Tindersticks - Across six leap years

Tindersticks- Across six leap years

City Slang / Universal
VÖ: 11.10.2013

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 10/10

Mit schwarzer Weste

Das Tweed-Sakko sitzt noch immer: Zum 20. Bandjubiläum kompilieren die britischen Stilikonen um Stuart A. Staples ein Album mit fast vergessenen Songs. Es sind Stücke, die bisher größtenteils unveröffentlicht waren, die in Archiven lagerten und in den Köpfen der Musiker. Zum Geburtstag fand sich die Band in den Londoner Abbey Road Studios ein, um zehn dieser verschütteten Songs neu aufzunehmen. Das Ergebnis ist zum Niederknien.

Nach dem umjubelten und erfolgreichen letzten Studioalbum "The something rain" konnten Tindersticks ihre Zusammenstellung "Across six leap years" locker aus der Hüfte schießen: Der Beweis ist erbracht, dass diese stilsichere Band noch immer einen Ticken cleverer ist, als ihre vielen Epigonen. Und so wird auch diese Rückschau naturgemäß zu einem edlen Fest, mit zarten Liedern und großen Momenten.

Dass diese Songs innerhalb der vergangenen zwanzig Jahren entstanden sein sollen, ist kaum zu glauben. Sie klingen, als seien sie aus einem Eisen geschmiedet, die konsequente Fortführung ihres Schaffens. Und es wird klar: Es sind seit jeher all jene Dinge, die man gar nicht hören kann, welche das Besondere an der Musik von Tindersticks ausmachen. Durch die Lücken, die Leerstellen, die Platzhalter entfaltet sich dieser elegante, leise Kammerpop, tupft mit Trompete, Vibrafon und dezentem Schlagzeugeinsatz eindringliche Dramen um die große Stille zurecht.

Staples näselt sich im tiefen Bariton-Bereich durch die weichen Beats, die Gitarre spielt das nur Nötigste und die Trompete setzt zum großen Stoßgebet an. Da sind versprengte Elemente von Soul, Gospel, Western, Country und Chanson drin, Gitarren-Rock, Gypsy-Jazz und Ambient – es sind genau die Elemente, aus denen große Popmusik entsteht. Allein das berauschende "I know that loving" dürfte niemals enden. Es folgt das verspielte "What are you fighting for?" und von hier an will man für immer nur noch die Musik dieser einen Band hören.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Sleepy song
  • A night in
  • I know that loving
  • What are you fighting for?

Tracklist

  1. Friday night
  2. Marseilles sunshine
  3. She's gone
  4. Dying slowly
  5. If you're looking for a way out
  6. Say goodbye to the city
  7. Sleepy song
  8. A night in
  9. I know that loving
  10. What are you fighting for?

Gesamtspielzeit: 50:32 min.

Threads im Plattentests.de-Forum