blätter färben sich, sanfte Chöre pfeifen wie ein Restwärme spendender Oktoberwind. "Doch die Hauptsache ist / Dass ich weiß, wo Du bist."

"Wenn die Nacht den Tag verdeckt" ist ein Stück erlesenste Singer-Songwriter-Kunst, so attraktiv vorgetragen wie das Erscheinungsbild seiner Schöpferin. Es ist ein Werk über das Menschsein, über die Sehnsucht und das überforderte Unverständnis gegenüber dem Schicksal, welches dennoch nie den Kopf hängen lässt. Es trifft direkt ins Herz, es kommt von Herzen. "Wenn die Nacht den Tag verdeckt" öffnet einen Kommunikationskanal zwischen Künstler und Publikum, wie er nur selten aufrechtzuerhalten ist, doch hier gelingt es über die gesamte Spielzeit. Wie ein Kuschelrock-Sampler für Alleingelassene, wie die Megapackung Schokoladeneis für Gekränkte, wie Balsam für die Seele.

(Pascal Bremmer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Es ist nicht immer der Sex
  • Kompliziert
  • Will Dich zu sehr

Tracklist

  1. Warm in meinem Herz
  2. Verliebt in Dich
  3. Es ist nicht immer der Sex
  4. Zwischenraum
  5. Kompliziert
  6. Züge
  7. Zwei Tage
  8. Will Dich zu sehr
  9. Willst Du wissen
  10. Herbst
  11. Fallen

Gesamtspielzeit: 40:45 min.

Threads im Plattentests.de-Forum